Richtiger Schreibtisch VS Schreibtischplatte

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von engelchen28 14.04.11 - 17:13 Uhr

hallooo!
sophie (fast 6) hat schon 2 jahre lang einen ausrangierten küchentisch in ihrem zimmer, an dem sie viel malt, bastelt, schreibt etc.! diesen tisch soll ihre kleine schwester (fast 4) bekommen, wenn sophie in die schule kommt.
in puncto schreibtisch haben wir jetzt 2 möglichkeiten:

a) eine große arbeitsplatte besorgen und diese auf 4 höhenverstellbare beine festschrauben, dazu ein regal / rollcontainer o.ä. für stifte, bücher etc.

oder

b) einen "richtigen" kinderschreibtisch.

mir erscheinen die kinderschreibtische in der regel als zu klein für all das zeugs, was darauf liegt. es geht nicht in erster linie um hausaufgaben, sondern ebenfalls ums malen, basteln etc.

die schrägstellung des schreibtisches würden wir nicht nutzen.

oder sieht so eine platte auf 4 beinen billig und oll aus???

was findet ihr besser - jetzt mal vom preis abgesehen?

lg
julia

Beitrag von loonis 14.04.11 - 17:34 Uhr




Wir haben Billi Bolli Hochbetten...der Große hat die passende Schreibtischplatte dazu ....eben 2m lang ...sie ist auch höhenverstellbar ...
Neigungswinkel brauchen wir auch nicht ...
Für uns d. beste Lösung ....

LG Kerstin

Beitrag von engelchen28 14.04.11 - 18:52 Uhr

ja...so an die länge hatte ich auch gedacht - mit kreativbereich und schulbereich. wird wohl eine platte werden #:-)!

Beitrag von leomama 14.04.11 - 18:11 Uhr

Hallo, mein Sohn hat einen höhenverstellbaren Schreibtisch von Moll, sieht super aus, aber Du hast recht, er ist definitiv zu klein. Mein Sohn malt in jeder freien Sekunde, insofern ist der Tisch immer voll mit Malblock, gemalten Bildern und Stiften, er muss für seine Hausaufgaben dann immer alles wegräumen und das nervt ihn und mich dazu ;-) Wir ziehen demnächst um und er bekommt ein großes Zimmer, da wird er zusätzlich zu seinem Schreibtisch einen Kreativbereich bekommen, sprich, eine größere Platte auf höhenverstellbaren Böcken. Zum Hausaufgabenmachen ist der Schreibtisch ausreichend, nur wie Du sagst, alles andere hat keinen Platz mehr. Ich würde also entweder gleich einen großen Schreibtisch kaufen oder tatsächlich von Anfang an eine Platte mit Beinen drunter nehmen.
Liebe Grüße von Dani

Beitrag von engelchen28 14.04.11 - 19:27 Uhr

huhu!
kinderschreibtische sind leider meistens nur 110 cm breit - und erwachsenenschreibtische lassen sich in der höhe nicht verstellen....von daher wird's wohl eine große platte #:-).
lg

Beitrag von rain72 15.04.11 - 00:46 Uhr

Hallo,
also, wenn Ihr den Platz habt, dann würde ich beides nehmen. Werden wir bei unserer Tochter auch so machen: Sie hat jetzt schon einen großen Tisch, an dem sie ständig malt, klebt, bastelt usw. Das wird ja mit dem Schulanfang nicht weniger werden. Nur muss sie dann außerdem noch Hausaufgaben machen und müsste dann immer den Tisch abräumen. Da find ich es realistischer, dass sie einen Basteltisch (groß) zum Allzweck-Gebrauch und Vollrümpeln hat und einen Schreibtisch (klein), an dem dann nur die Hausaufgaben gemacht werden.
LG
rain