keine ahnung in welches Forum das gehört?? Frage!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von heaven2 14.04.11 - 21:11 Uhr

Hallo!

Also, ich wollte bitte mal ein paar Antworten von euch hören!

Wie ihr das so habt!

Wir haben 2 Kinderzimmer, ein Mädchen mit 7 einen Jungen mit bald 10 Jahren!

Wie habt ihr es geregelt, sollte wer auch nur 2 Zimmer haben, aber 3 Kids?

Das mit den Zimmern ist der einzige Grund, warum wir uns nicht trauen!

Unsere Zimmer sind nicht sehr groß, eines 10 qm !

Welche lösung habt ihr?

Danke für vieeeeeelllllllllllle Antworten!

Lg

Beitrag von lenamichelle 14.04.11 - 21:17 Uhr

Welche lösung habt ihr?

Größere Wohnung

Beitrag von heaven2 14.04.11 - 21:18 Uhr

Hallo!

Danke für deine Antwort!

Wir wollen nicht umziehen!

Möchte keine Schulden machen, Anzahlung usw...!

Lg

Beitrag von lenamichelle 14.04.11 - 21:34 Uhr

Dann gehts mit dem 3ten Kind eben nicht.
Du kannst nicht Mädchen und Junge in ein Zimmer packen aber auch keinen der beiden mit einem Baby.
Also ich würd es jedenfalls nicht machen

Beitrag von echtjetzt 14.04.11 - 22:14 Uhr

Warum geht das nicht? #kratz

Beitrag von siomi 14.04.11 - 23:15 Uhr


Ich finde es auch grausam!

Beitrag von litalia 15.04.11 - 08:36 Uhr

weil es "schwachsinnig" ist. wenn man kinder in die welt setzt muss man auch etwas platz haben und sie nicht stapeln

die konstelation einen 7 und 10 jährigen jungen/mädchen in einem kleinen 10 qm zimmer ist nicht tragbar ;-) ... beide kommen in die pupertät, beide bringen freunde nach hause, beide brauchen privatsphäre. wie sollte das gehen in einem 10 qm raum?

ein baby zu einem schulkind? ziemlich sinnfrei! .. auch hier brauch das größere kind seinen privaten bereich, will freunde mit bringen UND brauch nachts schlaf für die schule etc.

Beitrag von sassi31 14.04.11 - 22:22 Uhr

Warum nicht?

Ich kenne einige Familen, wo das kein Problem ist.

Beitrag von lenamichelle 14.04.11 - 22:37 Uhr

Das muss ja jeder für sich selber wissen,wie gesagt ich würde es nicht machen, jedes Kind brauch schon seinen privaten Bereich für mich !!!

Beitrag von shakira0619 14.04.11 - 21:41 Uhr

Meine Eltern haben 3 Kinder.

Ich war 6 Jahre alt und mein Bruder war 4 Jahre alt, als ein Baby kam.

Wir hatten zusammen ein Zimmer und das Baby war alleine im Zimmer.

Als ich 10 wurde, bekam ich ein eigenes Zimmer und meine Brüder, zu der Zeit 4 und 8 bekamen das gemeinsame Zimmer.

Schöne Grüße

Beitrag von docmartin 14.04.11 - 21:52 Uhr

Baby für zwei Jahre zu euch ins Zimmer zum schlafen und ein Zimmer für die Kids zum Schlafen, eins zum Spielen.

Habe einen freund (ein Ire) der hat sein Zimmer mit 6 Brüdern geteilt. Klar, sie hatten ein weiteres Kinderzimmer aber da schliefen die 5 Schwestern. Ehrlich, kein Witz! Und Colm sit ein echt zufriedener mittdreißiger...will sagen: wenn ihr das Kind wollt, dann klappt das auch mit den Räumlichkeiten.
Gruß dm

Beitrag von siomi 14.04.11 - 23:17 Uhr


An deiner Stelle würde ich warten bis ich mir eine größere Wohnung leisten kann. Die Kids in diesem Alter noch zusammen, oder mit Baby in ein Zimmer zu packen geht gar nicht!

Beitrag von heaven2 15.04.11 - 21:00 Uhr

Hallo!

Danke für deine Antwort!

Es geht nicht ums Leisten, ich will gar net umziehen!

Meine 2 großen würde ich nie zusammen legen, des ging net gut!

Lg

Beitrag von ajl138 15.04.11 - 07:39 Uhr

Hallo,
größere Wohnung oder auf´s eigene Schlafzimmer verzichten und sich ne Schlafcouch ins Wohnzimmer stellen.

Ich hab 2 Kids (4J. Mädchen und fast 8J. Junge) hier bei mir.
Die Zwei haben ein gemeinsames Zimmer,dieses ist aber gute 24qm groß.Und mit einem Raumteiler abgeteilt,so dass jeder einen eigenen Bereich hat.

Später werde ich aus diesem Zimmer das Wohnzimmer machen,mit einer abgeteilten Schlafecke für mich,und die 2 bekommen dann Schlaf- und jetztiges Wohnzimmer als eigene Zimmer.

Beitrag von litalia 15.04.11 - 08:31 Uhr

zu einem 7 jährigen oder zu einem 10 jährigen kind würde ich definitiv kein baby/kleinkind ins zimmer packen.

der altersunterschied ist viel zu groß und dann das kleine zimmer.

wäre es ein großer raum könnte man es ja evtl geschickt unterteilen aber bei 10 qm geht das nicht.

das würde ich keines deiner beiden kinder zumuten.


wir haben nur ein kind und ein kinderzimmer (auch klein mit 12 qm) wenn mal noch ein 2. kind kommt dann würden wir auf jeden fall umziehen ;-)

Beitrag von 79kaddy 15.04.11 - 09:15 Uhr

Hallo!

Ich würde einen bestehenden Kinderwunsch nicht an der Wohnsituation festmachen. (Sofern es keine Extremsituation ist)
Du weisst doch nie was in zwei, drei oder fünf Jahren ist....

Sei mutig :-)

VLG

Beitrag von heaven2 15.04.11 - 21:01 Uhr

Hallo!

Danke für deine Antwort, das sagt auch meine Arbeitskollegin und meine Freundin!

Wir haben eh fast 90 qm !

Mal sehen, kommt Zeit kommt Rat!:-p

Lg

Beitrag von anne53 15.04.11 - 10:58 Uhr

Hallo,

Ich habs hoffentlich richtigm verstanden, ihr bekommt noch ein 3. Kind? Mein Vorschlag:
Ihr gebt euer Schlafzimmer auf und schlaft im Wohnzimmer. Jedes Kind bekommt sein eigenes Zimmer und das Baby schläft nachts bei euch mit im Wohnzimmer. Vielleicht erklärt sich auch eurer Tochter bereit, das Baby mit in ihr Zimmer zu nehmen.

Das geht evtl. im ersten und 2 Jahr, dann wohl eher nicht mehr !

Gruß

Anne#herzlich

Beitrag von heaven2 15.04.11 - 21:03 Uhr

Hallo!"

das mit dem Schlafzimmer her geben, wäre die einzige vernünftige Lösung!

Dann hätten wir 3 Kinderzimmer!

Und falls dann mal der Ältere auszieht, muss er nicht bald #verliebt, dann wird wieder geändert!

Wenn wir das Schlafzimmer her geben, dann hätte jedes Kind sein eigenes Zimmer!
Lg und danke für deine Antwort!

Beitrag von germany 16.04.11 - 09:13 Uhr

Hallo,

wir haben auch nur 3 Zimmer, aber unser Baby wird sowieso erstmal bei uns im Schlafzimmer bleiben und da es ein Junge wird, werden sich die zwei dann in 2 Jahren oder so ein Zimmer teilen. Mein Gott es ist ja nur zum schlafen.

Tagsüber sehe ich meinen großen (fast 7) kaum, da er lieber mit seinen freunden auf dem Spielplatz ist. Eine kleine Spielecke fürs Baby kann ich auch im Wohnzimmer einrichten und mit einem Etagenbett ist auch das Platzproblem gelöst.

Ich hab mir auch lange mit meinen 2 Schwester ein Zimmer geteilt. Ein Etagenbett und ein normales. Wir hatten keine Probleme. Wir sind alle 2 Jahre auseinander vom Alter her und Streit gab es nie. Später hat dann meine große Schwester ein Zimmer alleine bekommen und wir kleinen eines zusammen.


Alles kein Thema. Meine Eltern haben 5 Zimmer. Die Zwei weiteren Zimmer die bei uns oben auf dme Flur lagen, gehörten der Vermieterin, da sie die nicht nutzt, wurden das dann Kinderzimmer. Jetzt Büro und Kinderzimmer meiner großen Nichte, die kleine hat auch ein eigenes Zimmer, aber so das meine Eltern sie hören wenn sie wieder Mist macht.;-)



Bei uns ging es komischerweise, also sollte es auch heute klappen denke ich.

Mein Sohn bekommt seine Privatsphäre wenn er sie möchte und wenn er dazu in den Garten geht, ist mir das auch egal. Meiner Meinung nach lässt sich alles regeln und ich möchte auf keinen Fall umziehen. Mit zwei großen Hunden und 6 Kaninchen wird das auch sehr schwer. Dazu zwei Kinder...


Außerdem müsste ich meien kaninchen dann abgeben wenn wir nichts passendes finden, denn die haben ein riesen Gehege im Garten.



lG germany die ihrem Sohn zuliebe schon nicht umziehen würde

Beitrag von heaven2 17.04.11 - 12:37 Uhr

Hallo!

Danke für deine Antwort!

Heute ist es ja so, das jeder von den Kids ein eigenes Zimmer will/hat!

Ich habe mir auch ein Zimmer mit meiner SChwester geteilt, es war nie ein Problem, bis auf die Pubertät dann, wo ich dann einen Freund hatte!#verliebt

Aber, Not macht erfinderisch und es ging auch:-D!

Du schreibst so schön, du willst nicht umziehen, ich auch nicht! Eine Userin hier meinte, wenn wir kein Geld haben #augen, sollen wir es bleiben lassen mit dem Kind!

Aber es geht nicht ums Geld., wie haben hier gleich in der Nähe unseren SChrebergarten, die Kids ihre Freunde, ich meine ! Da will ich net weg!

Ich denke wir werden im Juli, August zu üben beginnen!

Das Baby liegt dann eh länger bei uns, wie du auch sagtest!

Dann werden wir weiter sehen!

Alles gute euch!

Und danke für deine nette Antwort!

#herzlich

Beitrag von germany 17.04.11 - 12:56 Uhr

Hallo,

ich denke einfach das sowas kein muss ist. Ich war auch ohne eigenes Zimmer zufrieden. Meist waren wir sowieso nicht zuhause sondern unterwegs. Wir haben selten Freunde bei uns gehabt, weil uns das zu langweilig war.

Mein Sohn hat hier auch so viele Freunde, dass ich nicht umziehen möchte. Der Spielplatz ist nur 200m weit weg und da darf er alleine hin. Außerdem müssten wir einen Makler beauftragen wegen der Hunde usw. und ohne Garten geht gar nichts, denn meine Kaninchen gebe ich nicht ab.

Wir haben hier alles was wir brauchen in der Nähe und deswegen will ich hier nicht weg. In Afrika leben auch 10 Mann in einer Hütte und bei denen klappt es auch. Masn muss sich nicht dauernd aus dem Weg gehen und wenn man das möchte, dann findet man eine Lösung.

Jungs mit nachhause bringen durften wir nicht. Jedenfalls nicht in unsere Zimmer und schon gar nicht die Tür zu machen. Ich hab ja glücklicherweise einen Sohn, aber ich hab keine ahnung wie ich damit umgehe wenn er mal eine Freundin hat...



lG germany