Komme gerade vom FA und bin total deprimiert

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von technotubbie1981 15.04.11 - 10:51 Uhr

Hallo meine Lieben,

bin heute nach meiner Berechnung bei 5+0.
Heute morgen auf der Toilette hatte ich minimale SB am Toilettenpapier.
War kein frisches Blut sondern altes braunes.
Hab natürlich voll den Schock bekommen und gleich bei meiner FÄin angerufen. Konnte dann zu ihr kommen.
Sie hat US gemacht wo man aber leider noch gar nichts erkennen könnte. Nicht mal ne Fruchthöhle. #schmoll Laut ihrer Rechnung wäre ich bei 4+4 (sie rechnet ja vom letzten Tag der Mens, aber ich hatte nen kurzen Zyklus und schon früh meinen ES)
Sei meinte dann auch dass man zu der Zeit nicht unbedingt was sehen muss und die SB viele bei der Früh-SS haben.
Mir wurde dann noch Blut abgenommen und am Montag erfahre ich dann die Werte des HCG. Das gibt ein Wochenende! :-(
Habe voll das schlechte Gefühl und befürchte dass der Krümel sich verabschiedet.

LG Steffi

Beitrag von traumkinder 15.04.11 - 10:53 Uhr

was hast du denn erwartet????


bei 4+4 oder 5+0 kann man leider nunmal noch nicht viel sehen!! ist doch bei uns anderen auch so gewesen!!


jetzt hör mal bitte auf panik zu schieben!! #liebdrueck

Beitrag von technotubbie1981 15.04.11 - 10:54 Uhr

Ja genau das wollte ich ja von euch wissen. Mir war schon klar dass man nicht viel sieht, aber ich dachte die Fruchthöhle müsste man schon sehen.
Deswegen wollte ich wissen ob es normal ist dass man noch rein gar nichts erkennen kann.
Ist meine erste SS. Kenn mich da ja noch gar nicht damit aus.

Beitrag von hanni2007 15.04.11 - 10:56 Uhr

Drücke dir ganz doll die Daumen.
Aber so früh kann man nun mal noch nichts sehen.
Und machen können die Ärzte in diesem jungen Schwangerschaftsstadium auch nichts.
Ich habe das zwei mal hinter mir (Fehlgeburt) und weiß wie dir zumute ist.

Allso Kopf hoch


Lg.Miri (32.Woche)

Beitrag von technotubbie1981 15.04.11 - 10:58 Uhr

Ich danke dir fürs Daumen drücken!
Dann hoffe ich einfach mal dass wirklich noch alles zu früh war und ich am Montag bezüglich des HCG Wertes positive Nachrichten bekomme.
Hätte ja auch eigentlich erst am 26.04. nen Termin gehabt. Wollte auch nie so früh gehen.
Aber Blutungen sollte man ja immer abklären und schnell zum Arzt gehen.
Ich hoffe die bleiben jetzt weg, damit ich wenigstens in der Hinsicht beruhigt bin.

Beitrag von mamimona 15.04.11 - 10:53 Uhr

bei altem blut würde ich mir nicht so einen kopf machen,eher bei frischem blut.
in der 5.ssw sieht man oft noch nichts.
denke positiv und versaue dir nicht dein wochenende.
es wird schon alles gut sein.
ich drück die daumen.
grüsse
ramona 25.ssw

Beitrag von technotubbie1981 15.04.11 - 10:56 Uhr

Na dann hoffe ich mal dass ich am Montag nen schön hohen HCG Wert habe.
Mir war schon klar dass man noch nicht viel sieht, aber hab schon damit gerechnet dass man zu der Zeit wenigstens schon ne Fruchthöhle sehen kann.
Danke schön fürs Daumen drücken!

Beitrag von onlineengel1977 15.04.11 - 10:59 Uhr

Mach Dir keinen Kopf, so früh kann man einfach noch nichts sehen.
Das war auch ein Grund, warum ich erst später zum Arzt gegangen bin ;-)

Lieben Gruß
Jasmin mit Krümel inside #ei (12+5)

Beitrag von technotubbie1981 15.04.11 - 11:03 Uhr

Ja ich wollte ja auch nicht so früh gehen, aber durch die SB war ich halt doch verunsichert.
Dann hoffe ich dass alles gut geht.
Danke schön!

Beitrag von arelien 15.04.11 - 11:00 Uhr

Huhu ,

Ganz ruhig. Es ist völlig normal das man noch nichts sieht. Gibt bestimmt Frauen bei denen sieht man was bei anderen eben nicht. Bei mir wurde erst bei 6+ was gesehen und bin mittlerweile in der 28 Woche heute.
Gut die SB hätten mich auch beunruhigt aber in der Ruhe liegt die Kraft. Genieße dein Wochenende und mach dir nicht zu sehr einen Kopf.

Ich weiss das passt jetzt vielleicht nicht so gut hier her aber ich habe mir immer gesagt wenn dein Baby abgeht dann wird es einfach nicht gesund gewesen sein. Der Körper stößt sowas dann meist ab in den ersten drei Monaten. Aber wird schon alles gut gehen. Ich drücke dir die Daumen.

Lg

Beitrag von technotubbie1981 15.04.11 - 11:05 Uhr

Danke schön!
Hab die FÄin auch auf Utrogest angesprochen.
Abe davon hält sie nicht viel. Sie meinte auch, am Anfang gilt das alles oder nichts Prinzip.
So wie du auch sagst, wenn was nicht in Ordnung ist, dann verabschiedet sich der Krümel halt. Und wenn es wirklich so sein sollte, dann doch lieber jetzt schon und nicht erst in ein paar Wochen.
Ich hoffe jetzt einfach mal dass alles gut geht und danke euch allen für eure Antworten!!!!

LG Steffi

Beitrag von arelien 15.04.11 - 11:17 Uhr

Genau so sehe ich es auch. Besser jetzt als wenn du dein Baby später still gebären musst weil es nicht überlebensfähig ist.

Tragisch ist alles ob früh oder spät.
Ich fühle mit jeder Frau mit die soetwas durch machen muss.
Aber wie gesagt wird schon alles gut gehen.


Ich hatte diese SS auch ständig Probleme..Statts mich am Anfang zu freuen hat meine FÄ auch ständig einen Grund gefunden mich zum grübel zu bringen. Erst war der HCG wert schlecht und man hat das Baby spät gesehen und dann als ich endlich dachte ich habe die 12+0 geschafft wurde ich um 5 Tage zurück gestuft..Also nochmal bibbern. Aber es ist alles gut gegangen.

Beitrag von ichbines1980 15.04.11 - 11:24 Uhr

Hey!

Bei mir konnte man zu dem zeitpunkt auch noch nichts sehen!
Bei 6+1 hat dann schon das Herzchen geschlagen.
Hab auch seid der 5ten Woche schmierblutungen, mal ist was am Toipapier mal nicht. Bin jetzt 8+1 und war heute beim FA. Soweit ist alles ok, aber wo die Blutungen herkommen, wissen die auch nicht. Meine FÄ sagte mir auch, dass es ganz viele in der Frühschwangerschaft haben.
Tja, entweder es geht oder bleibt!!

Wünsche dir alles gute.

GLG

Beitrag von technotubbie1981 15.04.11 - 11:45 Uhr

Danke schön.
Das gibt mir dann schon wieder etwas mehr Hoffnung.
So werde ich jetzt ohne viel darüber nachzudenken ins Wochenende starten und mich ablenken.

LG Steffi

Beitrag von jengelchen83 15.04.11 - 11:55 Uhr

Bei mir konnte man auch erst in der 5+4 etwas sehen...
Mach dir mal nicht so einen Kopf, eine SB darf sein, da man hier auch von Einnistungsblutung spricht. Die Kleinen docken sich ja bei dir an und das kann zu einer SB führen, da ausgerechnet ein Blutgefäß angzapft wurde. Ich hatte z.B. fürchterliche Schmerzen im U-leib und hatte ständig Angst, aber das war alles völlig normal :-)

Kopf hoch, es wird schon alles gut sein! #klee

Lg, Jenni + #baby 36+5

Beitrag von malibienchen 15.04.11 - 12:17 Uhr

Hallöchen,
wenn ich bedenken oder Angst hatte, dann habe ich immer einen Digi-SS-Test gemacht. Das SCHWANGER im Display hatte mich dann immer beruhigt.

Beitrag von andi3681 15.04.11 - 13:44 Uhr

hey,
lass dich drücken.
ich weiß wie du dich fühlst.
ich war gestern beim fa und er hat 7ssw ausgerechnet. aber da mein es erst am 19zt war, kann ich sicher noch nicht so weit sein.
dann machte er ultraschall und wir sahen auch nichts. nur die gebärmutter. keine fruchthöhle. ich bin auch voll verunsichert. er hatte blut abgenommen und am montag muss ich wieder zum blut abnehmen um zu schauen, ob sich der HCT wert erhöht. er hat gemeint, ich sei erst 4ssw oder so. kann aber ganz sicher nicht sein. na ja, jetzt heißt es auch abwarten und wenn die blutwerte ok sind, werden wir in 2wochen sicher mehr sehen bei ultraschall.

glg traurige andi

ps. dachte man sieht wenigstens schon mal ne fruchthöhle oder so.

zb in vk