Will ich wirklich ein Kind?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von cths 14.04.11 - 21:24 Uhr

Hallo Zusammen. Ich bin mir nicht sicher ob dieses Forum das richtige ist aber ich versuche es einfach.
Seit einiger Zeit denke ich darüber nach ein Baby zu bekommen. Kurz zu mir. Ich bin fast 28 Jahre alt und die Älteste von 4 Schwestern. Ich arbeite als Grenzgängerin (Deutsch/Schweiz)in einem kleinen Pharmabetrieb. D.h. ich habe keine 3 Jahre Arbeitsplatzgarantie wie in Deutschland (wer in der Schweiz nicht nach spätestens 6 Monaten nicht auf der Matte steht, kann sich auf dem Arbeitsamt melden). Aber wir würden nicht verhungern. Mein Mann arbeitet ja auch. Mein Mann und ich sind seit vielen Jahren zusammen und so langsam denke ich daran ein Kind zu bekommen. Nur ich weiß einfach nicht ob ich dazu bereit bin? #kratz
An manchen Tagen sehe ich Eltern und ihre Kinder/Babys und denke mir, es wäre schön ein eigenes zu haben und dann gibt es Momente, in denen ich mir selbst an den Kopf greife und denke: Bist du verrückt? 18Jahre voller schlafloser Nächte, Sorgen, Trotzanfälle und Geschrei.
Ist das normal? Haben diese Gedanken auch andere oder bedeutet das einfach, ich bin noch nicht bereit? Wie war es bei euch? Würde gerne eine objektive Meinung von jemanden hören, der vielleicht schon Kinder hat.

Danke für eure Hilfe.#danke

Beitrag von lucky-13 14.04.11 - 21:31 Uhr

Also dein leben ändert sich grundlegend.
Aber auch wenn du 5 mal in der nacht aufstehst liebst du es.
denn die haben einen trick. die lächeln einen an und dann ist alles vergessen.
die zeit vergeht noch viel schnelle. eine woche ist nichts mehr.

es gibt viele positive seiten und viele seite die dagegen sprechen
kommt drauf an was du in deinem leben noch vor hast.
also ich bin mit 25 mutter geworden.
ich finde nicht zu jung und möchte nicht erst mit 35 mutter werden.
genau jetzt ist der richtige moment.

rede mal mit deinem freund darüber.
meistens ist es so das sobald der wunsch aufgekeimt ist es nichts mehr anderes gibt. (sonst würde es solche forums nicht geben)

Beitrag von cths 14.04.11 - 21:41 Uhr

Du liebe Zeit. Ich hätte nicht gedacht, dass man hier so schnell eine Antwort bekommt. Ich wollte ggerade den PC ausschalten und da habe ich gesehen, dass ich schon 3 Zuschriften habe.
Geht das hier immer so schnell oder seit ihr alle Nachteulen:-)

Mal ne Frage: Was heißt eigentlich diese Abkürzung Viren?#kratz Bei allen anderen Sachen bin ich von allein darauf gekommen aber bei dem Wort muss ich passen

Beitrag von kleinehexe74 14.04.11 - 21:47 Uhr

Viren ist in dem Sinn keine Abkürzung.
Wer einen positiven Schwangerschaftstest hat bzw. die Bestätigung der SS vom Frauenarzt verteilt hier symbolisch Viren- so wie Krankheitsviren- damit sich die anderen "anstecken" und auch schwanger werden.

Beitrag von taralyn 14.04.11 - 21:33 Uhr

Ich kann mir vorstellen das jeder diese Ängste und Gedanken zu mindest mal hatte. Ich bin 25 dachte erst auch ich wäre noch zu jung oder halt das mit dem Geschrei und ich will noch Party machen etc. Aber ich habe gemerkt je mehr ich mich mit dem Thema Kind auseinander gesetzt habe desto sicherer bin ich mir geworden das das für mich jetzt schon die richtige Zeit ist.

Beitrag von wandkalender 14.04.11 - 21:33 Uhr

Hallo

Ich finde es ganz normal, dass man sich solche Gedanken macht. Lieber jetzt studieren und wissen, was in etwa auf einem zu kommt, alsdass man einfach mal ein Kind in die Welt setzt und nachher enttäuscht ist#kratz

Ich habe im November 2010 unseren Sohn entbunden und ich muss ganz ehrlich sagen, ich hab noch nie so etwas tolles und beeindruckendes erlebt wie ein Kind! Klar gibt es Stunden, da ist man total kaputt und mag nicht mehr und denkt sich, dass es doch schön gewesen war, als man noch zu Zweit war... ABER dann lächelt mich mein Kleiner an, oder fasst mich an oder plappert was zusammen und kichert, dann bin ich hin und weg und es ist alles vergessen von zu wenig Schlaf (am Anfang) und dem Weinen bei den 3-Monats-Kolliken etc.

Auch wenn es anstrengende Zeiten gibt, ich möchte NIE mehr zurück und mein Mann empfindet genau gleich. Es gibt nichts schöneres, als dein kleines Baby, dass nur von dir und deinem Partner ist#verliebt

LG
Wandkalender

Beitrag von cths 17.04.11 - 12:22 Uhr

Hallo Wandkalender,

Danke für deine Antwort. Ich weiß auch, dass mir niemand die Entscheidung abnehmen wird und das will ich ja auch nicht. Letzendlich muss ja ich das Kind bekommen oder eben nicht.
Aber es ist interessant, was andere zu dem Thema sagen. Das hilft mir das Ganze aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten.
Ich habe auch mal mit meinem Mann darüber gesprochen und er sagte er wäre prinzipiell für ein Kind. D. h. aber nicht, dass wir es jetzt auf Biegen und Brechen darauf anlegen. Ich verhüte derzeit mit Persona, was, wenn man den hier geposteten Meinungen glauben schenken darf, ja eher zu einer Schwangerschaft führt als diese verhütet.;-) Wenn es also passiert wird es passieren und wenn nicht dann nicht.
Ich werde auf jeden Fall hier eine Meldung machen, sollten wir ernsthaft mit dem "Trainig" beginnen.
Bis dann

Beitrag von almararore 14.04.11 - 21:44 Uhr

Wie man´s macht, macht man´s falsch!

Ich (39) wohne mit Großfamilie und denke mir manchmal, wie wäre mein Leben verlaufen, wenn ich mich nicht für Familie entschieden hätte...

Meine Freundin (57) ist das Gegenteil, was wäre gewesen, wenn sie Familie gegründet hätte... Sie fühlt sich allerdings manchmal sehr einsam... dieses Problem habe ich nicht...

LG
Alex

Beitrag von russianblue83 14.04.11 - 22:15 Uhr

Hey #winke Wenn ich ehrlich bin, stehe ich genau vor dem gleichen "Problem" was ja eigentlich garkeins ist #klatsch

Ich bin 28,mein Freund 30. Nun hatten wir letztes Jahr schon über den KiWu gesprochen (bei ihm ist der stark ausgeprägt!!!) Wollten den Kiwu 2010 verwirklichen, hab dann aber einen Rückzieher gemacht. #zitter

Dieses Jahr habe ich wieder den Wunsch Nachwuchs zu bekommen. An meinem Freund seiner Entscheidung hat sich nichts geändert, er möchte auch immernoch. Umso mehr ich mich mit dem Gedanken anfreunde umso schöner wird es #verliebt Wir haben uns entschieden dieses Jahr im Sommer loszulegen. Ich möchte jetzt auch das Wunder Kind erleben und freue mich schon sehr! Hoffe es klappt auch dieses Jahr.



Liebe Grüße #winke

Beitrag von sunnylady1988 14.04.11 - 22:55 Uhr

hallo!

ja, mir geht es genau so. prinzipiell definitiv ja, aber ich bin mir nicht sicher ob jetzt und wirklich mit ihm.
siehe forum partnerschaft.
das ist echt kompliziert und ich weiss keine antwort.
aber so weisst du wenigstens, dass du nicht allein bist #liebdrueck