Jugendbuch für Jungs in der 9. Klasse gesucht

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von fraeulein-pueh 14.04.11 - 19:14 Uhr

Hallo zusammen,
ich unterrichte eine reine Jungenklasse in der 9. Jahrgangsstufe. Eine Lektüre steht noch an und ich bin auf der Suche nach ein paar Vorschlägen, die ich meinen Kleinis machen kann. Die meisten sind 15 Jahre alt, ein paar wenige noch 14 und ein einziger ist schon 16. Habt ihr Ideen?

LG, Püh

Beitrag von pupsismum 14.04.11 - 19:23 Uhr

Hallo,

unser Großer (15) hat gerade "Der Weg in die Schatten" verschlungen und verlangt jetzt nach mehr. #schwitz

http://www.amazon.de/Night-Angel-01-Weg-Schatten/dp/3442266289

Aber ist Fantasy die Richtung, die du suchst?

Gruß
p

Beitrag von fraeulein-pueh 14.04.11 - 20:24 Uhr

Ich hätte gesagt, dass gegen fantasy prinzipiell nichts spricht (krabat ist ja auch eher im fantasy-bereich anzusiedeln), aber laut klappentext gehts da um meuchelmörder und um die kunst des tötens und ich befürchte, dass das ned ganz so das ist, was ich in der schule vorzeigen kann ;-)

ich dachte eher an so etwas wie "die welle". aber ich brauche ja mehr vorschläge, aus denen sie auswählen können. die welle bietet sich ganz gut an, weil es auch eine verfilmung gibt, ist aber nicht zwingend notwendig.

für mich ist es nur wahnsinnig schwierig, etwas interessantes für die jungs zu finden. zum einen müssen jungs oft ja zum lesen etwas "genötigt" werden, zum anderen muss es einigermaßen mit dem lehrplan vereinbar und im unterricht umsetzbar sein.

Beitrag von simnik 14.04.11 - 20:32 Uhr

ich finde dieses hier sehr gut...das geht in Richtung " Die Welle "

http://www.amazon.de/Isola-Isabel-Abedi/dp/3401060481/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1302805674&sr=8-1

Simnik

Beitrag von fraeulein-pueh 14.04.11 - 22:11 Uhr

Das hab ich vorhin beim Stöbern auch schon mal entdeckt. Aber ist es nicht ein wenig wie diese eine Serie, die da mal lief? Lost? Kann das sein?

Beitrag von simnik 14.04.11 - 20:37 Uhr

und das hier ist auch super

könnte aber für die Schule für einige zu peinlich sein

http://www.amazon.de/Ich-Elias-Luca-Bloom/dp/3800054515/ref=sr_1_132?s=books&ie=UTF8&qid=1302806142&sr=1-132

Simnik

Beitrag von fraeulein-pueh 14.04.11 - 22:19 Uhr

*lach*

Das hab ich auch schon auf meiner Liste stehen. Ist aber ziemlich dünn, ich glaub nur etwas über 100 Seiten und schaden tuts ja ned, wenns a bissl mehr lesen ;-)

Beitrag von sonne1680 14.04.11 - 20:54 Uhr

Was mir spontan einfällt:

- 1984 von Georg Orwell
- Das Parfum von Patrick Süskind
- Das siebte Kreuz von ???? Anna Seghers ????
- Die Vorstadtkrokodile
- Das Tagebuch der Anne Frank

Oder soll es moderner sein?

Beitrag von fraeulein-pueh 14.04.11 - 22:22 Uhr

Es ist schwierig. Ich möchte die Jungs zumindest ein bisschen dafür interessieren. 1984 fand ich saulangweilig. Das Parfüm... ist schon ziemlich abgedroschen und wurde im UR bestimmt schon mal behandelt - gerade wegen der Verfilmung. Die Vorstadtkrokodile - ich glaube, dafür sind sie schon zuuuuuu erwachsen ;-) und das Tagebuch der Anne Frank kenne ich als Lektüre für die sechste, siebte Klasse.

Aber danke dir ganz herzlich - trotzdem :-)

Beitrag von delfinchen 14.04.11 - 21:33 Uhr

hallo,

morton rhue: bootcamp
susan hinton: outsiders
jodie picault: 19 minuten
jodie picault: das herz ihrer tochter

lg,
delfinchen

Beitrag von delfinchen 14.04.11 - 21:34 Uhr

picoult natürlich.

Beitrag von delfinchen 14.04.11 - 21:37 Uhr

:-)

Beitrag von fraeulein-pueh 14.04.11 - 22:18 Uhr

Macht doch nichts ;-) Die Outsiders hab ich sehr gerne gelesen, aber ich frag mich, ob das nicht schon etwas zu alt ist?

Beitrag von delfinchen 15.04.11 - 06:10 Uhr

Hallo,

naja, das Neueste ist es nicht mehr. Ich habs aber schon mit zwei Klassen - überwiegend Jungs - gelesen und keine Beschwerden bekommen.

"Die Welle" fand ich auch super, aber da haben die meisten ja schon den neuen Film gesehen, den ich im Vergleich zum Buch jetzt nicht wirklich gelungen finde.

"Das Klassenspiel" hab ich gelesen, fand ich aber zu langatmig, obwohl die Thematik gut ist (Mobbing).

Darum geht es auch in "19 Minuten", hervorragend geschrieben, aber ich denke, das Buch gibt es nicht als Taschenbuch. Wenn doch, würde ich es sofort zum Lesen geben.

Geeignet wären vielleicht auch Bücher, die eine Thematik zum Geschichtsstoff aufgreifen. Ich weiß aber nicht,w elche Schulart du unterrichtest. Bei uns sind in der 7. das Thema "Kolumbus", "Luther", "Frz. Revolution" usw. dran und dazu habe ich noch keine passende Lektüre gefunden.

LG,
delfinchen

Beitrag von dackel05 15.04.11 - 07:21 Uhr

Ich würde auch auf jeden Fall 19 Minuten empfehlen.

LG Steffi

Beitrag von dackel05 15.04.11 - 07:22 Uhr

Es ist schon als Taschenbuch erschienen http://www.amazon.de/Neunzehn-Minuten-Roman-Jodi-Picoult/dp/3492253989/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1302844879&sr=8-1

Beitrag von engelchen1989 15.04.11 - 09:32 Uhr

http://www.amazon.de/Rolltreppe-abw%C3%A4rts-Hans-Georg-Noack/dp/3473580015/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1302852571&sr=1-1

Das haben wir in der 8.Klasse gelesen. Wir fanden das Buch eigentlich alle ganz gut.

LG

Beitrag von colli26 15.04.11 - 09:33 Uhr

Hi,
wir haben in der 9. Klasse (das sollte vom Alter ja hinkommen) u.a.
"Die Schachnovelle" von Stefan Zweig gelesen und niemals davor, oder danach hat mich eine Schullektüre mehr gefesselt. Das Buch gehört bis heute zu meinen Lieblingsbüchern.

Momentan dank Fukushima vom Thema her hochaktuell, wenn auch ein "altes" Buch könnte z.B. auch
"In der Sache J. Robert Oppenheimer" von Heinar Kipphardt sein.

Oder:
"Die denkwürdigen Erlebnisse des Arthur Gordon Pym" von Edgar Allen Poe

Vielleicht ist ja was dabei.
Coli