??????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von micky1804 15.04.11 - 11:44 Uhr

hallo mami´s,

ich bin seit fast genau 5 wochen mami und gerade ein bißchen am verzweifeln. meine kleine schreit morgens und abends sehr viel, vor allem morgens hat sie auch "startschwierigkeiten". meldet sich alle 1,5 stunden für ne flasche, mal 40 mal 60 ml und dann wieder geschrei, kurzes einnicken und das gleiche von vorn. abends trinkt sie mehr, auch im abstand von 2 stunden bis 3 stunden, ist hundemüde aber kommt trotz ruhe und gedämmten licht und viel kuscheln nicht in den schlaf.
gestern war sie von 14.30 uhr bis 23.00 uhr fast ununterbrochen wach, mal in kleines nickerchen von 20 min. die nacht hat sie auch schlecht geschlafen...glaub aber auch das ihr bauchweh zu schaffen macht...
kennt ihr das auch??

Beitrag von connie36 15.04.11 - 11:49 Uhr

hi
die phase hatte meiner auch zu dem zeitpunkt.
das mit dem fast den ganzen tag wachsein, hundemüde ohne in den schlaf zu kommen. das geht aber wieder vorrüber.
blähungen und bauchweh hat meiner auch dauernd, aber mit lefax können wir wenigstens etwas erleichterun verschaffen.
schau, das du deine maus auf feste zeiten ziehen kannst, zb, 3 stunden. dann trage sie rum wenn sie schreit bis zu ihrer nächsten flaschenzeit, denn dann wird sie dir auch mehr trinken. nach 1,5 stunden hat sie zwar leicht hunger, und wird jammern, aber noch keinen kohldampf, daher dann nur die geringe menge. versuch sie einfach weiter rauszuziehen, biete ihr auch als ersatz etwas tee an, das hat meine immer etwas beruhigt. oder was ich dann am anfang auch immer gemacht habe,war eben ins tragetuch udn spazieren gehen bis es zeit wäre, oder in den kiwa, da war er auch immer friedlich.
lg conny mit yann, 11 wochen alt

Beitrag von micky1804 15.04.11 - 12:09 Uhr

ich danke dir!!!hatte meine hebi auch gefragt, aber sie hält nichts davon hinauszuziehen. allerdings hat eine freundin von mir das auch mit ihrer tochter gemacht, feste zeiten eingerichtet, alle 3 oder 4 stunden und das kind auch dafür geweckt. hat 1er nahrung gefüttert und abends durfte die kleine soviel sie wollte-resultat:mit 6 wochen durchgeschlafen. bin da immer hin und hergerissen...aber ich hatte auch schonmal versucht evtl mit tee zu ziehen und wirklich feste zeiten einzurichten...also danke für deinen tipp!

Beitrag von tinasophia 15.04.11 - 13:46 Uhr

Meine Güte! Kein 6 Wochen altes Kind muss mit 6 Wochen durchschlafen! Gib deinem Kind zu essen, wann es danach verlangt und lass das mit dem Ziehen!

Beitrag von micky1804 16.04.11 - 09:44 Uhr

sie bekommt immer dann etwas wenn sie möchte. gebe ihr zur zeit ab und zu tee fürs bäuchlein...ziehen werde ich nicht machen. geben ja auch pre, die füttert man eh nach bedarf, wobei die 1er nicht nach bedarf gegeben werden darf, oder? sonst werden die kleinen zu dick?!
danke für dein posting!

Beitrag von mellj 15.04.11 - 11:49 Uhr

hallo

also mein kleiner hatte das so ähnlich er hat jeden abend geschriehen war nicht zu beruhigen,konnte nicht in den schlaf finden ich hatte den ganzen tag schon angst vor dem abend

allserdings war er tagsüber super lieb und hat fast nur geschlafen

das mit dem trinken kenn ich von joel jetzt nicht aber meine grosse hat das auch so gemacht voll wenig getrunken dafür öfter.
ist nervig kannst aber nichts machen du musst nach dem bedarf des babys füttern
das pendelt sich ein

kann schon sein das das kleine würmchen bauchweh hat aber es ist erst 5 wochen alt alles ist neu und das ist für die zwerge auch nicht einfach

das geschrei hat bei joel nach 8 wochen aufgehört einfach so

also hab geduld,kannst ja abends mal den bauch massieren mit bäuchlein salbe gibts beim DM markt

lg mellj mit joel heute 5 monate alt

Beitrag von micky1804 15.04.11 - 12:11 Uhr

danke dir!tja, nervig ist es aber es gehört nunmal dazu und die zeiten werden sich bestimmt ändern ;-)bauchweh behandel ich mit sab simplex, mal gucken ob es hilft...müssen ab und zu auch mit einem thermo meter "nachhelfen"was das käckerli angeht. na wenn es bei dir mit 8 wochen aufgehört hat bin ich zuversichtlich ;-))

Beitrag von peppi2502 15.04.11 - 12:46 Uhr

Hallo,
Also ich würde niemals die Mahlzeiten rauszögern, sondern nach Bedarf füttern!
Und 2. NIEMALS NIE mit nem Thermometer beim "Kacki" nachhelfen!!!
Da kannst du im Anus so viel kaputt machen unter anderem den Schließmuskel auch wenn du vorsichtig bist! Lieber Babybauchmassage und Fahrradfahren mit den Beinchen oder sowas!!!!
Dein Mäuschen wird einfach nur nen Wachstumsschub durchmachen und den machst du deinem Kind auch nicht leichter wenn du ihm die Nahrung verweigerst!
Schau mal hier:
http://www.unserbaby.de/berlin.anja/content-h3541-n153926.html

LG Steffi

Beitrag von micky1804 15.04.11 - 22:40 Uhr

Supi!!!vielenlieben dank für den Link!!!! Und deinen Ratschlag