70. Geburtstag der Mutter...keiner will kommen:(((

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von tanni2210 15.04.11 - 03:13 Uhr

Ich muss mal eben erzählen was mich Momentan Bewegt...

Meine Mutter Feiert in der Nächsten Woche ihren 70. Geburtstag,schon seid Jahren wird darüber Geredet das man zu diesem Anlass ja mal wieder in Familien treffen organisieren könnte (wir sind eine Pachwork Familie Mein Vater der vor 1,5 Jahren Gestorben ist brachte 3 Kinder mit in die Ehe meine mutter 7 Kinder und ich bin das Nesthäckchen von beiden zusammen...wir sind also 11 Geschwister.Nach dem tot meines vater verkaufte unsere Mutter ihr Eigenheim und zog in eine Miet Wohnung ohne Garten).
Schon Ende des letzten Jahren meldete ich an das ich ja die einzige bin die vor Ort Wohnt (alle anderen Geschwister Wohnen Deutschland weit verstreut)und deshalb Anbiete das ich die Feier Organisiere und wir ja bei uns zuhause im Garten feiern könnte Alle waren einverstanden und fanden dies auch eine gute Idee.
Im Februar diesen jahres lies ich dann Einladungen drucken und verschickte insgesamt 25 an Familie und an ihre engsten Freunde. Diese hatten dann 8 Wochen Zeit sich zu Überlegen ob sie kommen wollen oder Nicht an bzw Abmelde Thermin war der 5 .April (der ja Heute ach schon 10 tage her ist...) bis jatzt habe ich nur 9 Zusagen (davon auch nur 2 die es geschafft habe sich rechtzeitig anzu melden) der eine muss angeblich zu einer Gerichts verhandlung...der Andere bekommt seine Kinder übers Wochenende (die man ja auch hätte mitbringen können) und wieder ein Anderer hat einen Arzt Thermin...dieses Natürlich Alles auf einem samstag...ich bin so sauer das Irgenwie alles wichtiger zu sein scheint als der eigenen Mutter einen Netten Tag zu Schenken... ich habe mir ein Bein ausgerissen Um es Jedem recht zu machen.
Es kommt auch ein Posaunen Chor in dem ich mitspiele ) um ihr ein Ständchen zu bringen dann geht es auch um die Kosten...wir wollten eine kleine Umlage einsammeln um davon Abends schön zu Grillen, sollte halt ein richtig toller TAg werden...und nun kommt weniger als die Hälfte,ich bin so Endtäuscht....


Sorry fürs Ausheulen Aber das Beschäftigt mich so das ich sogar Nachts um 3.15 Aufstehe weil ich zuviel Darüber Rumgrübel und nicht Schlafen kann...und diesen text tippe...

LG TAnja

Beitrag von connie4 15.04.11 - 08:12 Uhr

Ja, das kenn ich wenn man vor lauter Grübeln nachts nicht schlafen kann.

Die meisten Probleme lösen sich dann doch auf - ganz von selbst!

#liebdrueck

Das mit dem Posaunenchor find ich super-und wenn die noch aufn Gläschen Sekt bleiben-ist der Garten schon voll!!

Im allgemeinen würd ich die Feier einfach etwas kleiner gestalten (kannst ja für Notfälle Grillgut einfrieren!). Lieber etwas gemütlicher mit Menschen die man wirklich mag, statt ne Riesensause mit Leuten, die Sich vielleicht gar nicht sehen wollen!

Auf die kleine Umlagee fürs Essen würde ich verzichten-die geladenen Gäste bringen ja eh Geschenke mit! Ich weiß, ich weiß ist dann teuer für Dich, aber das wär dann eben Dein Geburtstagsgeschenk für Deine Mutter!

Ich würds so machen!!! Schenk Ihr ne kleine Feier mit Posaunenchor, gemütlichen Beisammensein und am Ende überlegt sich der ein oder andere vielleicht doch noch zu kommen! Und wenn nicht, wüßte ich auch was ich davon zu halten haben!!!!

Liebe Grüße! Bin mal gepannt, wie das ausgeht! Lass mal was hören!

Beitrag von maischnuppe 15.04.11 - 08:19 Uhr

Freunde kann man sich aussuchen, Familie nicht. Leider.
Ich sag immer: wer nicht kommt, braucht nicht gehen!
Wenige Leute können der Mutter auch einen schönen Tag machen.

Beitrag von alpenbaby711 15.04.11 - 08:23 Uhr

Klar wenn diese Nasen sich nicht melden kannste nichts machen und es tut mir auch leid für dich. Aber ganz ehrlich da könnte ich mich nicht zurückhalten und würde denen nochmal gewaltig auf den Fuß treten. SAg Ihnen wenn sie nicht wollen oder können isses eben so, aber du fühlst dich verarscht. Denn erst heißt es super Idee und wenn dann einer das Zepter in die Hand nimmt kriegts doch keiner gebacken. Das würde ich eben nicht unkommentiert auf mir sitzen lassen.
Ela

Beitrag von lichtchen67 15.04.11 - 08:58 Uhr

Ich kanns verstehen, ich wäre auch super enttäuscht. Dass die Mutter 70 wird kommt ja nicht überraschend, das Datum dazu auch nicht. Wir reden seit einem Jahr darüber, alle halten sich das Wochenende frei und kommen selbstverständlich angereist.

Was sind das für "Kinder", die solche Ausreden haben? Was sind das für Mütter, die zu diesen Kindern gehören? Ich vermute mal so eine "wir stehen alle zusammen Familie" wart ihr nie oder? Dann würde ich es an Deiner Stelle auch nicht weiter versuchen, alle zusammenzutrommeln und einen auf harmonisches Familienfest zu machen.

Mach das Beste aus dem was Du hast, es wird sicher dennoch ein schöner Tag. Die fadenscheinigen Absager würde ich in Zukunft ignorieren....

Lichtchen

Beitrag von sarahg0709 15.04.11 - 13:24 Uhr

Hallo Tanja,

da Du ja alles organisiert hast, mit Einladungen und allem: Hast Du mal Deine Mutter gefragt, ob sie diesen Bohei überhaupt will??

Wenn ich damit meiner Mutter zum 70. gekommen wäre, dann wäre sie an diesem Tag wahrscheinlich irgendwo hingefahren und hätte die Gäste einfach sitzen lassen.

Ich würde ein kleines Kaffeekränzchen mit denen machen, die kommen und abends noch nett mit der Mutter zum Essen ausgehen.


LG