Warum machen Ärzte VU so unterschiedlich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von specki1009 14.04.11 - 22:11 Uhr

Hallo,
ich bin heut 36+0 und hatte meine reguläre VU.

Meine Ärztin ist krank aber es war ne Vertretung da.
Nun macht meine Ärztin schon immer nen Rundumprogramm d.h. Urin, Wiegen, Blutdruck, Eisenwert (der ist bei mir immer recht niedrig) und dann misst sie seit ner Weile Gebärmutterhals und macht kurz US.

Die Ärztin heut meinte sie macht nicht so viel. CTG sieht gut aus, Wiegen, Urin und Blutdruck klar und dann kurz US um zu sehen ob Kopf unten liegt. Fertig. Sie meinte mehr macht man nicht weil wenns jetzt kommt würde es eh keiner Aufhalten...

Ich bin bißchen baff raus und habe mich geärgert nicht weiter nachgefragt zu haben. Gerade mein Eisenwert lag beim letzten Mal bei 9,5 und ich dachte der sollte dann schon kontrolliert werden. Außerdem dacht ich dass man dann auch schon immer wegen Gebärmutterhals und Muttermund schaut???

Ich möchte nächste Woche nochmal für paar Tage zu meiner Familie fahren. Sollte ich dann die Hebi mal fragen oder würdet ihr es lassen? Bin bißchen verunsichert denn bei meinem ersten Kind war um die Zeit der MuMu schon leicht offen ...


Beitrag von mamavonyannick 14.04.11 - 22:16 Uhr

Hallo,

natürlich kannst du deine Hebamme fragen. Aber selbst mit leicht geöffneten Muttermund muss die Geburt noch nicht los gehen. Und genauso kann der Gebärmutterhals noch komplett stehen und am nächsten Tag geht die Geburt los.
Meine FÄ hat heute geschaut. Bei meiner Bekannten, die eine Woche hinter mir ist aber nicht.

vg, m.

Beitrag von specki1009 14.04.11 - 22:28 Uhr

Hmmm, da ich morgen eh zur Akkupunktur gehe frage ich wahrscheinlich einfach mal die Hebi was sie meint.

Mumu beim ersten Kind war wirklich wochenlang leicht offen und es passiete nix. Da hast Recht ;-)

Beitrag von shiningstar 14.04.11 - 22:25 Uhr

Mein Frauenarzt ist auch sehr sparsam... Bei allen VU habe ich nur Urin / Blutdruck / Gewicht, seit der 30. SSW noch das CTG. Ich weiß aber nicht, wie der GMH ausschaut, ob er sich schon verkürzt hat (bin in der 38. SSW!) oder ob sonst alles okay ist mit dem Baby. Bis zur 34. SSW lag er in BEL, hat sich dann in die SL gedreht. Als er da einen Kontroll-US gemacht hat, hat er mir nicht einmal gesagt auf meine Frage, wie groß der Kleine ist ;(

Beitrag von tusari85 14.04.11 - 22:27 Uhr

hmm wieso sparsam ?? Was sollte denn noch gemacht werden #kratz

Beitrag von shiningstar 14.04.11 - 22:30 Uhr

Ich würde mich z.B. freuen, wenn er den GMH oder Mumu mal anständig messen würde ;)

Beitrag von tusari85 14.04.11 - 22:31 Uhr

hmm.. also bei mir macht er immer eine vaginale untersuchung.
Ist das messen??

lg

Beitrag von specki1009 14.04.11 - 22:39 Uhr

Genau das hat mir heut auch gefehlt. Gerade zum Ende hin wäre es doch schön die gucken danach - auch wenns manchmal nix zu bedeuten hat.