"Leichte" visuelle Wahrnehmungsstörung, und jetzt?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von littlesusa 14.04.11 - 16:10 Uhr

Hallo,

die Kindergärtnerin meiner Tochter (am 4.5.05 geboren) hat mir letzte Woche geraten, einen Ergotherapeuten aufzusuchen, da sie sich bei den Vorschulübungen, wenn es um das visuelle geht, also z.B. Formen, etwas schwer tut. Sie macht es zwar, aber langsam. Ansonsten ist sie sehr schnell und fehlerfrei.

Hab jetzt bei unseren Kinderarzt angerufen, erstmal einen Termin gemacht. Der jedoch (bin aus Ö) hat mir nicht viel Hoffnungen gemacht, dass die Krankenkasse dies übernimmt. Hab dann bei der Krankenkasse angerufen, die meinten dann auch: "Beantragen können Sie ja mal, aber ob wir bei so einen Fall genehmigen weiß ich nicht"

Und jetzt? Sie kommt im Herbst in die Schule.
Welche Übungen sind denn gut? Was heißt denn diese Störung für sie genau? Mir persönlich wäre noch nie etwas aufgefallen. Was genau beeinträchtigt sie denn jetzt?

Vielleicht kann mir jemand weiter helfen.

Lg,
littlesusa

Beitrag von leiahenny 14.04.11 - 17:11 Uhr

Sprich nochmal mit der Kindergärtnerin, was ihr genau aufgefallen ist und zu welchen Übungen sie raten würde.
Und ist doch super, wenn sonst schon alles klappt.

Beitrag von manavgat 14.04.11 - 17:15 Uhr

Jedes Kind, was sich in Teilbereichen etwas langsamer entwickelt, hat gleich eine "Störung".

Ich halte das für Humbug. Wichtig ist jedoch, dass ein Sehtest durchgeführt wird, wenn Du das noch nicht gemacht hast und - das geht auch beim Augenarzt - ein Test auf visuelle Wahrnehmung.

Dann siehst Du weiter.

Gruß

Manavgat

Beitrag von celina1002 14.04.11 - 19:02 Uhr

Hallo
Auch leichte visuelle Wahrnehmungsstörung können da zu führen das Deine Tochter probleme in der schule bekommt. Das ist bei uns auf jeden Fall so. Unsere Tochter hatt das selbe wie Deine geht jetzt in die erste Klasse.
Ich kann Dir nur raten setzt alles in Bewegung das Ihr Ergo bekommt wir haben sie und bekommen sie auch von der Krankenkasse bezahlt. Wir sind aus NRW.
Lg Kathi

Beitrag von safiya04mama 05.05.11 - 19:21 Uhr

Hallo,

unsere Tochter hat auch eine visuelle Wahrnehmungsstörung und ist zur Zeit bei einem Therapeuten in Behandlung.

Die Ergotherapeutin meinte es wäre auch gut sie zu Hause üben zulassen. Ich habe für sie MInilük gekauft und 1 paar Hefte für Konzentration und Wahrnehmungsstörung.

Wir sind seit einem Monat in Behandlung und sie macht jetzt alles schon richtig gut und das auch durch unser üben mit Minilük.

Versuchs mal so und viel Erfolg.

LG
safiya04mama:-D