Magen Darm Grippe, was soll ich ihm bloß zu trinken geben?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jun1810 14.04.11 - 22:01 Uhr

Mist, meinen Kleinen hat es erwischt. Er hat wohl einen Virus aus der Krippe mitgebracht. Bei unserem Glück bekommen wir es schon wieder alle.
Nico ist fast 3 Jahre alt und leider eh ein schlechter "Trinker". Dass er nichts isst finde ich absolut zweitrangig. Heute Morgen fing es mit Durchfall an und vorhin hat er dann auch das 1. Mal erbrochen.
Für unseren Großen mache ich dann immer Schwarzer Tee mit O-Saft, Mineralwassser und Traubenzucker. Das hilft fast immer und er trinkt auch echt viel.
Nico leider nicht. Was darf man den Kleinen alles reichen? Er mag eigentlich nur Multi-Saft oder Apfelsaft.
Aber ist das wirklich förderlich? Oder ist die Hauptsache, dass man überhaupt etwas trinkt. Mit Wasser komme ich nicht weiter. Höchstens mal 1 - 2 Teelöffel. Aus dem Becher gar nicht. Und bei Tee genau das gleiche.
Hat jemand einen Tipp für mich?
Morgen früh gehe ich natürlich sofort zum KiA. Oder rufe zumindest an.

DANKE schon einmal

Nicole

Beitrag von haruka80 14.04.11 - 22:04 Uhr

Huhu,

ich würd mir Oralpädon aus der Apotheke holen, haben wir bei Magen-Darm immer vom ki.Arzt bekommen. Ist Elektrolyte und schmeckt nach Apfel-Banane.

Alles Gute

Beitrag von doreensch 14.04.11 - 22:11 Uhr

Nimmst reinen 100% Apfelsaft und mischt du den mit Wasser, spart dir das Oralpädon und schmeckt besser

Beitrag von bienemaja1979 14.04.11 - 22:18 Uhr

huhuhhh,
meine lütte 3 1/4 hat gerade den rotavirus hinter sich. das war heftig. über 10-15x tgl erbrochen teilweise und durchfall wie wasser, dazu fast 40 fieber-das ganze ging 6 tage. im krankenhaus meinten die, es ist egal was sie trinkt, hauptsache sie trinkt. dazu vomex zäpfchen, damit die übelkeit wegbleibt. oralpädon schmeckt salzig und kam bei uns gleich wieder raus.
apfelsaft ist doch gut, bisschen mit wasser verdünnen und in kleinen schlückchen geben(gibt doch auch ganz milden).
immer darauf achten dass er nicht austrocknet. immer schön zunge und schleimhäute anschauen, die lippen und darauf achten ob die augen eingefallen wirken.
morgen zum kia gehen.

alles gute
maja

Beitrag von zwei-erdmaennchen 14.04.11 - 23:05 Uhr

Hi Nicole,

wir hatten gerade auch einen Rota-Virus :-(. Unsere Große fing an (knapp drei), unsere Kleine (wird eins) als Nächstes und mein Mann auch noch. Ich hab mich zum Glück auf den Beinen gehalten #schwitz

Und es ist vollkommen egal was er trinkt - Hauptsache er trinkt überhaupt. Wie du schon sagst ist es ein Virus und mit dem muss der Körper selber fertig werden. Dabei hilft es ihm auch nicht wenn er schwarzen Tee trinkt ;-). Auch die Cola/Salzstangen-Theorie ist ja mittlerweile längst überholt.

Oralpädon kannst du kaufen - unsere Kinder haben's nicht getrunken. Und ehrlich gesagt würde ich das auch nicht trinken - schmeckt total chemisch #zitter

Ich habe auch bei der Kinderärztin angerufen weil ich mit den kranken Kindern da nicht aufschlagen wollte um andere anzustecken. Und sie haben mir auch gesagt: Vomex-Zäpfchen gegen Übelkeit/Erbrechen und ansonsten trinken, trinken, trinken und drauf achten, dass immer genug Flüssigkeit im Körper ist. Sieht man auch gut am Bauch.

Viel machen können die auch beim KiA nicht. Darum würde ich wirklich erstmal anrufen denn für kranke Kinder ist es auch kein Spaß irgendwo im Wartezimmer zu hocken.

Liebe Grüße und gute Besserung
Ina #winke

Beitrag von derhimmelmusswarten 15.04.11 - 07:18 Uhr

Ich würde dieses Oralpädon in Wasser mischen und ihm schluckweise geben. Das habe ich damals vom Arzt bekommen.