Cerazette macht mich fertig

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von nineeleven 14.04.11 - 23:03 Uhr

Puh, seit knapp 3 Monaten nehme ich nun die Cerazette, da ich meinen Sohn (knapp 5 Monate) ja stille. Ich kann nichts negatives berichten. Ich vertrage sie super, habe keine Stimmungsschwankungen, meine Libido hat sich eher verstärkt als vermindert :-D und auch ne untypische Gewichtszunahme kann ich (bisher) nicht feststellen.

ABER: mir fehlt meine Regelblutung #heul Ich hatte sie "erst" einmal, und das zwar für fast 14 Tage, aber es war gut so. Jetzt habe ich seit Mo ganz leichte Schmierblutungen, und hoffe eigentlich noch auch die richtige Blutung. Warum, werdet ihr euch sicher fragen. Irgendwie frisst es mich auf, dass ich nicht 100%ig die Gewissheit habe nicht #schwanger zu sein. Ich hatte nach der Geburt unserer Tochter vor knapp 5 Jahren mehr wie ein Jahr (solange ich sie gestillt habe) gar nicht verhütet, habe trotz Stillen recht schnell wieder einen regelmäßigen Zyklus gehabt, habe meine ES gespürt und danach Sex gehabt. Wäre ich in der Zeit #schwanger geworden wäre es okay gewesen, da wir eh mind. 2 Kinder haben wollten. Doch dann fing ich wieder an zu arbeiten und wg dem beruflichen Stress habe ich mich dann doch lieber wieder auf eine Verhütung verlassen.

Da ich diesmal aber nicht #schwanger werden darf (vorerst - jobmäßig) habe ich mich diesmal eben für die Cerazette entschieden. Aber dass ich keine Regelblutung bekomme macht mich kirre. Ständig steh ich in der Drogerie vor den SS-Tests und denke "kauf einen dann hast du Gewissheit!"

Mach ich mich unnötig verrückt? Ist die Sicherheit der Cerazette nicht um einiges geringer als zB "normale" Pillen? Mit Gummi möchten wir nicht, schließlich sind wir ein Paar und da soll nichts zwischen uns sein, deswegen nehm ich schließlich diese Pille.

Wie geht ihr damit um keine Blutung mehr zu haben (soll ja bei der Spirale auch vorkommen)?

PS: Bitte keine Belehrung, dass man auch trotz Blutung #schwanger sein könnte. Weiß ich auch, aber die Chance wird halt erheblich minimiert.

LG
nineeleven

Beitrag von elofant 15.04.11 - 09:26 Uhr

Ich hatte auch nach der Entbindung die Cerazette. Hab sie nur 1 Monat genommen. Kam damit überhaupt nicht zurecht.
Hatte auch vom 1.Tag an keine Regelblutung. Irgendwie hat mir das auch gefehlt.
Außerdem hab ich mich wie ein Walross gefühlt. War dauergereizt etc.

Nehm jetzt die Lamuna20 - und das mit Unterbrechung (Schwangerschaft, Cerazette + Pillenpause) - nun schon 10Jahre o. so.

Beitrag von eine-mama 15.04.11 - 11:15 Uhr

huhu mir gehts genauso..

ich find es zwar gut aber trotzdem machts mich jeden monat fertig..is jetzt was passiert??bin ich wieder s?
das macht mich auch voll doof und ich glaub ich nehm bald ne andere pille(mit pause)dann bin ich wenigstens beruhigt jeden monat..

Beitrag von miriamj1981 15.04.11 - 21:17 Uhr

Oh, ich bin neidisch!

Ich nehme sie jetzt auch seit drei Monate und was soll ich sagen, ich habe meine Regel seit 11Wochen durchgängig!!

Ich könnte nur noch heulen und möchte endlich meine regelfreie Zeit:-(

lg

Beitrag von susasummer 17.04.11 - 16:03 Uhr

ich nehme sie jetzt seit 1 jahr,obwohl ich nicht mehr stille.
Ich bin sehr zufrieden damit und vertrage sie gut.gerade das ich meine regel nicht bekomme,finde ich ja gut.
Lg julia