2 Kids - 1 Zimmer - 2 Schlafenszeiten - wie macht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von babydreamer 14.04.11 - 19:32 Uhr

Hallo,

meine Tochter 14 Monate, soll nun bald mit ihrem Bettchen aus unserem Schlafzimmer ins Kinderzimmer zu ihrem großen Bruder, 3,5 Jahre, umziehen. Allerdings geht sie 17.30-18Uhr ins Bett und er erst gegen 19-19.30Uhr.
TV gucken darf er nur 20 Minuten vor ins Bett gehen den kleinen Mondbär und Sandmann.

Wie macht ihr das mit 2 Kindern in einem Zimmer und 2 verschiedenen Bettgehzeiten... der große kann ja dann nicht mehr ins Kizi wenn die kleine schon schläft. Einfach nur ein bischen Spielzeug mit raus nehmen, klappt das für 2 Std ohne dass der Große ins Kizi will??

Bin gespannt.
Danke für Antworten.
LG
Martina

Beitrag von engelchen28 14.04.11 - 19:35 Uhr

hallo!
ich glaube, es klappt alles, wenn ihr es gleich so einrichtet. ab 17.30 uhr ist dann eben schlafenszeit für die kleine, der große kann bis zu seiner bettgehzeit woanders spielen, tv gucken oder was weiß ich. ins-bett-gehen wird dann ruhig gestaltet, lesen evtl. in eurem ehebett?! wird schon klappen, denke ich.
lg
julia

Beitrag von annek1981 14.04.11 - 19:42 Uhr

Hallo,

unsere sind 2,5 Jahre auseinander und seitdem die kleine durchschläft, schlafen sie auch in einem Zimmer. Anfangs ist sie auch früher ins Bett gegangen und er musste dann ruhiger sein beim ins Bett gehen. Mittlerweile (sie sind 6 und 3) gehen sie zusammen um 19.30 Uhr ins Bett.

LG

Beitrag von cherry19.. 14.04.11 - 19:57 Uhr

Meine Kinder sind 2 Monate, 2 Wochen und 2 Tage auseinander, also fast gleich, deinen.

Unsere Maus ist jetzt vor ca. 3 oder 4 Wochen rübergezogen.

Wir handhaben das so, dass beide zur gleichen Zeit ins Bett gehen.

Sofern aber jetzt einer krank war, war das natürlich anders. Da haben wir es so gemacht, dass wir eine Kiste mit Spielzeug ins Schlafzimmer gestellt haben. Zeugs, mit denen schon ewig nicht mehr gespielt wurde. Das kranke Kindlein ist im Kinderzimmer Schlafen gegangen, das andere hat mit dem anderen Elternteil im Schlafzimmer noch gut ne Stunde gespielt.

Da das jedoch sogar meist bei uns die Kleine war, bin ich überzeugt, dass es einfacher ist, das größere Kind zu beschäftigen.

Buch vorlesen findet unser Großer super. Vielleicht spielt irh erst etwas. Irgendein Gesellschaftsspiel und macht dann noch ne Kuschelstunde, in der was vorgelesen wird. So habt ihr locker 1,5 Stunden zum Überbrücken.
Gesellschaftsspiele im Wohnzimmer und Kuschel-lese-Stunde im Schlafzimmer.

Und wenn die Kurze etwas größer ist, klappt das sicher auch locker, dass beide erst gegen 19 Uhr schlafen gehen.

Beitrag von gg79 14.04.11 - 21:17 Uhr

Hey Cherry,

wie hastn das mit deinen Kindern gemacht?? Warst du parrallel schwanger?;-)

#sorry

LG
GG

Beitrag von cherry19.. 14.04.11 - 21:24 Uhr

Das war natürlich alles so geplant.. lach :-p

Beitrag von kockosflocke 14.04.11 - 21:30 Uhr

hallo,

also meine mäuse sind 13 monate und 3 1/2 jahre alt, also fast wie deine auch. sie teile sich schon eine ganze zeitlang ein zimmer. es läuft super. die kleine geht meist gegen 19 uhr ins bett. spätestens 19:30 schläft sie tief und fest. dann ist auch meistens die große müde und ich kann sie ins bett bringen. sie macht das sehr gut, sie ist sehr rücksichtsvoll und wir flüstern dann immer miteinander bis sie ebenfalls eingeschlafen ist. also hut ab momentan läuft es wirklich sehr gut.

drücke euch die daumen das es bei euch ebenfalls so gut läuft.

lg anika

Beitrag von sillysilly 14.04.11 - 21:32 Uhr

Hallo

also bei uns würde das super klappen - die Große würde sich freuen wenn sie noch alleine bei uns, mit uns spielen dürfte
eventuell Malen, ein Hörbuch anhören

wir haben auch noch einen Spielebereich im Wohnzimmer - der könnte auch noch genützt werden

Bei uns klappte das aber nur kurz, weil wir nur etwas über 2 Jahre Altersunterschied hatten.
Denn dann wartete die Kleine auf die Große - denn unsere Schlafzeiten unterschieden sich dann nur um eine Stunde.
Dazu kommt, daß unsere Jüngere weniger Schlaf als unsere Große braucht

Jetzt gehen sie gleichzeitig ins Bett

Grüße Silly

Beitrag von cori0815 14.04.11 - 21:52 Uhr

hi Martina!

unsere Kinder schlafen meist nur, wenn wir Besuch haben oder auf Besuch sind, in einem Zimmer. Aber dann sind sie anfangs auch zu unterschiedlichen Zeiten zu Bett gegangen.

Wir haben es dann genau so gemacht, wie du gesagt hast: der Große hat mit seinen Spielsachen im Wohnzimmer gespielt (ist tagsüber in dem Alter eh so gewesen, weil die KiZis oben sind) und wenn er dann dran war, haben wir ihn einfach daran erinnert, dass er bitte leise sein soll. Die Kleine ist glaub ich nicht einmal aufgewacht beim Insbettbringen des Großen.

Also sei zuversichtlich, das klappt schon!

Lg
cori