Alpträume

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von heliozoa 14.04.11 - 20:05 Uhr

Hallo ihr Lieben,

eigentlich bin ich hauptsächlich stille Mitleserin, habe jedoch jetzt auch eine Frage:
Mein Sohn Felix, 3 Jahre alt, wacht in letzter Zeit oft Nachts auf und will zu mir ins Bett weil er Angst hat. Dazu muss ich sagen dass mein Bett eher klein ist und ich dann kein Auge zu tun kann, wenn er bei mir schläft.
Deshalb wäre es gut, wenn ich ihm irgendwie diese Angst in der Nacht, wenn er aufwacht, nehmen könnte.
Er schläft im Zimmer neben mir, die Tür ist immer offen. Vor dem Schlafen gehen kuscheln wir noch ne halbe Stunde und ich erzähl ihm eine Gute Nacht Geschichte. Er sieht kein Fernsehen und hat auch sonst wenig Einflüsse, die ihm irgendwie Angst machen könnten. Ich sag ihm auch immer, dass er keine Angst zu haben braucht, dass ich gleich nebenan bin. Ausserdem hat er einen Lieblingsstoffhund, der mit zu ihm ins Bett kommt und auf ihn aufpasst.

Hat jemand evtl eine Idee, wie ich ihm vermitteln kann, dass er keine Angst in der Nacht zu haben braucht?

Vielen lieben Dank,

Eva

Beitrag von sanne90 14.04.11 - 20:18 Uhr

Hallo, das ist eine ganz normale Phase für sein Alter - war bei uns genauso. Mittlerweile ist es etwas besser geworden.

Was haben wir gemacht?

Wir haben ein Schild gemeinsam gemalt (Verbotsschild - außen roter Rand) und innen kam alles das rein wovor er Angst hatte...
Bei uns war es also Zimmerverbot für Krebse, TIger und Bienen ... warum er davor Angst hatte weiß ich auch nicht....


Dieses "Plakat" habn wir gemeinsam vor dem Zubettgehen an seine Zimmertür geklebt. Außerdem haben wir vor seinem Bett ein weiteres Verbotsschild aufgebaut... (bei uns musste ein Mülleimer und ein gebasteltes ACHTUNG schild herhalten)

Außerdem bin ich nachts rein, hab gefragt wovor er Angst hab und habe dann Krebsjäger, Spinnenverscheucher und Tigerausdemfensterschmeißer gespielt. ... MAch dich da voll zum Depp (sorry aber es hilft) schimpf mit zb dem Tiger, was er sich einbildet in das Zimmer von deinem Sohn zu gehen, scheuch ihn raus, sag ihm er soll nimmer wieder kommen :-) Das wirkt wahre Wunder!! Er wird es bestimmt noch ein paar mal wollen, das du das nochmal machst, aber er wird sich schnell daran gewöhnen, das Mama die Retterin ist und RUhe geben ;-)


glg Sanne

Beitrag von neoluna 15.04.11 - 13:36 Uhr

unserer hat zur zeit auch die phase. ich fands immer net, wenn ich erzählt bekommen habe, dass die anderen kinder jede nacht zu den eltern ins bett kommen. aber seit ca. nem halben jahr macht unserer das auch ab und zu. gott sei dank arbeitet der papa nachtschicht, da ist genug platz im bett.
dass sie schlechte träume haben, ist normal in diesem alter. das was man noch machen kann, ist, vor dem schlafengehen das komplette zimmer nach monstern und gespenstern absuchen. vielleich auch im gang licht anmachen oder gute-nacht-licht anmachen. wenn ich im flur licht anlasse, kommt neo nicht ins schlafzimmer

Beitrag von atarimaus 14.04.11 - 21:35 Uhr

Hi Eva,

du könntest für diese Zeit doch seine Matratze und deine nebeneinander auf den Boden legen, dann habt ihr beide genug Platz.

Gruß
Beate

Beitrag von cherry19.. 14.04.11 - 23:01 Uhr

Hi Eva,

ich möchte nicht wissen, wieviele mich hier auslachen werden, aber ich habe, seitdem mein Kind 10 Monate alt ist, eine Matratze neben seinem Bett liegen. Nun wird er nächste Woche Vier und die Matratze liegt immer noch in seinem Zimmer. Ja, und sie wird täglich bzw. nächtlich benutzt. Ich schlafe JEDE Nacht bei meinem Sohn. Meine Tochter ist ja vor ein paar Wochen auch mit ins Zimmer gezogen, in der Hoffnung, er brauch mich auf meinem Feldlager nicht mehr und ich kann wieder zu meinem Mann ins Bett ziehen, aber nein. Er brauch mich noch immer und ich leg mich noch immer mit rüber. Ganz ehrlich: Irgendwo ists mir egal, wo ich schlafe, hauptsache: Ich schlafe!

Wenn er 16 ist, werd ich wohl immer noch mit in seinem Zimmer pennen. lach..