frustriert wegen ss diabetis

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von schnuffi2608 14.04.11 - 20:59 Uhr

hallo zusammen,
für mich besser keine #torte!
war heute beim fa-die kleine ist 2 wochen zu "dick" wiegt jetzt (ende 31.ssw)
schon knapp 2100gr und ist 42 cm groß!
dabei spritze ich seit der 18.ssw insulin.
habe spitzen in meinen bz-werten, dh nach dem essen ist der über 160 aber dann geht der schnell runter
langzeitzuckerwert ist super: 5,1.

ich spritze jetzt 7x am tag.

ich bin sehr frustiert und habe auch angst um die kleene.
kennt sich hier jemand aus?
hat jmd auch die probleme-großes kind trotz insulin?
lg
schnuffi #liebdrueck

Beitrag von maggirockt 14.04.11 - 21:09 Uhr

Huhu,

hier ich hab damit auch Probleme....
Ich bin in der 33.SSW und meine Maus entspricht der 38.!!!!!SSW.
Wiegt 2970g und ist 51cm groß.
Und ich muss ehrlich sagen, diesen Schub hat sie erst seitdem ich INsulin spritze bis dahin war sie voll im Rahmen. Außerdem habe ich seitdem nur Hunger Hunger und Hunger..., aber morgen habe ich einen Termin bei einem anderen Diabetologen und hoffe, dass der mir weiter helfen kann. Denn Dienstag war ich im KH zum Doppler und da meinte der Chefarzt, dass ich komplett falsch beraten und eingestellt sei.
Ich habe auch mal gehört, dass INsulin den Hunger noch mehr antreibt....

LG

Beitrag von erongo-simba 14.04.11 - 21:39 Uhr

Hi!

Ganz ehrlich!? Mit den Werten hätte mein Diabetologen schon längst Alarm geschlagen, du bist eindeutig nicht richtig eingestellt.

Besprech das mit deinem Diabetologen und du musst wohl deine IE´s erhöhen, auch wenn der Langzeitwert gut ist, aber diese Spitzen nach dem Essen, sind weis Gott nicht gut! Da bringt das ganze spritzen nichts!

LG :-)

Beitrag von didyou 14.04.11 - 21:54 Uhr

Hi,

ich kann deinen Frust gut verstehen, hab auch SS-Diabetes, zu meinem Glück schaffe ich es aber noch ohne Insulin. Mir hängt zwar das was ich essen darf zu den Ohren raus aber das ist nen anderes Thema!

Ich kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen. Mach einen Termin bei deinem Diabetologen. 160 nach dem Essen ist viel zu hoch, auch wenn es fällt. Ich darf nach dem Essen nicht über 120 kommen. Bei manchen wird auch 140 gesagt wie ich hier mitbekommen habe, kommt halt immer darauf an wie streng es der Arzt sieht.

Da ich meinen BZ aber recht gut im Griff habe, liegt mein Kleiner vom Gewicht und Bauchumfang etc. absolut in der Norm.

Wünsche dir alles Gute!

Didyou

Beitrag von jenny133 14.04.11 - 22:19 Uhr

Hallo Didyou

mir gehts wie dir.
Darf eine Stunde nach Ende des Essens 130 haben.
Und es nervt :-( Wo ich doch so gerne süßes esse. Hab auch die Befürchtung, das ich nicht wirklich mehr zunehmen werde und das würde bedeuten, das der FA mich wieder zur Diabetologin schickt und die anweist, das ich spritzen muss um mehr essen zu können :-(
Bin mit 51 kg und 1,67 m in die SS gestartet und hab bis zur Diagnose vor drei Wochen 9 kg zugenommen. Seitdem eher ganz leicht abgenommen #schwitz

Hab ständig ein Gefühl von Hunger, weil mein Körper nach süßem verlangt :-( Gewicht bei meiner kleinen ist auch gut und Bauchumfang laut FA sogar recht klein. Aber er hat mir eröffnet, das am Tag des ET eingeleitet wird, falls sie sich nicht früher auf den Weg macht und das stört mich auch schon wieder gewaltig...

LG
Melanie (29+4)

Beitrag von muehlie 15.04.11 - 01:03 Uhr

Wenn du nach dem Essen immer solche Spitzenwerte hast, versuch doch mal, unmittelbar nach dem Essen bis zum Zeitpunkt der Messung ein wenig Sport zu machen (z.B. Steppen, auf der Stelle joggen etc.).