Nochmal Geschenkekonflikt - immer wieder meine Mutter :-(

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von curlysue1 14.04.11 - 19:38 Uhr

Hallo,

also unsere Tochter bekommt zu Ostern von Allen ein Lillifee Fahrrad ( 199€) und noch was kleines Süssigkeiten, DVD, Buch, vielleicht was für die Barbie oder BabyBorn.

Unser Sohn bekommt die Büchertasche allein von seinen Taufpaten (204€ Ausnahme wg. Einschulung, sonst gibts nur was Süßes, von ihnen)

dann eigentlich auch nur ein Buch, oder DVD, Süsses, meine Mutter meint nun es ist ungerecht, da er mit der Büchertasche so nix anfangen kann, er wünscht sich sehnlichst einen Nintendo 3DS, sie würde ihn auch kaufen, mit meiner Schwiemu und der Tante zusammen mit Spiel, ich habe aber bedenken, wegen der Grafik, es soll die Augen schon sehr arg beanspruchen und mein Mann ist gegen so Spiele in dem Alter #kratz

Wir tendieren zu was kleinem wie Lego Ninjago oder was von Star Wars und das Geld sparen, aber die Oma hat andere Pläne und will die Augen leuchten sehen, jedes Jahr das gleiche.

Und nun?

LG

Beitrag von twins 14.04.11 - 19:44 Uhr

Ist schon Weihnachten oder habe ich was verpaßt?

Tasche gegenüber Rad stellen - finde ich super schlecht, sollte entweder Gegenwert oder wenigstens Größe entsprechen...Das schaut doch aus wie - die Tochter bekommt alles, der Bruder gar nichts....endweder er bekommt was gleichwertiges oder lass es ganz.

Finde ich voll daneben. dann doch einen Nintendo - irgendwann wird er eh damit anfangen wollen....so lange kannst Du es dann nicht mehr verhindern. Die Kinder wachsen heute mit so etwas ganz anders auf wie unsere Generation!
Und Augen gehen nicht kaputt, nur weil er mal 1/2 Std. damit spielt!
Grüße
Lisa

Beitrag von cherry19.. 14.04.11 - 19:51 Uhr

Nunja, ich gebe da irgendwo deiner Mama recht.

Die Tochter bekommt ein Fahrrad und der Sohnemann ne Schultasche.. Na toll! Ich glaube nen Kind von 6/7 Jahren wird DEN Zusammenhang echt nicht begreifen.

Ich hätte die Schultasche zur Schuleinführung gekauft und den Geburtstag als Geburtstag gehalten. Wenn es denn sooooo eine Schultasche denn unbedingt sein muss für 205 EUR, dann ists halt so. Man kauft es ja nur einmal und die Freude zur Schuleinführung ist ja dann auch riesengroß. Ich persönlich würde das echt getrennt halten.

ABER: Ein Nintendo 3DS? Hm.. Nunja.. Bin ich momentan auch nicht so dafür in dem Alter. Gut möglich, dass ich in 2/3 Jahren auch anders darüber denke.

Fakt ist, ihr solltet ihm doch vom Wert her, ähnlich der Schwester schenken und eben auch etwas, was nicht für nen Megazweck dienen sollten, wie für die Schule. ;-)

Beitrag von zahnweh 14.04.11 - 20:03 Uhr

Hallo,

wenn ihr dagegen seid, finde ich, dass sie es lassen sollte. Egal wie die Augen leuchten.

Zum Computerspiel selbst.
Vor der Grundschule halte ich sehr wenig davon (ausgenommen die Eltern haben es und die Kinder sehen es im Haushalt - dann aber noch kein eigenes!)

Ich selbst hatte einen GameBoy. GEwünscht ja. Aber heute bin ich dankbar, dass ich mir das Gerät UND die Spiele selbst kaufen musste. So bettelte ich nicht ständig nach dem Neusten Spiel, wusste die sauer ersparten sehr zu schätzen! und überlegte mir mehrfach ob ich sofort viel Geld ausgebe oder warte und es dann billig kaufe.
Ein Freund hat jedes Spiel geschenkt bekommen. Hat alle kaum gespielt, bis auf die zwei Liebsten und wusste es kaum zu schätzen.

Mal ein Spiel dazu schenken ist schon ok... aber man muss es nicht einfach so kaufen, weil die Augen leuchten. Find ich. Mir hat die Erfahrung jedenfalls gut getan.

Ein Schulranzen zu Ostern finde ich eine schöne Idee, besonders wenn sie auf Tradition beruht.

Ihr könnt es ja so machen: dieses Jahr er den Schulranzen und sie das Fahrrad.
Wenn sie soweit ist, sie den Schulranzen und er ein neues Fahrrad ;-)


Klingt vielleicht krass, aber ich wäre so hart und würde das Computerspiel einziehen, vor den Augen der Schenkenden, wenn sie sich nicht an meine Bitten halten.
Bisher haben zum Glück alle gefragt, aber als ich das einmal angedroht hatte, war Ruhe im Karton. Ich will niemandem was Böses. Ich bin dankbar für Geschenke. Aber prinzipielle Grenzen überschreiten gehen einfach nicht. Jedenfalls nicht bei sowas größerem.

Beitrag von arienne41 14.04.11 - 20:20 Uhr

Hallo

Ja, ich finde es ungerecht.
Dinge die mein Sohn braucht bekommt er weder zu Weihnachten noch Ostern oder Geburtstag.

Mein Sohn hat am 10.08 Geburtstag und Einschulung ist am 20.08 aber den Ranzen hat er schon.

Letzte Woche kauften wir Sandalen weil er sie braucht aber auch die bringt der Osterhase nicht

Beitrag von maschm2579 14.04.11 - 20:37 Uhr

Hallo,

ganz klar Fahrrad und DS ..... Büchertasche zur Einschulung. Was soll er damit? Seine Schwester rast mit leuchtenden Augen mit dem Fahrrad davon und er kann mal in die Tüte gucken die er in 6 Monaten braucht #aerger

Und von einmal am Tag DS spielen gehen die Augen nicht kaputt. Wir haben den Kids meines Ex Freundes auch einen Geschenkt zu Weihnachten vor zwei Jahren. Die waren natürlich die erste Woche am dauerspielen, in der zweiten wollten sie dann doch mal wieder mit Freundein spielen und ab der dritten wurde dann nur noch mal kurz gespielt. Wir haben nie nein gesagt und sie machen lassen - ähm ich habe übrigens von meinem Ex auch einen bekommen weil ich den der Kinder immer wollte um Gehirnjoggin zu spielen #hicks naja wie dem auch sie durften sie spielen spielen spielen und heute liegen die Teile im Schrank. Klar wird gespielt und sie sparen auch für ein neues Spiel aber in der Regel ist es ein Spielzeug wie alles andere. Das Lego wird genauso benutzt.

Daher würde ich beide Kinder gleich behandeln.

lg

Beitrag von sparrow1967 14.04.11 - 21:19 Uhr

Ach du scheiße....was gibts denn bei euch an Weihnachten oder zum Geburtstag?

Bei uns gibts ein Osternest mit Süßem und gefärbten Eiern....nicht ist schöner als wenn die Kinder im Garten nach den Eiern suchen und dann hier und da nen Schokoosterhasten finden und sich wie Bolle freuen.


Ich würde mal echt sagen: ihr übertreibt MAßLOS!


Aber das wolltest du wohl eher nicht wissen, oder? #rofl#rofl

Beitrag von cherry19.. 14.04.11 - 21:28 Uhr

#klatsch

Ach du großer Gott.. Das hab ich total überlesen!
Ich dachte, es geht um Geburtstag!!!#schock

Ich dachte, wir übertreiben dieses Jahr Ostern schon maßlos mit dem Gartenhäuschen für den Garten. Normal bin ich nämlich auch für ne Sache von je ca. 15 EUR inkl. Naschsachen...


ABER 200 GLOCKEN zu OSTERN??????
Hammer!

Beitrag von curlysue1 14.04.11 - 21:54 Uhr

Es gibt das gleiche.

Beitrag von sparrow1967 15.04.11 - 09:20 Uhr

Schön, dass die kInder den Unterschied nicht merken, zwischen Ostern und Geburtstag - der ja eigentlich ein besonderer Tag sein soll.

Na ja- jeder so, wie er mag.

Beitrag von curlysue1 15.04.11 - 09:40 Uhr

Für uns ist Ostern so der ziemlich höchste Feiertag, der ev. Kirche #kratz, bei Euch ist das vielleicht anders.

Beitrag von sparrow1967 15.04.11 - 09:54 Uhr

Das hab ich noch nie gehört- mich jetzt aber mal schnell belesen.

Trotz und alledem finde ich, dass Geschenke im Rahmen bleiben müssen. Ich meine- auch an Weihnachten gibts bei uns keine Massen an Geschenken.Kinder müssen nicht überschüttet werden.

Ausflüge, Familientage, N Kinobesuch - geht doch auch, oder?

sparrow

Beitrag von curlysue1 15.04.11 - 11:36 Uhr

Natürlich geht das auch und findet auch alles statt.

Letzte Woche waren meine Eltern mit ihnen im Zirkus, das läuft so nebenbei.

Bei uns gibt es i.d.Regel von jedem 50€ und das läppert sich eben, wenn es mehr Leute sind und weil es die einzigen Enkel weit und breit, schlägt jeder noch ein bischen auf #hicks.

Wobei auch viel davon in Klamotten investiert und aufs Sparbuch gepackt wird, sie brauchen ja auch später Führerschein/Auto usw.

LG

Beitrag von manavgat 16.04.11 - 14:54 Uhr

Ich würde es verstehen, wenn Du anlässlich dieses Feiertages großzügig spendest in der Kirche.

Was hat denn der Konsumrausch mit der Wiederauferstehung von Jesus Christus zu tun?

Gruß

Manavgat

Beitrag von smilla1975 15.04.11 - 21:17 Uhr

#pro#pro#pro

Beitrag von sunflower.1976 14.04.11 - 23:25 Uhr

Hallo!

Mal abgesehen, dass Ostern bei uns kein Geschenke-Fest ist und es nur Kleinigkeiten gibt...

Irgendwie ist es schon unfair, dass Eure Tochter ein Fahrrad bekommt und Dein Sohn etwas, das er sowieso braucht und er jetzt noch gar nichts mit anfangen kann. Der Preis interessiert Kinder nicht.

Ich würde sagen...
Entweder bekommen beide Kinder ein "richtiges" Geschenk, also Fahrrad und Nintendo (oder einen anderen wirklichen Wunsch) oder beide nur "Gebrauchsgegenstände" bzw. ein paar Kleinigkeiten.
Ob ihr nun eine Nintendo für Euren Sohn wollt oder nicht, könnt nur ihr entscheiden.

LG Silvia

Beitrag von ichclaudia 15.04.11 - 07:55 Uhr

stimme voll und ganz zu !

Beitrag von 6woche.1 15.04.11 - 09:05 Uhr

Und cih frage mich jededs Jahr das gleiche. WARUM muss man dne KIndern auch noch zu Ostern solche Geschenke geben? Reicht da das ganz gewöhndliche, dradizunele Osternest nicht mehr? Kinder bekommen doch zu weihnachten und Geburtstage genug Geschenke. Unsere Kinder bekommen von uns ein Osternest was am Ostersonntag versteckt wird. Von meinen Eltern, Schwiegereltern und Paten bekommen sie auch eine Kleinigkeit. Klamotten oder so etwas in der Art.



Lg Andrea

Beitrag von curlysue1 15.04.11 - 09:17 Uhr

Osternester bekommen die natürlich auch noch, was sind "dradizunele"?

Bei uns wird das schon seit meiner Kindheit so gehandhabt, uns hat es nicht geschadet.

LG

Beitrag von 6woche.1 15.04.11 - 09:46 Uhr

Es hat niemand gesagt das es schadet. Ich kenne es von meiner Kindheit her nicht das man zu Ostern auch noch Geschenke bekommt, sondern eben ein Osternest und damit hat es sich. Genau da sgleiche wie zum Nikolaus da gibt es Madarinen,Nüsse und etwas süsses, und nicht noch ein Buch etc.

Beitrag von curlysue1 15.04.11 - 11:27 Uhr

Bei uns gab es zu Ostern und am 11.11. die gleiche größe an Geschenken wie, zu Weihnachten und Geburtstagen, ich bin es nicht anders gewohnt.

Beitrag von ichclaudia 16.04.11 - 13:48 Uhr

Am 11.11. ist doch nur Laternelaufen #kratz

Beitrag von curlysue1 16.04.11 - 14:06 Uhr

Bei uns kommt der Pelzmärtel, sowas wie Nikolaus bei den kath.

Erst ist Laternenzug am St. Martin und danach kommen alle zu uns und ein verkleideter bringt Geschenke von den Omas und Tanten.

Beitrag von sunflower.1976 15.04.11 - 11:24 Uhr

Hallo!

Ich denke, sie meint "traditionell"
Wenn es bei Euch so gehandhabt wird, macht es so....aber wenn, dann fair beiden Kindern gegenüber.


LG Silvia

Beitrag von curlysue1 15.04.11 - 11:39 Uhr

Also der Nintendo wird geholt und dann passt das.

LG

  • 1
  • 2