Seltsames Erlebnis... Hab wohl ein Rad ab :)) *Silopo?*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 5kids. 14.04.11 - 21:44 Uhr

Hallo!
Mir geht da was nicht aus dem Kopf,was ich gestern erlebte:
Ich war bei ToysRus bummeln.In der Kiwa-Abteilung war eine Frau ( recht schlank!),hatte einen ziemlich frischen Säugling ( vielleicht 1 Woche jung) in einem Autositz dabei und liess sich von der Verkäuferin bzgl. eines Kinderwagens mit Stecksystem beraten. Die VK fragte dann nach der Marke ihres Autositzes - sie konnte es nicht beantworten #kratz und suchte nervös nach der Aufschrift....Okay,kann ja passieren.
Später dann,ich hatte die Frau schon vergessen,sah ich sie wieder.Diesmal liess sie sich gaaaaaaaaaaaanz ausführlich über Fläschchen(-Set`s und auch Zubehör) von einer anderen Verkäuferin beraten.#gruebel

Ich meine: Ansich alles nichts schlimmes aber im Nachhinein habe ich mich doch gefragt,ob da nicht irgendwas faul ist? #schwitz Man erkundigt sich doch gewöhnlicherweise VOR der Entbindung ( warum so schlank,wenn frisch entbunden?)nach der gesamten "Ausrüstung" für`s Baby,oder?#kratz#kratz
Ach Mensch - vielleicht hab ich als Kind zu viel Miss Marple geguckt aber ich hab in meiner Phantasie schon gesponnen,ob sie das Kind womöglich "geklaut" hat #zitter#schrei


Mal ehrlich,findet ihr das normal? Gebt mir Erklärungen,sonst kann ich nicht schlafen #cool#rofl

Schönen Abend noch!
Andrea

Beitrag von ellalein 14.04.11 - 21:51 Uhr

Also wenns wirklich nur eine Woche alt war,dann würde es mich auch wundern, wenn sie so Schlank war,aber wenns so 4 Wochen alt war ca. dann kann ich es nachvollziehen,ich war auch sehr schnell wieder Schlank,den Bauch hat ich fix weg,durchs stillen und ich war auch während der Schwangerschaft nich so sehr dick.Zugenommen hatte ich nur am Hintern und Oberschenkeln und das war durchs stillen ebenso fix weg.Die Hebamme sagte immer wenn sie kam,mensch das is so ungerecht,wieso bist du schon wieder so Schlank,siehst schon wieder aus wie vor der SS.
Vielleicht gehts der Frau also in der Hinsicht wie mir.

Oder sie war nicht die Mutter und hatte den Spross nur zum Austragen....Tante vielleicht von der Mutter oder so,man weiß ja manchmal nicht warum und weswegen,sie mal aufpassen musste.

Oder und das wäre deine Miss Marple Nummer es war wirklich geklaut ;-)

Beitrag von banana198719 14.04.11 - 21:54 Uhr

Zum erlebnis selber kann ich dir nicht viel sagen- hört sich schon komisch an aber das schlank hat nix zu sagen.
7 Tage nach meinen Kaiserschnitt passte ich wieder in Größe 36 und nach 3 monaten hatte ich wieder 52 kg- in der Ss hatte ich zum Schluss 69 kg.

glg

Beitrag von bu83 14.04.11 - 22:06 Uhr

hallo,

vielleicht war es eine schnelle Adaption. Dann kann man ja nicht im Vorfeld planen.

lg bu

Beitrag von moeriee 14.04.11 - 22:08 Uhr

Hi Andrea! #winke

Wer weiß, was da schief gelaufen ist. Ich kam in der 27. SSW ins KKH und hatte zwar Babysachen hier stehen, wusste aber nicht, wie sie funktionieren. Ich hab's nicht hinbekommen, den KiWa auf- und abzubauen, den Baby Safe in die Belted Base zu klicken, und so weiter. Vielleicht ging es ihr genauso? Ich hatte sehr viele Frauen mit auf der Station, die noch gar nichts gekauft hatten, weil sie seit der 19. SSW dort lagen und erst nach der Geburt entlassen wurden. Bei denen haben die Männer alles besorgt, gewaschen, etc. Bei mir war's meine Mutter, die sich um den Rest gekümmert hat. Da musste ich nach der Geburt auch erst einmal reinfinden.

Meiner Schwester hatte ich auch erklärt, dass wir einen Baby Safe und keinen Maxi Cosi haben. Sie verstand den Unterschied nicht. Maxi Cosi sei Maxi Cosi. Und über Flaschen kann man sich auch Gedanken machen, wenn es mit dem Stillen nicht klappt oder weil sie Tee zusätzlich anbieten wollte. Stillmamis brauchen ja sonst keine Flaschen...

Es gibt bestimmt noch viele andere Gründe.

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis (18 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von moeriee 14.04.11 - 22:09 Uhr

PS: Louis war ein Frühchen und ich wurde noch mit 10 Wochen gefragt, ob er gerade geboren wurde. ;-)

Beitrag von babyschildi2010 14.04.11 - 22:11 Uhr

Würde ich auch seltsam finden wenn ich nicht auch schon solch eine Begegnung auf der Entbindungstation hätte. Ich war das Schwesternschülerin und an einem Tag kam eine sehr sehr sehr schlanke Person auf Station zur Entbindung. Erst als sie Ihren Mantel auszog hat man eine mini mini Kugel gesehen richtig süß.
3 Tage später ist sie gegangen und man hat nichts nada gesehen.

Und ich??:-[ habe in der SS 25 kilo zugenommen immer noch 8 Kilo zuviel. Wäre ja alles nicht so schlimm wenn ich in 3 Wochen Taufe und meine kirchliche Hochzeit hätte. Und ich tue momentan alles dafür in das Kleid welches mir meine Schwägerin borgt reinzu passen.
Die Welt ist momentan ungerecht zu mir.

Was ich damit sagen will, bei einigen sind die Kilos weg wie nix und bei anderen (MIR) dauerts eeeeeeewig.#schwitz

LG

Beitrag von 5kids. 14.04.11 - 22:21 Uhr

Jaaaaaaa,ihr habt Recht!
An ein Frühchen hab ich nicht gedacht #hicks#klatsch
Aber man muss ja aufmerksam sein,woll?! #schein:-p

Stimmt,die Figur hatte ich auch recht flott wieder - ausser jetzt #augen#aerger
Auch eine Adoption oder ewig langer KH-Aufenthalt wäre eine Erklärung ;-).

Aber daß eine Frau nicht mal eine simple NUK-Flasche kennt,ist schon eine Rarität,oder?!


Danke euch für eure Antworten - jetzt bin ich doch relaxt #rofl

Schlaft schööööööööön (und eure Babys natürlich auch) #gaehn

Beitrag von murmeline 14.04.11 - 22:26 Uhr

Mal an Adoption gedacht? Meine Freundin hatte von Freitag bis Montag Zeit alles zu organisieren, dann durften sie das Baby sofort aus dem KH holen, da hat man auch nicht viel Zeit sich zu erkundigen :-p

Beitrag von banana198719 14.04.11 - 22:34 Uhr

naja die ganzen neuen Bezeichnungen und allgemein duiese weithalsflaschen gibts ja noch nicht lang- vllt hat sie die einfach net gekannt und sich den Unterschied erklären lassen....

glg

Beitrag von blondi2409 14.04.11 - 22:56 Uhr

Oder vielleicht ist sie "überraschend" Mutter geworden ? #kratz
Es soll ja Frauen geben, die wegen "Bauchschmerzen" ins Krankenhaus kommen, und dieses mit einem Baby wieder verlassen. Da hat sie dann wohl einiges an Einkäufen zu erledigen ;-). Da wäre ich auch überfordert und total neben der Rolle #gruebel

LG Blondi

Beitrag von isilay09 15.04.11 - 16:38 Uhr

Also ich kannte auch kein NUK,AVENT ect

Ich war nach der Geburt auch wider sehr schlank,man konnte mir gar ansehen das ich schwanger war ( 3 Tage danach) war auch in der erste Woche mit der Kleinen Shoppen und hab zig sachen gekauft ,auf die sachen wäre ich nicht in der SS gekommen,man merkt erst wenns Baby da ist was man noch so alles brauch.

Hab sogar den Kinderwagen 8 Tage nach der Geburt gekauft.

Beitrag von jessi201020 14.04.11 - 22:56 Uhr

es ist merkwürdig jaa, aber ich muss dazu sagen, dass ich nach der Geburt sofort wieder null Bauch hatte und schlanker war als vorher.
Aber Recht hast du, eigl erkundigt man sich vor Geburt :p



LG

Beitrag von banana198719 14.04.11 - 23:01 Uhr

vielleicht war es die oma?

Beitrag von banana198719 14.04.11 - 23:03 Uhr

oder ähnliches und der mutter ging es nicht so gut und ne enge verwandte/ vertraute war halt unterwegs,
vllt wollte sie stillen hat net funktioniert......

Beitrag von jessi201020 14.04.11 - 23:11 Uhr

jop kann einfach alles sein#rofl

Beitrag von lilly7686 15.04.11 - 07:57 Uhr

Guten Morgen!

Och, da würde mir einiges einfallen ;-)
Meine Bekannte erzählte mir am Wochenende von ihrer Nachbarin. Sie wollte ihrer 15 Jahre alten Tochter die Pille verschreiben lassen, da sie jetzt ja doch schon länger mit ihrem Freund zusammen ist. Damit sie halt net schwanger wird. Nun, beim FA wurde das Mädel untersucht und gesagt: "Die Pille ist nicht mehr notwendig. 7. Monat schwanger".
Toll oder? Wär die nicht bei der Untersuchung gewesen hätte sie erst zur Geburt gemerkt, dass sie schwanger war.
Demnach, es gibt tatsächlich Schwangere, die nicht merken, dass sie schwanger sind.
Und die haben dann auch keinen Bauch und sind nach der Geburt wieder schlank wie zuvor.

Oder wie schon geschrieben wurde, eine eher "plötzliche" Adoption?

Was ich mir noch vorstellen, kann, dass die Dame eine Frühgeburt hatte und das Baby einfach nur so klein aussah und eigentlich schon einige Wochen alt war.
Meine Große kam ja auch 13 Wochen zu früh. Zum eigentlichen ET sah die aus wie ein Neugeborenens (naja, fast zumindest).
Wobei ich mir hier auch nicht erklären kann, dass sie die Sachen so spät kauft...

Lg

Beitrag von lilly7686 15.04.11 - 07:58 Uhr

Oh mir ist nochwas eingefallen! :-D

Was ist, wenn ihr Mann sie betrogen hat? Und die andere wurde schwanger, wollte das Kind nicht, und hats mit Maxi Cosi an der Türschwelle abgelegt? Und sie kümmert sich nun um das Kleine?

Ja, ich weiß, das ist eher Hollywood. Aber ist mir jetzt so noch eingefallen.

Beitrag von thelfamily 15.04.11 - 09:54 Uhr

Ohjee, hier sind die Kommissarinnen unterwegs ;-)

Nein mal im Ernst: ich wiege 59kg auf 1,77m, bin also wirklich schlank und ich hatte 6 Tage nach der Geburt bereits weniger als Ausgangsgewicht und alle meine ohnehin engen Hosen haben mir wieder gepasst. Mein Bauch war zwar weicher, aber genauso dünn wie vor der SS, d.h. kein Mensch hat mehr gesehen, dass ich #schwanger war.

Mich haben hier auch im Nachhinein viele Nachbarn angesprochen, dass man ja gar nicht gesehen hatte, dass ich #schwanger bin (meine Winterjacke hat mir bis zur Entbindung gepasst...) und da denken vermutlich nun auch einige "Die hat das Kind doch bestimmt adoptiert!" #rofl

Also ich wäre da vorsichtig mit solchen Vermutungen, hat schon alles seine Richtigkeit ;-)

#blume thelfamily mit Anja (9 Wochen) #blume

Beitrag von clazwi 15.04.11 - 12:51 Uhr

Wenn die Frau ein Pflegekind aufgenommen hat, kann es sein, dass sie "von heute auf morgen" zur Mutter wurde ;-).

LG
Claudia

Adoptiv- und Pflegemama