Betriebskostenabrechnung 2009

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von rosacanina 14.04.11 - 21:37 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

schon wieder ich...;-)

Folgendes:
Betriebskostenabrechnung wurde für das Jahr 2009 gestellt.

Nebenkostenabrechnung gilt von01.01.2009-31.12.2009

Heizkostenabrechnungszeitraum geht von 01.10.2008-30.09.2009

Abrchnung wurde uns im Dezember 2009 zugesandt.

Im Mietvertrag sind Nebenkosten und Heizkosten mit unterschiedlichen Summen in der Vorrauszahlung geregelt.

Wir sind der Meinung dass wir die Heizkosten nicht zahlen müssen , da der Vermieter uns zu spät die Abrechnung zugesandt hat, denn wenn die Abrechnung vom 01.10.2008-30.09.2009 geht, hätte ich die Abrechnung bis zum 30.09.2010 erhalten haben müssen-sehe ich das richtig oder nicht?#kratz

Nebenkostenabrechnung akzeptieren wir, da es innerhalb der 12 Montae abgerechnet wurde.

Wiederspruch haben wir schon lange und rechtzeitig eingelegt aber es kommt zu keiner Einigung. In welchem Gesetzt sind unterschiedliche Abrechnungszeiträume in den Betriebskosten geregelt?
Vermieter meint es ist immer so gewesen und war richtig, dummerweise ist der vermieter die Stadtverwaltung aber soll ich deswegen klein beigeben wenn ich Recht habe?#kratz

Danke Lene

Beitrag von tiffysb 15.04.11 - 07:13 Uhr

Hallo Lene,

das mit dem 12 Monaten stimmt eigentlich. Es heißt aber auch, dass der Vermieter die Abrechnung auch nach den 12 Monaten noch erstellen und verschicken kann, wenn ihm die Einhaltung der Frist nicht möglich war. Z.b. wenn er die Rechnungen von den Versorgungsunternehmen auch erst später/zu spät bekommen hat.

Du kannst ja Rechnungseinsicht bei Deinem Vermieter verlangen. Gehe hin und schaue Dir das Rechnungsdatum an, dann weißt Du ob er die Abrechnung nur zu spät erstellt hat oder ob ihm selbst vorher keine Abrechnung vorgelegen hat.

Liebe Grüße
Tiffy

Beitrag von moesha1409 15.04.11 - 07:27 Uhr

Hallo Lene,

Sorry....aber wer hat dir denn den Quatsch erzählt ?

Wenn der Abrechnungszeitraum bis 30.09. ist, wie soll er euch dann bis 30.09. eine Abrechnung zuschicken. Er muss doch dann selbst erst warten bis er von den Versorgern die Rechnungen hat.
Ich denke hier wäre die Frist am 31.12.2010 abgelaufen.

LG
Moesha1409

Beitrag von susannea 15.04.11 - 07:45 Uhr

Wie komsmt du denn auf 31.12. das ist auf jeden Fall Quatsch.
Das mit den 12 Monaten nach Ende der Abrechnungsperiode stimmt, wenn er dafür verantwortlich ist, dass die Abrechnugn später kommt, ist es verjährt, ansonsten kann er das noch abrechnen.

Beitrag von hasi1977 15.04.11 - 07:45 Uhr

Ich bin auch davon überzeugt, dass die zwölf Monate erst mit Ende des Abrechnungszeitraums beginnen. Das ist auch der Grund, warum man seine Kaution meist erst so spät bekommt, weil ja erst alle Abrechnungen gemacht werden müssen.

Wie können die überhaupt eine Abrechnung bis 31.12. schon vorher verschicken? #kratz

Beitrag von goldtaube 15.04.11 - 09:24 Uhr

<<Wir sind der Meinung dass wir die Heizkosten nicht zahlen müssen , da der Vermieter uns zu spät die Abrechnung zugesandt hat, denn wenn die Abrechnung vom 01.10.2008-30.09.2009 geht, hätte ich die Abrechnung bis zum 30.09.2010 erhalten haben müssen-sehe ich das richtig oder nicht? <<

Ihr müsst zahlen, denn die Betriebskostenabrechnung ist euch pünktlich zugegangen.

Die regelmäßige Verjährungsfrist beginnt mit dem Schluss des Jahres in dem der Anspruch entstangen ist. Das ist im BGB § 199 Abs. 1 geregelt. Sprich selbst wenn die Rechnung vom 30.09. ist, so beginnt die Verjährungsfrist erst mit dem 31.12. an zu laufen.

Beitrag von manavgat 15.04.11 - 10:04 Uhr

das ist fällig.

ich würde zahlen, sonst wird es nämlich noch teurer.

Der Vermieter hat 6 Monate Zeit, nach Ablauf der Abrechnungsperiode. Dezember 2009 ist mehr als rechtzeitig.

Gruß

Manavgat

Beitrag von susannea 15.04.11 - 10:33 Uhr

12 MOnate ;)

Beitrag von lichtchen67 15.04.11 - 10:37 Uhr

> Heizkostenabrechnungszeitraum geht von 01.10.2008-30.09.2009

Abrchnung wurde uns im Dezember 2009 zugesandt. <

Und wo genau ist jetzt das Problem? Ihr habt die Abrechnung drei Monate nach dem Abrechenzeitraum bekommen, passt.

> denn wenn die Abrechnung vom 01.10.2008-30.09.2009 geht, hätte ich die Abrechnung bis zum 30.09.2010 erhalten haben müssen <

Habt ihr doch aber. Nach meiner Rechnung ist der Dezember 2009 durchaus "bis zum 30.09.2010 erhalten haben müssen" #kratz

Lichtchen

Beitrag von kati543 15.04.11 - 18:58 Uhr

Hallo Lene,
das Problem bei der Sache ist einfach, dass du nicht Recht hast. Rechnungen verjähren nicht so einfach. Schon gar nicht, wenn der Versorger Rechnungen selber spät stellt. 3 Monate nach dem Zeitraum eine Rechnung zu bekommen ist verdammt pünktlich, das kann ich dir sagen. Wir haben einmal bereits 1,5 JAHRE dazwischen gehabt. Und sorry, seine Nebenkosten nicht zu zahlen ist absolut daneben. Das habt ihr doch verbraucht, oder? Wenn du das nächste mal Geld wieder bekommst, würdest du wohl auf diese Rechnung auch ganz großzügig verzichten?
Ich würde dir raten, sehr schnell zu zahlen und dich zu entschuldigen und hoffen, dass die Stadt so gnädig war und noch keine Zinsen berechnet hat. Denn das ist ihr Recht.

"In welchem Gesetzt sind unterschiedliche Abrechnungszeiträume in den Betriebskosten geregelt? "
Anders wird ein Schuh draus: du musst nachweisen, dass es ungesetzlich ist bzw. dir ein erheblicher Nachteil entsteht, wenn die Abrechenzeiträume unterschiedlich sind. Was du maximal erreichen wirst, ist die Anpassung der Abrechenzeiträume. Aber die Heizkosten hast du natürlich trotzdem zu zahlen - in voller Höhe + Zinsen (falls du die Stadtverwaltung zu sehr geärgert hast - und da das nun seit 2009 läuft, gehe ich mal davon aus)

Beitrag von puffie 15.04.11 - 21:16 Uhr

Hallo Lene,

die Verjährung ist in § 556 BGB geregelt und tritt 12 Mon nach Ende des Abrechnungszeitraums ein. Euer Vermieter hat die Abrechnung meines Erachtens fristgerecht an Euch versandt.

Gruß
Torsten