Wer hat auch sooo bekloppte Nachbarn??? *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lisa851 15.04.11 - 09:00 Uhr

Guten morgen,

ich bin total genervt und hab mich tierisch geärgert heute Nacht (wiedermal).
Ich bin erst im Dezember hierher gezogen in ein 4 Familienhaus und habe total den Griff ins Klo gemacht mit meinen Nachbarn über mir. Die halten sich an keine Hausregel und benehmen sich wie die Axt im Walde.

Das fing an als wir unsere Maschinen (Waschmaschine NP 400€ und Trockner NP 800€) in den Keller stellten. Kurze Zeit später lief bei den ihren Maschinen Wasser aus (Die Maschinen sind schon vom angucken auseinandergefallen). Wir haben denen das gleich gesagt, da ja das ganze Wasser unter unsere neuen Maschinen gelaufen ist.:-[
Die sagten nur: ahja, die Maschinen sind schon alt (und lachten).
Wir so toll, kann ja nicht sein, dass unsere wegen dem ihren Schrott kaputt gehen. Das ging so ne Weile weiter, nach 8 Wochen stand dann ne "neue ALTE" Waschmaschine im Keller. LAut Hausregel muss die Tür abgeschloßen werden, weil da echt teure Maschinen unten stehen. Jeder macht das nur die nicht: die haben ja nur Schrott stehen, aber was mach ich wenn z.B. unser nagelneuer Trockner mal geklaut wird Nachts, soll ja in Offenbach schon vorgekommen sein?

Dann rauchen die permanent im Treppenhaus, obwohl man das auch nicht darf! Alles stinkt von denen.

Ich weiß nicht wieviele Kinder die haben, aber es sind etliche -->auf 80 gm! (hab nichts gegen Großfamilien, solange sie sich benehmen und die Kinder erzogen sind) Die Kids lachen nicht oder weinen mal, NEIN die SCHREIEN permanent! Das ist ein Krach das könnt ihr euch nicht vorstellen. Aber nicht nur die Kids sind so, neee die ALTEN sind noch viel schlimmer!!!

Wenn wir im Bett liegen (so 23 Uhr) rennen bei denen noch die kleinen Kinder (so 2-4 Jahre) durch die Bude und grölen sich die Kehle aus dem Hals, das hört sich an als wenn eine Herde Elefanten auf der Flucht ist.

Vor 2 Tagen konnten wir schon nicht einschlafen, ua weil die die Musik um 24 Uhr noch voll aufgedreht hatten.

Wir haben uns aber zurückgehalten, weil wir keinen Streit provozieren wollen und haben echt viel geschluckt bis jetzt.

Gestern Abend ging es dann los, so 21 Uhr dass ich meinen eigenen Fernseher nicht mehr gehört habe. Die Musik wieder bis hinten hin aufgedreht und die Kinder absolut am rumschreien. Hallo???, kleine Kinder gehören um die Uhrzeit ist BETT!!!

Um Mitternacht bin ich dann ins Bett gewackelt, da ich vorher eh nicht hätte schlafen können wegen dem Krach und was meint ihr ist passiert????

GENAU: hab mich hin und her gewälzt und war um halb 3 komplett wach wieder, die Musik NOCH LAUTER als zuvor, die Kinder NOCH mehr am rumschreiben und toben die Partygesellschaft NOCH mehr am feiern.

Als die dann im Hausflur weiter Krach gemacht haben bin ich raus und hab die zusammengeschissen. Ich konnte nicht mehr! Hab denen dann mit Polizei gedroht, das war denen scheiß egal. Dann kam mein Freund an die Tür und da sagt der Mann zu ihm: ICH HÄTTE DIE FALSCHE EINSTELLUNG????

HALLO??? GEHTS NOCH????

Mein Freund sagt: dass ich Recht hätte und das die jetzt ruhig sein sollen weil ich schwanger bin und meinen Schlaf brauch und er arbeiten muss heute früh. Da pustet der *sorry* IDIOT noch seinen Rauch von der Kippe in unsere Wohnung :-[ und sagt, seine Frau war auch schwanger und die haben ihr Kind bekommen!!!! Da sitzt die Frau mit einem Neugeborenen da oben und feiert tüchtig mit und die Rauchen wie die Schlote in der Wohnung! Um halb 5 ist es dann erst ruhiger geworden, so dass wir es noch auf volle 3 Stunden Schlaf gebracht haben heute! *ha-ha*

Man ich ertrage das hier nicht mehr!#heul Will hier am liebsten sofort ausziehen. Ich will nicht das mein Kind hier aufwächst. Jetzt haben wir erst eine neue Küche gekauft und eingebaut und ich Ärger mich nur noch dass wir DIESE Familie nicht noch vor dem Mietvertrag kennengelernt, bzw gehört haben.Wir wären niemals hierher gezogen.

Wir haben kein Geld, keine Zeit und keine Nerven hier sofort wieder auszuziehen... das macht mich total fertig.

Ich trau mich noch nichtmal unseren neuen Hartan Kinderwagen in den Hausflur zu stellen. Die lassen ja andauernd die Türen auf und da hab ich echt Angst dass der geklaut wird. Außerden würde ich denen so einiges Zutrauen... ich will nicht das diese Familie meinen Wagen anfasst ! Klingt vielleicht Kindisch, aber ich habe auf alle Sachen von uns laaaange gesparrt und will nicht das die von solchen Leuten noch beschädigt werden oder angeraucht werden.

Könnt ihr mich verstehen?

Was soll ich denn machen???

lg lisa

Beitrag von ciara_78 15.04.11 - 09:10 Uhr

Hallo Lisa

Ganz ehrlich, ich würde ausziehen. Die Küche könnt ihr ja vielleicht mitnehmen, oder ggf. verkaufen. Mir wäre mein Seelenheil wichtiger und das was du schreibst sind wirklich keine Zustände. Vor allem der Stress den du deswegen hast.

LG, Ciara

Beitrag von twingo1985 15.04.11 - 09:11 Uhr

Hallo,

herzlichen Glückwunsch dir geht es wie uns. Unsere Nachbarn sind ähnlich mit nur einem Kind. Wenn ihr Kind nicht da ist, drehen sie die Musik auf und wenn du was sagst, kommen nur dumme Sprüche. Ihr Kind ist ein halbes Jahr jünger wie unsere Maus. Wenn der nachts wach wird, lassen sie ihn so lange schrein bis selbst wir hier alle wach sind.

Meist kann man nichts machen, richtig dumm läuft es wirklich, wenn du immer wieder was sagen kannst und nichts bei rum kommt außer dumme Sprüche.

Hast es schonmal über den Vermieter versucht? Bringt leider meist aber auch nur was, wenns nicht privat vermietet ist.

Unsere netten Nachbarn haben noch einen Hund, der immer frei dreht, wenn keiner mehr zuhause ist. Der jault bis zu 2 std. wenn alle weg gehen. Da kam nur von den Nachbar, na der stirbt bald, der ist alt. Wir warten seit 2 Jahren drauf und unser leider privater vermieter meinte nur, Haustierhaltung wäre erlaubt und es ist nur ein kleiner Hund, er könne nichts machen. #aerger

LG Nicole, die dich sehr gut verstehen kann

Beitrag von moosroses 15.04.11 - 09:12 Uhr

Oje das ja mal wirklich nicht schön!

Wende dich an deinen Vermieter und wenn dies nciht hilft, dann tritt in den Mieterbund ein. Dies kostet 51Euro im Jahr und die regeln alles, selbst wenn mal was vor Gericht geht, dann bekommst du von dort einen Anwalt gestellt.

Mieter die sich nicht an Hausregeln halten und permanent Lärm machen können gekündigt werden vom Vermieter wegen Vertragsbruch.

Wegen den Kleinkindern die nachts noch wach sind, würde ich beim Jugendamt anrufen und dies dort schildern, den Kinder brauchen Schutz und sind auf Erwachsene angewiesen.

Drücke dir die Daumen, dass sich das bei dir in der Wohnung bald legt.

Auch das mit dem Wasserschaden von der Waschmaschine würde ich dem Verwalter mtiteilen, das ist nciht in Ordnung! Wenn die keine Hausratversicherung haben, dann bleibst du auf dem Schaden sitzen

Beitrag von lucas2009 15.04.11 - 09:13 Uhr

Huhu,
ja also ich verstehe dich teilweise...
wg. dem Wäschekeller, naja ist doch egal wie teuer ne Maschine war, oder? Wenn sie kaputt ist ist das ärgerlich...
Rauchen im Hausflur geht gar nicht...
Naja wenn da viele Kinder im Haushlat leben, dann ist es laut. Wirst du vllt. auch nochmal feststellen.
Naja wg. deinem KiWA, egal ob Hartan oder sonst was für einer...
Versteh mich nicht falsch, ich finde das benehmen deiner Nachbarn auch unmöglich, aber ichhabe das Gefühl das du die für Asozial hälst, weil sie sich vielleicht nicht so teure Dinge kaufen können...
Party nachts, geht gar nicht, würde ich den Vermieter aus dem Bett klingeln oder gleich die Bullen rufen.

Redet mit eurem Vermieter drüber, vllt. hat der ja ne Lösung.

LG und hoffentlich ruhige Nächte für euch

Beitrag von lisa851 15.04.11 - 09:28 Uhr

Wie soll ich die denn sonst einschätzen?

Ich liebe Kinder, und es sagt keiner was wenn die lachen, sich freuen oder weinen oder mal rumtoben, aber muss das Nachts um 22 Uhr sein, oder noch später? Die Kinder über uns sind sie NUR am schreien. Die können sich nicht normal unterhalten. Haben das auch anscheinend nie gelernt, bei den Eltern. Ich komme selber aus einer Großfamilie und weiß das es auch anders geht!

Ich halte sie nicht für assozial weil sie sich nicht teure Sache leisten können, sondern weil denen die Menschen drum herum scheiß egal sind. Die kümmern sich nur um sich und halten sich an keine einzige Regel!
Rauchen
Krach
Türen abschließen etc

Mir ist egal welche Waschmaschine sie haben, solange sie funktioniert und unsere nicht kaputt macht. Das Wasser stand schon drunter, was mach ich wenn das in die Technik hochgezogen ist und in ein paar Wochen meine Geräte kaputt gehen?

Sie wussten ja das ihre Maschine ausläuft, wollten sich nur keine neue Kaufen. Ich will nicht auf den Schaden sitzen bleiben den die angerichtet haben.


Das gleiche gielt für den Kinderwagen, die Haustür ist nur 1 Meter von den Wägen entfernt und die lassen die Tür offen.
Was denkst du welcher Wagen bei offener Tür geklaut wird?
Einer der 6 Jahre alt ist, dreckig ist und in dem 4 Kinder gesessen haben, oder ein Wagen der neu ist und über 500€ kostet?

Und schon wieder hätte ich den Schaden!

Ich hab echt kein Boch auf so eine Stress hier, ist es so schwer sich an die 3 Hausregeln zu halten?

Sorry, aber Menschen die sowas von uneinsichtig sind und die sich keine Gedanken um andere machen, die kann ich nur als assozial bezeichnen. Und das hat wirklich nichts mit der finanziellen lage zu tun. Es gibt auch andere ärmer familien im Haus, die sich aber prima benehmen und mit denen wir uns gut verstehen.

lg lisa

Beitrag von lucas2009 15.04.11 - 09:51 Uhr

Du ich hätte auch kein Bock auf solche Nachbarn und beim Einhalten der Nachtruhe gebe ich dir auch Vollkommen recht...
Den KiWa kannst du übrigens über deine Hausratversicherung mit versichern dann bekommst du den wenigestens ersetzt, obwohl es hier nirgends erlaubt ist seine KiWa im Hausflur abzustellen.

Du wir haben uns extra ein Haus weil wir kein Bock mehr hatten auf solche Leuteund was haben wir jetzt,a uch idioten neben uns und wir können da eben nihct weg.
Haben jetzt ein rechtsschutz gemacht;-)

ICH würd eben bei meinem Vermieter stunk machen

Beitrag von windsbraut69 15.04.11 - 09:58 Uhr

Wenn Du solche Angst um Deinen Besitz hast, stell doch den Kinderwagen einfach nicht in den gemeinsamen Flur und die Waschmaschine auf eine Unterlage.

Gruß,

W

Beitrag von lisa851 15.04.11 - 10:16 Uhr

Wo soll ich den denn hinstellen? Ich wohne im 2. OG, und es gibt nur noch einen 10 qm großen Garten, da ist nichts überdacht. HAb schon überlegt ob ich erst das kind, und dann den Wagen nach oben buckel, aber das jeden Tag? Weiß nicht wie ich das machen soll.

Ich brauch den ja jeden Tag:-(

Beitrag von windsbraut69 15.04.11 - 13:03 Uhr

Ja, wenn der Wagen Dir so heilig ist?
Ist es bei Euch denn ausdrücklich gestattet, Kinderwagen im Hausflur abzustellen?

Beitrag von staubfinger 15.04.11 - 09:58 Uhr

Hallo,

was soll denn der Vermieter Nachts machen????

Manchmal denke ich das Vermieter alles regeln sollen und für alles zuständig sind.

Der kann auch auch nur die Polizei rufen. Man hat kaum möglichkeiten als Vermieter, da diese Familie wohl auch Kinder hat ist es so wie unmöglich diese aus der Wohnung zu bekommen oder ähnliches.

So ein quatsch...

Beitrag von lucas2009 15.04.11 - 10:42 Uhr

Das ist überhaupt kein Quatsch und natürlich kann man die aus der Wohnung bekommen...
Gibt Regeln an die man sich zu halten hat... Ich als Mieter bin nihct dafür zuständig diese Durchzusetzen.. Man hat bei solchen Dingen sogar das Recht die Miete zu kürzen... haben wir schon alles hinter uns

Beitrag von entenbaby 15.04.11 - 09:16 Uhr

Hey,

ich weiß genau was du meinst! Meine Nachbarn sind zwar okay, aber die von meiner Schwester sind genau wie deine. Das ist soweit gekommen, dass sie einen epileptischen Anfall wegen Stress hatte und 4 Tage im Krankenhaus lag!!!

Informier deinen Vermieter hierüber. Nach einem Urteil muss er dafür sorgen, dass die Hausordnung eingehalten wird und Ruhe im Haus herrscht. Dann schreibt auf jeden Fall ein Lärmprotokoll!!! Und ihr könnt, wenn der Vermieter nichts unternimmt eine Mietminderung machen. Ihr müsst den Vermieter hierüber aber informieren. Informier die vorher, wenn du das machst wie genau du das machen musst und zieh nicht mehr als 10 % von der Miete ab.

Das sind jetzt halt eher rechtliche Sachen... Meine Schwester hat es so gemacht. Hat sich dabei aber von nem Anwalt beraten lassen (sie arbeitet im Anwaltsbüro). Vielleicht hilft dir das ja, wenn man nicht mit ihnen reden kann!

Lass dir das nicht gefallen. Ich mein, irgendwann reicht es einfach!

Viel Glück und alles Gute!

Beitrag von sommerwind78 15.04.11 - 09:40 Uhr

Da bekommst du nie Ruhe, Ausziehen.

Sonst bekommst du noch Magengeschwüre.

Besser noch mal einen Umzug.

lg sommerwind

Beitrag von eymama 15.04.11 - 09:45 Uhr

Polizei rufen und neue Wohnung suchen, ggf. beim Vermieter/Verwaltung beschweren.

Bei uns das gleiche, nur das mein Schwager unser Vermieter ist und über uns im Elternhaus hier wohnt.
Party party party.
Und er renoviert,bohrt,hämmert bis weit nach 23uhr!

Unser kleiner mit fast 14 Monaten kann kaum schlafen, das Haus ist mega hellhörig.

Und was ist?Auf sms hin etc. nichts,einfach gar nichts.Es interessiert ihn nicht.
Er ist hier Vermieter,er ist der King.

Wir waren vorgestern kurz davor die Polizei zu rufen, scheiß egal ob Verwand oder nicht!



Irgendwann hat der auch mal Kinder, und bekommt alles im Leben zurück.

Beitrag von kleene-fee 15.04.11 - 09:48 Uhr

ohje da würde ich mich bei der hausverwaltung beschweren und mich schleunigst nach einer anderen wohnung umschauen auch wenn es super anstrengend wird...

Beitrag von lili-piti 15.04.11 - 10:04 Uhr

hallo,

ich kann dir nur dazu raten, sofort den vermieter zu informieren und diesem eine frist zur abschaffung der probleme zu setzen. danach sofort mietminderung (tabellen hierfür findest du im internet), das verleiht den forderungen zumeist nachdruck.

wir hatten das problem auch (und noch viele andere wie wasserschäden, schimmel, reinregnen etc.) und wir haben knallhart die miete für 5 monate gekürzt. das hilft zwar nicht gegen den stress, aber dann passiert vielleicht 1. schneller was, 2. kannst du davon was schönes für dich oder das kind kaufen, denn das musst du später nicht zurückzahlen.

sollte das alles nichts bringen, dann müsst ihr echt ausziehen, wie soll das denn erst werden wenn euer baby auf der welt ist???

nachts immer aus dem fenster oder in der flur zu schreien, dass man die polizei ruft, macht echt mürbe und nicht gerade freunde, das weiß ich aus eigener erfahrung.

lass den kopf nicht hängen, liebe grüße

lili

Beitrag von sandy38 15.04.11 - 10:04 Uhr

....Herzlichen Glückwunsch zu Familie Flodder's..#fest #sorry

...Da hätte ich nicht die Nerven zu....Ausziehen ...sehe ich auch so...lieber einmal noch die Nerven haben umzuziehen , als nervenkrieg ohne Ende...#zitter

Aber das muß ich noch loswerden...ja,ja Offenbach...tztztz #rofl

Lg.Sandy Et-2

Beitrag von beccy75 15.04.11 - 10:09 Uhr

Hallo,

also mich würd das alles glaub auch ärgern. Aber am meisten würden mir die Kids leid tun.#schock Da sollte vielleicht mal das JA vorbeischauen#kratz

Ich hab zwar auch fünf Jungs, aber meine sind weder am rumschreien oder gröhlen, noch würd ich sie länger als acht Uhr auf lassen#schock

Geschweige denn von dem gequalme#schock und das noch mit Baby#schock

Und ob die laute Musik gut ist für die jungen Ohren?

Sprich doch mal mit deinem Vermieter, zumindest wegen dem abschließen.

Ansonsten ruf mal beim JA an, ohne zu sagen um wen es geht, um dich zu informieren. Denn das hört sich für mich schon übel an.

LG Rebecca, der vor zwei Jahren der teure Kinderwagen (460 Euro) aus dem abgeschlossenen Auto geklaut wurde#schock (Navi und Radio waren ja nicht annähernd so teuer#kratz)

Beitrag von gwenni77 15.04.11 - 10:43 Uhr

Hallo.

Ich kenne Offenbach nicht, weil ich aus Bayern bin und darum null Ahnung hab, was da bei Euch los ist.

Aber ich hätte schon beim 2. Mal Krach die Polizei geholt, auch auf die Gefahr hin, dass die Nachbarn Euch noch mehr drangsalieren.
Nehmt alles auf Video o.ä. auf, damit ihr was in der Hand habt, sonst steht Aussage gegen Aussage.
Fragt bei den anderen Nachbarn nach, ob sie sich Euch anschließen, um gegen diese Mieter vorzugehen. Aber sie müssen auch dabeibleiben, sonst steht ihr wieder alleine da.

Das mit dem Vermieter informieren ist ein Muss!! Der soll sich mal schön darum kümmern, dass in seinem Haus Ruhe und Ordnung herrscht.

Mietkürzungen nicht zurück zahlen? Glaub ich nicht. Kann sein, aber ich glaube eher, dass du das, was du zurück behalten hast, später doch wieder an den Vermieter geben musst. Aber da weiß der Anwalt bzw. der Mieterschutzbund besser Bescheid.

Ich drück dir die Daumen, dass bei dir bald Ruhe herrscht. Ansonsten wirklich nochmal die Ärmel hochkrempeln und erneut umziehen, denn Stress ist weder in noch ohne Schwangerschaft gut. Noch dazu ist deinem Mann ja auch nicht geholfen, wenn er fix und alle in der Arbeit ankommt.

Drück dir die Daumen und viel Glück.
LG

Beitrag von lisa851 15.04.11 - 11:01 Uhr

Wir haben leider unterschiedliche Vermieter. Kann daher nur zur Hausverwaltung gehen.

Aber ich glaub nicht das da was passiert. Die wissen das die Familie "ein bisschen anders" ist und machen nichts dagegen. Was auch? Denen ist doch eh alles egal!

Der Hausmeister wohnt mit im Haus und hat die Nacht auch nichts gesagt.

Ich gehe gleich nochmal zum Hausmeister und beschwere mich und frage den was ich machen kann?

Ansonsten müssen wir wohl auf die Zähne beißen und auf Einsicht dei denen hoffen!

( und jeder weiß das die nie kommen wird! #schmoll)

Wenn ich mit dem Hausverwalter gesprochen habe melde ich mich nochmal, momentan sind die leider nicht da.

bis später leute

Beitrag von taechst 15.04.11 - 12:55 Uhr

Hallo,

Du kannst die Polizei verständigen, das geht ja nun wirklich nicht!

Und ich würde unbedingt das Jugendamt verständigen. Die brauchen sicher Hilfe.

Alles Liebe,

taechst