ERSTER SCHOCK...MATHETEST 1 . KLASSE!!!!

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von felix0907 15.04.11 - 07:19 Uhr

Hallo11!!!!

Mein sohn geht in die erste Klasse und sie haben vorgestern den ersten unangekündigten Mathetest geschrieben, nachdem wir alle auf das Diktat vorbereitet wurden ( und wir auch alle kräftig übten), waren selbst die Kinder total überrascht und ... gestern kam das Ergebnis...!!!
Mein Sohn hatte 10 Fehler.. von 48 Punkten hat er 38 Punkte, daß war für mich erst mal ein totaler Schock.....da er sonst immer 0-1,2 Fehler hatte.....!! Jetzt klingelte das Telefon gestern mittag rund, bei den anderen wares teilweise noch viel schlechter..... teilweise bis zu 15...oder 20 Fehler..... also war mein Sohn wahrscheinlich doch nicht soo schlecht, obwohl es schon nicht gut ist.......
Jetzt meine Frage...... kann es sein das die Lehrerin anhand der Ergebnise noch mal eine LZK schreibt, oder ist das einfach nur zum Üben , d.h. der Stoff muss nochmal durchgenommen werden, gedacht......

Wer kennt sowas???

Liebe Grüße

Beitrag von grizu99 15.04.11 - 07:33 Uhr

Ich verstehe jetzt nicht, was daran so schlimm ist?

Es gibt doch keine Noten? Ich denke die Lehrerin wollte sehen, wie die Kinder damit umgehen, wie weit sie auch ohne "üben" kommen.

Beitrag von felix0907 15.04.11 - 07:39 Uhr

Ja deswegen maile ich ja.....??

Ich hab noch kein anderes Kind in der Schule und mich hat halt schon schockiert, daß die LZK so schlecht ausgefallen ist......., mir hat jemand erzählt, daß es jetzt zum Ende des ersten Schuljahres hin, langsam in klammern intern für die Lehrer benotet wird.......,
Stimmt das?? Wir wohnen in Bayern???

Schlimm find ich das auch nicht ,... aber man macht sich halt so seine Gedanken... wenn der Test jetzt schon so schl... ausfällt wie wird das dann im nächsten Jahr ...2. Klasse....?????

Eine Freundin meines sohnes hatte in diesem Test. von den 48 Punkten, gerade mal 20...., die Mutter ist ganz schön fertig..!!!!

Beitrag von grizu99 15.04.11 - 07:47 Uhr

Mein Sohn geht in die 2.Klasse (Niedersachsen)

In der 1.Klasse gab es ab und zu mal unangekündigte LKZ (Rechnen + Schreiben) Ich fand es nicht so schlimm. Und wenn mal was daneben ging, dann war das auch nicht so schlimm. Die Lehrer schreiben sich alles auf, von jedem Test. Jedenfalls ist das hier so!

Jetzt in der 2.Klasse haben sie ja immer noch keine Noten, aber der Lehrer sagt ihnen jetzt schon einmal (seit dem 2.Halbjahr) was das für eine Note wäre.

Wenn Du unsicher bist, frag nach ob es bei Euch Dokumentationsbögen gibt. Bei uns hat jedes Kind einen und da wird alles eingetragen und die Eltern haben das Recht zur Einsicht!

Bye grizu99

Beitrag von 3wichtel 15.04.11 - 07:51 Uhr

Bei uns (ebenfalls Niedersachsen) werden die Bögen sogar unaufgefordert beim Elternsprechtag gezeigt!

Vielleicht ist Niedersachsen doch gar nicht so schlecht im Ländervergleich? ;-)

Beitrag von meringue 15.04.11 - 08:06 Uhr

Auch mir in NRW werden die LZK und alle anderen Tests beim Elternsprechtag vorgelegt, um anhand der Ergebnisse die Leistungen zu besprechen.
Alle Tests sind unangekündigt. Mit geübtem Auge kann man vorausahnen, wann ein Diktat geschrieben wird ;-)
"Tüchtig geübt" haben wir dafür in der 1. Klasse bestimmt nicht...

Ist es in Bayern so schrecklich, dass man wg. eines Mathetests Klasse 1 (!) in Großbuchstaben posten muss?!:-p


Lass die Kirche im Dorf, sonst hast du in der 4. Klasse einen Herzklabaster.

Schultern runter, lächeln, atmen!

Beitrag von delfinchen 15.04.11 - 07:58 Uhr

hallo,


ich denke schon, dass sich die lehrer für ihre aufzeichnungen noten machen kombiniert mit einer verbalbeurteilung. sie müssen ja am ende des jahres ein zeugnis schreiben und da muss es dann ja gewisse abstufungen geben.

also wird sichd er lehrer notieren:
38/ 48 punkten (+3): probleme überwiegend beim zehnerübergang (oder was eben auch immer)

zumindest würde ich so vorgehen, wenn ich 1./2. unterrichten würde.
ich mach in meinen klassen beinahe wöchentlich mathe-kurztests udn erstelle für mich einen bogen, auf dem ich punkte/ note/ besondere probleme eintrage, damit ich dann im jahreszeugnis klar benennen kann, in welchen problemen evrbesserungen erzielt wurden und was noch nicht klappt.

lg,
delfinchen

Beitrag von springkavanaugh 15.04.11 - 08:50 Uhr

Also ich finde das jetzt auch nicht so schlimm, dass die Tests unangekündigt stattfinden!
Bei meiner Großen, werden die Arbeiten( Mathe und Deutsch) angekündigt, was mich aufregt ist, dass sie in der 2. Klasse insgesamt nur 2 Arbeiten schreibt, eine im 1. und eine im 2. Halbjahr.

Bei meinen beiden Kleinen, gehen in die erste Klasse, werde die Arbeiten nur unangekündigt geschrieben, was ich persönlich gar nicht schlimm finde, weil uns wurde gesagt in der ersten Klasse soll eh nicht gelernt werden. Die Lehrer wollen ja den derzeitigen Stand der Kinder sehen, was sie ohne üben im Stande sind zu leisten.

LG Rena

Beitrag von 3wichtel 15.04.11 - 07:48 Uhr

Bei uns in der Grundschule werden Tests in den ersten zwei Schuljahren grundsätzlich unangekündigt geschrieben

Sie zählen aber auch nicht so wahnsinnig viel für die Zeugnisbewertung (Noten gibt´s ja eh noch nicht), da viel mehr Wert auf Mitarbeit im Unterricht und das dortige "Wissen" gelegt wird.

Wenn Du Deinem Sohn vermittelst, dass Du "geschockt" bist, dann baust Du bei ihm nur Ängste für die nächsten Tests auf.
Und dann kannst Du gleich einpacken...

Wie wärs denn mal mit einem aufmunternden "Mensch, 38 Aufgaben richtig. Toll!"
Und dann kann man ja mal (in Ruhe!) gemeinsam mit dem Kind schauen, wo es bei den anderen 10 Aufgaben hakte.

Mach kein Drama wo kein´s ist.

Beitrag von marion2 15.04.11 - 08:19 Uhr

Hallo,

es ist besser, wenn Arbeiten grundsätzlich unangekündigt geschrieben werden.

Gruß Marion

Beitrag von turmmariechen 15.04.11 - 08:26 Uhr

Bei uns wurden in der 1/2 alle Tests unangekündigt geschrieben. Teilweise haben wir die Tests garnicht gesehen. D.h. die Lehrerin hat sie dann beim Sprechtag vorgelegt. Sie macht sich dadurch ein Bild, wie der Lernstand der Kinder ist. Grundsätzlich sollte in der 1/2 auch nicht geübt werden damit nicht zuviel Leistungsdruck entsteht (so hielt unsere Lehrerin das - jetzt nicht allgemein gültig). Unsere Lehrerin sagte immer: die Kinder am Wochenende ausreichend toben & spielen lassen sei die beste Vorbereitung ;-) .

Beitrag von mckiki 15.04.11 - 08:27 Uhr

Hallo,

ich finde es sogar gut, wenn die Kinder unangekündigte Tests schreiben. Es geht doch darum zu sehen, was die Kinder schon verinnerlicht haben ohne viel dafür zu lernen.
Gerade am Anfang werden die Grundlagen für den weiteren Unterricht gelegt. Mithilfe des Tests kann die Lehrerin ganz gut beurteilen, wo die Kinder noch Probleme haben und was im Unterricht nochmal bearbeitet werden sollte.

Außerdem ist es auch für die Kinder stressfreier. Manche Eltern bauen leider auch schon in der 1.Klasse einen ziemlichen Druck auf und üben intensiv für Tests. Das ist aber nicht Sinn der Sache.

Also sieh es locker.

Liebe Grüße
Heike mit auch 1.Klässlerin Julia Sophie (fast 6) und Henning (fast 4)

Beitrag von tabea33 15.04.11 - 17:49 Uhr

Hallo,

mal eine Frage - wie lange ist man bei euch Kann-Kind? Wenn deine Tochter jetzt im April immer noch 5 ist, dann ist sie doch extrem jung in die Schule gekommen. Die ersten Kinder in ihrer Klasse werden doch im Sommer sicher schon 7?

Gruß Tabea

Beitrag von mckiki 17.04.11 - 10:01 Uhr

Hallo Tabea,

Julia ist kein Kann Kind, sondern vorzeitig eingeschult. Die anderen Kinder werden z.T. im Herbst bereits 8. Andere im Sommer 7.

Heike

Beitrag von bluehorse 15.04.11 - 08:58 Uhr

Hallo,

ich habe momentan das zweite Kind in der 1. Klasse (Bayern). Bei uns wurden/werden Tests nicht angekündigt. Bei meinem Sohn (1. Klasse) wird auch noch nicht extra zum Üben aufgefordert. Lernerfolgskontrollen sollen ja zeigen, was das Kind im Unterricht mitgenommen hat und kann bzw. was noch geübt werden muss. Die Tests bekommen die Kinder mit nach Hause und müssen unterschrieben werden. Da erst sehe ich, wenn mein Sohn eine Probe geschrieben hat.
Bei uns hat sich das in der 2. Klasse geändert, dass meine Tochter z.B. im Hausaufgabenheft aufgeschrieben hat "HSU lernen". Damit war klar, dass (meist zum Abschluss eines Stoffgebietes) noch eine schriftliche Probe ansteht.
Wenn bei euch der Mathetest schlecht ausgefallen ist sieht die Lehrerin, was die Kinder nicht verstanden haben und kann das gezielt wiederholen und üben. Wenn Proben nicht generell so schlecht ausfallen mach dir keine Sorgen.

LG bluehorse

Beitrag von michaela_76 15.04.11 - 09:57 Uhr

Hallo,
also meine Tochter geht auch in Bayern in die 1. Klasse und Tests, bzw. Diktate werden nie angekündigt!

Meine Tochter hat schonmal eine LZK mit nach Hause gebracht, da hatte sie nur knapp die Hälfte der Punkte. Na und? Ich bin das mit ihr durchgegangen und hab das mit ihr immer mal wieder geübt!

Cool down. Freu Dich doch, daß Dein Sohn zu einem der besseren gehört hat und lob ihn doch. Du mußt Dir vor Augen halten, daß sie erst 7 Monate in die Schule gehen!
Wenn Du Dich jetzt schon so fertig machst wie machst Du es in den höheren Klassen?


Gruß
Michi

Beitrag von angelinchen 15.04.11 - 10:44 Uhr

Hallo!
Komm erstmal runter, beruhig dich, dein Sohn ist in der 1.!!!! KLasse!

"nachdem wir alle auf das Diktat vorbereitet wurden ( und wir auch alle kräftig übten)"
---> genau aus diesem Grund ist es ja auch richtig, Tests unangekündigt zu schreiben! wie sonst soll der Lehrer richtig beurteilen können, was dein Kind SELBST kann und wo es noch Probleme hat, das liegt ja alles vor allem im Interesse der Kinder! Durch voriges üben werden die Tests ja völlig verfälscht.

Und sei mal ehrlich, ich finde 38 von 48 Punkten echt gut!
sei vorsichtig mit deinen Erwartungshaltungen deinem Kind gegenüber, die haben sooo feine Antennen! Nicht dass er hernach sich selber noch fertig macht, und richtig abrutscht! Die erste Klasse wird nicht umsonst notenfrei gehalten!

Gruss. Anja (deren Sohn diesen September startet *freu*)

Beitrag von mansojo 15.04.11 - 11:07 Uhr

hallo,


ich wäre nicht geschockt

der erste test meine güte


mein sohn hat 102 fehler auf 50 wörter geschafft #gruebel

das gibt sich mit der zeit
ich wette er war aufgeregt


lg

Beitrag von lisasimpson 15.04.11 - 16:07 Uhr

"mein sohn hat 102 fehler auf 50 wörter geschafft "

wow- das kommt ja in etwa an meine Rechtschreibung heran..

also keine sorge- ich bin ohne probleme durchs (bayerisches zentralabitur und zwei hochschuhlstudiengänge gekommen damit:)

lisasimpson

Beitrag von stringersmum 15.04.11 - 17:21 Uhr

me too
#rofl

Beitrag von mansojo 16.04.11 - 09:19 Uhr

danke lisa

ich fürchte die rechtschreibschwäche und buchstabendreher wurden vererbt


er wurde gerade an seiner wunschschue angenommen
also kein grund zur klage


#freu

Beitrag von lisasimpson 16.04.11 - 12:32 Uhr

ach herrje- das läßt übles ahnen für meinen nachwuchs:)

lisasimpson

Beitrag von daviecooper 16.04.11 - 19:33 Uhr

Wie bitte??

Werden bei euch mehrere Fehler pro Wort gezählt??

Das hab ich ja noch nie gehört! Ich bin Grundschullehrerin in SH, da kann man ein Wort noch so verkehrt schreiben, mehr als 1 Fehler darf ich dafür nicht geben.

LG

daviecooper

Beitrag von mansojo 17.04.11 - 10:38 Uhr

es wurde tatsächlich jeder fehler gezählt

da der test in der ersten klasse geschrieben wurde ,wurde dieser nicht zensiert


danach begann die LRS diagnostik

lg

Beitrag von tinchen2006 15.04.11 - 11:23 Uhr

hallo,bei uns werden tests auch nicht angekündigt(felix geht auch in die 1 klasse) finde es auch nicht schlimm irgendwie muss die lehrerin ja wissen wo die kinder stehen!! sie haben letztens den 1 rechenmeister gemacht,das heißt 48 aufgaben in 5 min. felix hat zwei nicht geschafft und eine war falsch. mit den 45 aufgaben war er richtig gut aber die lehrerin meine auch es wäre auch gut gewesen wenn er nur die hälfte geschafft hätte!!!! also lob deinen sohn und mach ihm keinen stress!!!!!

  • 1
  • 2