Hausmittel bei Haarausfall?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sannifee83 14.04.11 - 20:51 Uhr

Hallo,

weiß nicht so recht wo ich´s reinschreiben soll, deshalb hier#sorry

Ich habe im Ende 2010 entbunden. Jetzt habe ich seit knapp 2 Wochen so richtig Haarausfall.
Beim Frisör wurden mir heute Tabletten mit Taurin und ein Haarwasser angeboten.

Gibt es auch Hausmittel gegen Haarausfall bzw. mit welchen Mittelchen habt ihr gute Ehrfahrungen gemacht?

#danke für Eure Tipp´s,
Sanni

Beitrag von lena1309 14.04.11 - 20:56 Uhr

Hallo,

ich habe nichts gemacht außer Abwarten.
Das liegt an den Hormonumstellungen, die eben auch schon mal verzögert kommen können, besonders wenn man stillt.
Das geht in den nächsten Wochen vorbei.
Solltest du aber das Gefühl haben, da stimmt was nicht, würde ich das an deiner Stelle mal vom Frauenarzt checken lassen und nicht von deinem Frisör, der hat eher weniger Kenntnisse von den biochemischen Vorgängen in deinem Körper.
Aber wenn du unbedingt Taurin haben willst, trink Red Bull, ist ein Bestandteil davon.

LG
M.

Beitrag von mss.fatty 14.04.11 - 20:58 Uhr

warte mal ab, das hört wieder auf.

normalerweis fallen einem ja so um die 100 haare am tag aus, in der schwangerschaft fallen einem aber wegen der hormone weniger haare aus....und das wird dann nach der entbindung nachgeholt....dir fallen also jetzt haare aus, die du eigendlich garnichtmehr hättest.

bei manchen frauen fällt noch mehr aus....aber eigendlich pendelt sich das von alleine wieder ein.

alles was dir jetzt angeboten wird ist meiner meinung nach geldmache

lg anna

Beitrag von dominiksmami 14.04.11 - 20:58 Uhr

Huhu,

das einzige das bei Schwangerschaftsbedingtem Haarausfall hilt ist....Zeit.

Ich hatte den Haarausfall diesmal wirklich schlimm, aber nach gut 2 Monaten ( Angefangen hatte der Haarausfall als die Kleine gut 3 Monate alt war) war der Spuk vorbei und man sah schon die neuen Haare sprießen.

Jetzt ist Laura gut 9 Monate als und meine Frisur fast wieder auf "normalem" Stand, ich trage aber auch kurze Haare da wächst das ja schneller bei.

lg

Andrea

Beitrag von lilalaus2000 14.04.11 - 20:59 Uhr

Das habe ich auch durch und ich habe einfach Koffeinschampoo genommen. Das haben auch viele Männerschampoos drin wie Schauma, wenns etwas billiger sein soll. Ansonsten kannst du deine Haare auch mit Kaffeepulver einreiben, also die Kopfhaut, ins feuchte Haar! Einwirken lassen (ich habe das 30 Minuten mit einer Mülltüte am Kopf einwirken lassen - Duschhaube geht auch, ist nicht s lächerlich #rofl

Tja und dann genaz normal ausspülen und Haare wue gewohnt waschen..... (ich mit Koffeinschampoo) hihi.


Man riecht etwas nach Kaffee, aber das wars mir wert.


Für dichtes und glänzendes Haar geht auch ein Eigelb roh einmassieren und einwirken lassen und dann ausspülen :-)


So das wars an Tipps von mir


#winke

Beitrag von sannifee83 14.04.11 - 21:18 Uhr

#danke

dann werde ich mal abwarten und mir nicht so oft die Haare raufen:-p

:-D Sanni

Beitrag von schlange100000 14.04.11 - 21:25 Uhr

Huhu #winke

ich werde mir jetzt wieder die Pille verschreiben lassen...mein Doc meint das es hilft, weil mein Haarausfall (und das sind geschätzte 10000000 am Tag) Hormonell bedingt ist!!

Vor der SS hatte ich das Prob schon...Während der SS hatte ich wunderschöne Haare.....und jetzt wieder dieser sch***!! :((((