Omeprazol in der SS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ramona-1983 15.04.11 - 06:21 Uhr

Guten Morgen Mädels, #tasse

ich hatte heute Nacht so ein fieses Sodbrennen, dass ich mir eine Omeprazol eingeschmissen habe.
Milch und Pfefferminztee haben nicht geholfen.
Darf man das überhaupt in der SS nehmen??? #zitter

Sonst irgendwelche guten Tipps dagegen?

Danke euch!
LG,Ramona+Krabbel #ei 6SSW

Beitrag von coconut1991 15.04.11 - 07:14 Uhr

morgen...

ob man das in der schwangerschaft nehmen darf weiß ich leider nicht aber gerade in den ersten wochen sollte man mit jeglichen medikamenten etwas vorsichtiger sein als sonst...

Meine Tipps gegen sodbrennen...
Jegliche Milch Produkte... bei mir haben besonders Joghurts geholfen außerdem habe ich das irgendwnn besser runter bekommen wie Milch ;.)

Allerdings solltest du darauf achten das nicht zu viel zucker drin ist sonst macht das nicht wirklich sinn ;-)

was noch geholfen hat sind nüsse die mal langsam zerkaut.

Im laufe der SS wurde es jedoch immer schlimmer und mitlerweile wird mir richtig schlecht davon... deswegen kaue ich ganz viel kaugummi weil man dann den säure geschmack nicht mehr hat...

nun gut, ich hoffe ich konnte weiter helfen...

Beitrag von ramona-1983 15.04.11 - 07:28 Uhr

Ich danke dir.
Hab auch schon ein Glas Milch hier stehen! :)

Beitrag von nicki20 15.04.11 - 07:37 Uhr

Nein darf man nicht !!!!!!!!!!!!!!
ich habe immer große magenprobleme, weil bei mir die Magensäure immer zurück läuft...aber ich habe es verboten bekommen...

Beitrag von melle81b 15.04.11 - 07:58 Uhr

Guten Morgen,

also meine Frauenärztin hat es mir auch erst nach der 16SSW verschrieben (nach langem betteln) weil dann sich die Organe so weit entwickelt haben das es weniger Schaden anrichten kann.
Muss aber dazu sagen das ich schon seit Jahren fieses Sodbrennen habe und nur Omeprazol bei mir hilft. Ich nehme es aber meist auch nur einmal die Woche wenns richtig schlimm wird und der Frauenarzt hat mir auch nur die geringste Dosis verschrieben.

Lg Melanie + Krümel#ei 23SSW

Beitrag von ladyfenja 15.04.11 - 08:22 Uhr

hab auch diese blöde reflux geschichte schon seit jahren und musste das omeprazol in jeder ss sofort absetzten und drfte sie erst nach dem stillen wieder nehmen ( rene kautabletten helfen ganz gut) oder leg dier nen zwieback hin und wenn du merkst du bekommst sodbrennen dann (ich weiss das mit dem magen ist übler) dann iss ein paaar bissen davon das hilft wenn auch nicht lange

Beitrag von happyday2011 15.04.11 - 08:56 Uhr

Hallo Melle,

ja, du darfst.

Jetzt mal die Kirche im Dorf lassen und nicht gleich die laut NEIN schreienden anhören. Ja, es gibt viele andere Mittel gegen Sodbrennen und Medikamente sollten in der SS immer die letzte Möglichkeit sein.

Ich selber wurde im letzten Jahr wg. eines Reflux behandelt und habe auch dafür Omeprazol bekommen. Nachdem ich jetzt mit meinem Gyn darüber gesprochen habe schaute er in sein schlaues Buch in dem JEDES Medikament steht und wie es in der Schwangerschaft ist und das steht: Mittel der Wahl. Also wenn man Probleme hat, dann nimmt das und kein anderes Medikament.

Trotzdem immer erst mit anderen Sachen versuchen (aber das hast du ja)

Liebe Grüße
Happy Day #winke

Beitrag von gwenni77 15.04.11 - 10:54 Uhr

Ich hab Omep 20 mg jeden 2. Tag schon lange vor der SS genommen, weil ich Sodbrennprobleme hatte.
Trotz Magenspiegelung (bei der nix gefunden wurde wie z.B. abgeknickte Speiseröhre zum Magen) hat mir der Gastroenterologe Omep verschrieben. Und da ich es nur jeden 2. Tag nehme, geht es mir bombig und bin größtenteils beschwerdefrei (außer bei Gummibärchen, da hakts dann aus... ^^).
Ich hab meinen Gyn gefragt beim SS-Beginn und der meinte, dass das ok sei, wenn ich es weiter nehme, da mein Organismus schon daran gewöhnt sei.
Und im Waschzettel von Omep steht auch nix drin, dass es in der SS nicht genommen werden darf. Sie haben halt nicht ausreichend Testergebnisse dafür.

Baby und mir gehts gut auch mit Omep.

Ich denke, wennst es 1x nimmst, weil gar nix geholfen hat, dann ist es nicht schlimm (obwohl 6. SSW??? Hmmm... frag lieber mal nach). Aber ich würde dir Rennie empfehlen, wennst vorher noch nie Omep genommen hast. Wird ja in der Werbung tapfer für SS angepriesen.
LG