Ausrede für die Arbeitskollegen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bienchen-1979 15.04.11 - 10:49 Uhr

Hallo Mädels,
ich war diese Woche krankgeschrieben, weil ich leichte Blutungen hatte. Meine Kollegen wissen noch nicht das ich Schwanger bin, sollen es auch noch nicht so schnell erfahren. Aber wie ihr selber wisst, wird ja gefragt was man hatte. Ich weiß dass man darauf nicht antworten muss, aber habt ihr trotzdem für mich gute Ausreden. Wäre super, danke schon mal.

Beitrag von mamimona 15.04.11 - 10:50 Uhr

magendarm geht doch rum,migräne........

Beitrag von bienchen-1979 15.04.11 - 10:52 Uhr

Geht das? Ich hab meine Krankmeldung vom FA bekommen, schreibt der mich wegen Magendarm krank?

Beitrag von lilly-marlene 15.04.11 - 11:54 Uhr

da dann ganz frech: migräne, wegen mens....
wenn sie so neugierig sind ;)
würde ja die krankschreibung vom FA erklären

Beitrag von traumkinder 15.04.11 - 10:51 Uhr

"mir gehts körperlich nicht gut"

Beitrag von solania85 15.04.11 - 10:51 Uhr

magen darm is immer gut. da weis jeder wie beschissen es gehen kann :) Und anstecken will man ja auch keinen, oder??? :)

LG solania

Beitrag von gruene-hexe 15.04.11 - 10:55 Uhr

schließe mich an "Magen-Darm"

Damit will sich keiner Anstecken ;-)

Beitrag von kleinerracker76 15.04.11 - 10:56 Uhr

Du bist nicht verpflichtet zu sagen, wegen was du krangeschrieben warst.

Es muss denen die Aussage ausreichen: ich war krank und gut.

Wenn sie nachfragen, kann man ganz höflich sagen, dass es niemanden was angeht, wegen was du gefehlt hast.

So habe ich es auch gemacht, als ich noch niemandem von meiner SS erzählt habe. Klar, es wird immer einen geben, der auf ne SS tippt, aber das ist das Problem von der Person und nicht von dir.

LG

kleinerracker 31. SSW

Beitrag von co.co21 15.04.11 - 11:02 Uhr

Naja, wie schon gesagt wurde, es geht niemanden etwas an...wenn du es nicht sagen willst, sag du warst krank und gut ist!

Ich persönlich halte nicht viel davon, zu lügen, entweder nichtssagen (weils ja auch deine Sache ist) oder eben die Wahrheit.

LG Simone

Beitrag von lexa8102 15.04.11 - 11:51 Uhr

"ne Frauengeschichte"