Schmerzender Nabel

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maari 15.04.11 - 11:13 Uhr

Hi,

ich bin nun fast in der 31. SSW angekommen und mein Bauchnabel sieht bisher nicht so aus als wolle er "ploppen" - dafür schmerzt er seit ein paar Tagen ziemlich (bei Berührung aber auch einfach so) und ist von einer Art Hof umgeben, der fast wie ein tiefliegender oder alter Bluterguß aussieht... Gestoßen habe ich mich dort aber ganz sicher nicht.

Hatte irgendjemand schon mal so was und kann mir sagen, wo das herkam, ob das wieder besser wird oder einfach was das zu bedeuten hat???

LG Maari (29+6)

Beitrag von aldina 15.04.11 - 11:49 Uhr

Ich würde das vom Doc mal abklären lassen .Hab ich noch nie gehört davon.Liebe Grüsse

Beitrag von littlehands 15.04.11 - 11:50 Uhr

Sorry,nein,das kenne ich nicht.Aber der Nabel muß nicht unbedingt "ploppen".
Bei mir war er bei den ersten beiden Kindern nur verstrichen,also eben.
Diesmal bildet sich so ein kleiner Hubbel und ich frage mich,ob er diesmal rauskommt.
Aber könnte das bei Dir vielleicht eine Art Nabelbruch sein?Wie Du es farblich beschreibst klingt es wie aufgerissen z.B.bei SS-Streifen.
Und das mit dem Hof kenn ich von meinen Kindern-die haben beide einen Nabelbruch-in beiden Fällen harmlos.
Würde aber an Deiner Stelle doch einen Arzt fragen.
LG littlehands

Beitrag von maari 15.04.11 - 12:15 Uhr

Ich habe nun mal mit meiner Hebi telefoniert - eigentlich wegen meiner Erkältung - und die meinte, das sei normal.
Die Schmerzen kommen durch die Dehnung der Bauchmuskulatur und können (bei manchen Frauen) wohl sehr stark werden. (Meine momentan sehr starken Hustenanfälle machen die Sache wahrscheinlich nicht besser.)
Die Verfärbung um den Nabel setzt sich bei manchen Frauen als Linea nigra weiter in Richtung Schambereich fort, bei manchen bleibt sie als "Fleck" um den Nabel herum (und mache bekommen sie gar nicht).

Also ein weiterer Punkt auf der "Da muss man durch"-Liste...

LG Maari