Mobbing im Internet- Facebook!!!!!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von wasserlilie 15.04.11 - 09:15 Uhr

Hallo zusammen,

mein Sohn, 14, hat gerade ein sehr großes Problem. Also, wir sind nicht in Facebook angemeldet. Gestern erfuhr mein Sohn, dass einige seiner Freunde ein Fake- Profil, mit Geburtsdatum usw., über meinen Sohn erhalten haben. Er hat es auch, bei seinem Freund, selber gesehen und da standen heftige bis abartige Sachen über ihn darin. Wir haben nun versucht das bei Facebook anzuzeigen und zu melden, aber wenn man nicht selber angemeldet ist, besteht wohl keine Möglichkeit dies zu tun!?
Momentan bin ich hier etwas ratlos..... Es belastet uns sehr, vor allem meinen Sohn. Es ist schon ein saublödes Gefühl, wenn jemand solche Gerüchte und Lügen im Freundeskreis verbreitet. Man weiss nicht mehr, wen man trauen kann.
Ich fühle mit ihm und ich habe innerlich so eine Wut:-[ . Vor allem ist mein Sohn eher ein sensibler und macht sich um viele Sachen sehr viele Gedanken. Dies deprimiert ihn richtig!
Was sind das nur für Feiglinge, die sowas machen!

Danke fürs Lesen#herzlich

Herzlichst

Eni - die momentan ratlos und ziemlich enttäuscht ist!

Beitrag von emeri 15.04.11 - 09:17 Uhr

hey,

ich denke schon, dass ihr die fake seite löschen lassen könnt auch wenn ihr selbst nicht angemeldet seid. ich würde es per mail probieren.

außerdem würde ich mal bei der polizei nachfragen, ob man sowas anzeigen kann. wenn ja, würde ich das auf jeden fall machen.

lg

Beitrag von wasserlilie 15.04.11 - 09:28 Uhr

Danke für deine schnelle Antwort.

Meine Tochter will sich heute bei einem Arbeitskollegen schlau machen. Der kennt sich evtl etwas aus damit. Wir haben fast den ganzen Abend verbracht, um das zu melden. Aber es ist uns nicht gelungen. Anscheinend kann man nur auf dieses Profil gehen und dann nur über das eigene Profil. Dann muss man erklären, wer hier nicht "richtig" ist und für wen das Fake- Profil erstellt wurde. Jedesmal fliegt man aus der Seite raus und man kommt wieder zu den Anfangsfragen. Es ist zum Haare raufen!!!

Das mit der Polizei kreist mir auch seit gestern durch den Kopf!

LG

Beitrag von umsche 15.04.11 - 09:19 Uhr

Nichts machen sondern unbedingt anzeigen!
Mobbing übers I-net nimmt gefährlich zu.

Beitrag von michi0512 15.04.11 - 09:35 Uhr

Sehe ich auch so. Ab zur Polzei undanzeige erstatten.

Beitrag von bigmamahb 15.04.11 - 10:41 Uhr

Hallo..Eni
Nicht Facebook melden..(das Profil wäre eventuell zu schnell verschwunden)sofort zur Polizei..vorher ein Screenshot der Seite machen
und schreibe dir den Link zum Profil auf.
Das ist Missbrauch von persönlichen Daten und dies würde ich als solches auch anzeigen.
Lasst Euch das nicht gefallen..Viel Erfolg wünsche.
LG Bigmama

Beitrag von elofant 16.04.11 - 08:05 Uhr

Da war gestern ein großer Artikel in der Bild. Ok, Bild. Aber man kann sich den ja trotzdem mal online anschauen. Oder?

Beitrag von thursdaychild 17.04.11 - 10:46 Uhr

Liebe Eni,

ich habe gerade zufaellig deine Beitrag gelesen und finde es wirlich schlimm das so etwas schon Kindern passiert.
Ich bin auch nicht bei Facebook, aber ich arbeite in die Oeffentlichkeit und immer wieder melden Menschen mit mein Name bei Facebook ein Profil an und verbreiten unwahre Dinge. Als ich das entdeckt habe war es ein schock und ich fuehlte wirklich so hilflos, ich kann mir vorstellen wie das fuer dein Sohn und dich ist.
Wir haben wirklich alles versucht dagegen etwas zu tun, ich habe Anwaelte eingeschaltet aber du rennst gegen ein Wand.
Diese Seiten sind noch immer da und ich kann nichts machen, es ist ein amerikanische Unternehmen, so es ist absolut schwer und viel Kraft gegen so etwas was zu machen.
Es ist so aergerlich, aber ich bin ein erwachsene Frau, ich schaue dort einfach nicht mehr rein und fertig. Aber fuer ein Teenager muss es wirklich so schlimm sein. Ich hoffe sehr sehr fuer dein Sohn das die Ersteller von diese Seite es selbst wieder loeschen werden. Oder das ihr ein Weg findet das es jemand anderes tut.
Viel Glück, vielleicht gibst du bescheid ob ihr es geschafft habt (und wie!)
#klee
Liebe Gruesse, sorry mein deutsch ist nicht so gut

Beitrag von wasserlilie 18.04.11 - 15:28 Uhr

Hallo,

ja, das ist wirklich nicht angenehm. Wir wohnen hier in einer Kleinstadt und da kennt fast jeder Jeden.

Wir haben nun bei der Polizei Strafanzeige gestellt. Der Polizist meint, in Facebook gibt es eine Rechtsabteilung, mit der wird sich die Polizei in Verbindung setzen. Dann versuchen sie über die Kontaktadresse, die eine gmx Adresse ist, evtl die Person ausfindig zu machen. Die Chancen sind wirklich sehr gering. Vor allem wurde das Datenschutzgesetz so geändert, daß keine Anmeldeadressen gespeichert werden dürfen!? So habe ich das verstanden?! Es gibt auch sogenannte "Wegwerfadressen". Da kann man sich einmal über eine Internetadresse anmelden und dann wird es gleich wieder gelöscht. So gesehen, kann ein jeder X beliebiger, der einen nicht leiden kann, per Internet regelrecht fertig machen!!!!! Das finde ich so schrecklich, weil man da so machtlos gegenüber steht. Auch der Polizei sind da gewissermaßen, die Hände gebunden.
Vielleicht ist dies ja auch ein dummer Jungenstreich. Aber was man dabei eigentlich auslöst......

Mal schauen was wir erreichen. Bitte die Daumen drücken#pro

Alles Gute und dein Deutsch ist sehr gut!:-)

Herzlichst

Eni