das schlafen im eigenen bettchen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von mylittleangel 14.04.11 - 21:15 Uhr

juhu.. nun muss ich auch mal schreiben,

meine kleine schläft die erste hälfte der nacht immer in ihrem bettchen und das macht sie auch ohne zu meckern und weinen, sie fühlt sich da ganz wohl. naja ABER in ihrem bettchen versucht sie sich im schlaf immer zu drehen und hat dies auch schoon oft geschafft und hat dann weiter geschlafen, jedoch war die nase immer in der matratze.. mit und ohne schlafsack passiert das :-( zweimal hab ich sie umgedreht und beim einen mal, war sie schon ganz blau #schock.. davon musste ich mich erstmal paar tage erholen mit der frage, was wäre wenn ich nicht geguckt hätte...#zitter

in meinem bett macht sie das nicht.. was soll ich denn machen ???


hat einer einen rat und warum dreht sie sich im schlaf ???

liebe grüße

Beitrag von kanojak2011 15.04.11 - 07:53 Uhr

aber es existieren spezielle Lagerungskissen..wenn sowas tatsächlich passiert, ist eine eine Lösung. Da sind rechts und links eben barrieren, damit eben sowasn icht passiert..das Kind wird somit daran gehindert, sich zu drehen.

zweitens...wäre ein Angelcare nicht schlecht..

du arme, ich habe schon großes Vertrauen in Gott aber hier hätte ich das Kind bei mir gelassen, bis sich das Problem erledigt hätte..

alles Liebe!!

Beitrag von margarita73 15.04.11 - 10:34 Uhr

Hallo,

diese Lagerungskissen, von denen meine Vorrednerin schrieb, kenne ich nicht, könnten aber vielleicht helfen.
Ich persönlich würde sie eher mit in mein Bett nehmen, aber das ist Ansichtssache.

LG Sabine

Beitrag von margarita73 16.04.11 - 08:47 Uhr

#gaehn Arm!