Wann welche Mahlzeiten?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von tarosti 15.04.11 - 09:06 Uhr

Guten Morgen

Ich hab da mal eine Frage zu den einzelnen Mahlzeiten. Und zwar lese ich immer wieder an unterschiedlichen Orten, dass ein Kind mit ca. 8 Monaten folgende Mahlzeiten haben sollte (nur so als ungefähre Richtlinie, nicht verbindlich natürlich):

morgens: stillen oder Flasche
mittags: 1. Breimahlzeit (Gemüse)
nachmittags: 2. Breimahlzeit (Obst)
abends: 3. Breimahlzeit (Milch-Getreide)
spät abends: stillen oder Flasche

Nun ist es so, dass ich seit einiger Zeit drei Breimahlzeiten füttere (Sohnemann ist jetzt 8,5 Monate alt und bekommt seit ca. 2 Monaten 3 Breimahlzeiten). Von der Anzahl Mahlzeiten her sind wir also im Plan.
Die Unterschiede sind jedoch, dass ich zeitlich etwas anders füttere:

morgens (ca. 6.30 Uhr): Flasche
später morgens (ca. 9.30 - 10 Uhr): 1. Breimahlzeit (Milch-Getreide)
mittags (ca. 12.30 Uhr): 2. Breimahlzeit (Gemüse)
nachmittags (ca. 16.30 Uhr): 3. Breimahlzeit (Obst-Getreide)
abends (ca. 19.30 Uhr): Flasche
Wenn wir beim Abendessen sind (ca. 18 Uhr) lutscht er noch an einem Kanten Brot herum.

Die Frage ist nun, wie ihr das so handhabt. Hält euer Kind sich an den "Richtplan" von oben oder braucht es auch im Verlauf des Morgens noch eine Zusatzmahlzeit dafür abends keinen Brei? Würde mich einfach mal interessieren. Ich hab auch nicht vor, an unseren Essenszeiten herumzuschrauben, denn eigentlich passt es so.

LG
Tarosti

Beitrag von haruka80 15.04.11 - 09:19 Uhr

Hallo,

es sind Leitlinien, wie man es macht, entscheidet man selbst. Wir essen z.B. abends immer warm, weshalb es für uns das klügste war, mit dem Abendbrei zu beginnen, damit wir alle zusammen essen können.
Mein Sohn hat bis zum 1. Geburtstag folgende Mahlzeiten bekommen:

6h Milch
9h Milch
10h von meinem Frühstück was ab, Stückchen Brötchen
12h Mittagsbrei
15h GOB oder später auch so Obst oder nen Keks
18h Abendbrei
nachts Milch

Mein Sohn war nach dem Abendbrei immer so satt, dass er keine Milch mehr wollte, also gabs die immer nur morgens, vormittags und wenn er wollte nachts.

L.G.

Haruka

Beitrag von kullerkeks2010 15.04.11 - 10:58 Uhr

Hmm also bei uns sieht es mit 8,5motane so in etwa aus:

8uhr 100-170ml 1er
10uhr halbe scheibe roggenmischbrot mit butter, kiri oder leberwurst
12uhr 190-220g mittagsbrei + 100g Obstmus
15uhr 250g GOB
18uhr 260g Milchbrei mit obstmus

Zwischendurch noch (also zu den mahlzeiten) 150-250ml wasser...

Bei uns sind dann meist so +-30minuten...ich richte mich nach ihm...Ab und zu bekommt er dann auch mal ein happen von uns ab, wenn wir grad essen...zb. mal ne gurke, kekse, brötchen etc.

Aber trotz dass er mal etwas von uns bekommt isst er trotzdem seine vollen mahlzeiten;-)

LG Janine + #baby Jeremy #verliebt