5 Kinder - Schenkerei Geb.u.Weihn. - wie handhabt ihr das?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von keep.smiling 15.04.11 - 11:58 Uhr

Hallo,

wir haben zwei Kinder (4 und 1) und der Bruder meines Mannes (wohnt nebenan) hat bald 3 Kinder(3,1, und 0).

Ich überlege wie wir das in Zukunft mit den Geschenken handhaben sollen. Also speziell die Geburtstage und Weihnachten.

Wie handhabt ihr das? Fragen was gewünscht wird, das kaufen und somit die Geschenke hin und herschieben? Geld hin- und herschieben?

Wenn man eine super Idee hat für ein Geschenk, ist das ja toll - aber meist haben die Kinder eh alles, mit Geld können sie selbst noch nichts anfangen...Aber ganz ohne Geschenke ist es auch blöd.

Mich interessiert einfach mal, wie ihr sowas erlebt und handhabt wenn es in der Familie viele Kinder gibt.

LG
ks

Beitrag von familyportrait 15.04.11 - 12:02 Uhr

Hallo,
meine Neffen und Nichten waren lange Zeit die einzigen Kinder in unserer Familie, sprich: ICh hatte selbst noch keine. Da war es für mich auch kein Thema, Geschenke zu kaufen (zumal ich voll berufstätig war). Inzwischen habe ich selbst 3 Kinder, bin zuhause und wir müssen eben auch ein bißchen auf das Geld achten. Nach Absprache mit meinen Geschwistern machen wir es jetzt so, daß es nur noch sehr kleine Geschenke gibt - durchaus auch mal den 10 EUR-Schein im Umschlag - und mehr nicht. Und das auch nur bis zum 14. Lebensjahr. Nur die Patenkinder bekommen noch bis zum 18. etwas.

Wir haben alle keinen Goldesel und so war die Lösung für uns am besten.

LG Kathrin

Beitrag von judith81 15.04.11 - 12:02 Uhr

Hallo,
wir haben 2 Kinder (3 u. 1,5) u. mein Bruder hat noch keine Kinder, unser Pate vom kleinen hat 2 Kinder (fast 2 und 2 Wochen). Wir handhaben es so, von meinem Bruder gibts Geschenke bis 30 Euro Wert ...was sich Kind wünscht oder wir sagen (mache oft Kleidung für meinen Bruder, wo ich kaufe), vom paten bekommt unser Sohn (Patenkind) was im Wert von 20 Euro u. die große bekommt was im Wert von 10 Euro, Sohn darf sich was wünschen ....ansonsten lassen wir uns überraschen, die Kinder vom paten bekommen dann jeweils was für 20 Euro ............klar geht es letztlich hin und her, aber gar keien Geschenk zum Geburtstag - geht nicht! Geld schenken ist für Kinder doch auch blöd.
Klar ist es nur ein hin und her, aber Geburtstag etc. ohne Geschenk ........nein! Wie gesagt, gerne auch was praktisches ........zu Ostern z. B. bekommt Sohn Fahrradhelm vom Paten.
LG
Judith mit johanna (3 J. 3 Mon.) u. Jonathan (1 J. 7 Mon.)

Beitrag von cami_79 15.04.11 - 13:05 Uhr

Hi,

bei uns bekommt jedes Kind ein Geschenk zu den Festlichkeiten (meine Schwester hat 2, wir haben auch 2). Den Preis setzt jeder selbst fest, aber wir bewegen uns an Geburtstagen bei der Nichte ca. bei 20-25 Euro und an Weihnachten auch. Das Patenkind bekommt etwas im Wert von 50 Euro. Das hat uns aber niemand vorgeschrieben, dass haben wir selbst so festgesetzt und ich fände es ehrlich gesagt befremdlich, wenn mir jemand sagt: Du holst jetzt XY als Geschenk und wir geben dann das gleiche für deins aus #kratz Außerdem schenke ich persönlich gern und finde es nicht hin und her geschoben ...

Meine Schwägerin (1 Kind) ist da ne Nummer die gerne Geldbeträge festnagelt damit alle exakt das Gleiche bekommen und sie nicht am Ende einen Euro mehr oder weniger bezahlt hat (#klatsch). Das nervt mich ganz schön ... ich fürchte sie ärgert sich auch ganz schön, dass sie 1 Geschenk mehr kauft, weil wir ja unfairer Weise 2 Kids haben #nanana

Natürlich frage ich was gewünscht wird, aber da wäre auch keiner so wahnsinnig zu erwarten, dass ich ein ganzes Fahrrad zahle o.ä. ...
Im übrigen zähle ich persönlich auch nicht nach wieviel ein Geschenk gekostet hat (ist mir wurst, solange es nicht nach "Pflicht-Geschenk" aussieht)

An Nikolaus bekommen die Kinder in unserer Familie nur von den eigenen Eltern was, wir finden Weihnachten, Ostern, Geburtstag reicht im Geschenkerausch völlig ;-).

Grüße #winke Cami, die findet, dass 5 Kinder in der Familie NICHT viel ist

PS: Oft legen wir auch auf große Anschaffungen mit drauf (z.B. Trampolin, Schaukel) oder schenken was zum Anziehen

Beitrag von maxi4188 15.04.11 - 13:23 Uhr

also bei und ist es so im moment 3 kinder sind (eigentlich 5 aber zu den zwei kids meines mittleren bruder besteht kein kontakt)

der kleine von meinem jüngsten bruder wird morgen 3 jahre alt ist auch gleichzeitig mein patenkind

ich habe ihm jetzt zwei sachn hochgeschickt im gesamt wert von 30 euro und meine schwester hat auch 2 teile mit in das packet getan im gesamt wert von ca 10-15 euro aber eigentlich haben wir uns keinen preis festgelegt mein bruder hat für meine beiden zusammen für weihnachten ca 25 euro ausgegeben und war der versan dfür das packet auch bei

ich seh das was ander kinder sollen immer was bekommen für wieviel entscheid ich dann wie flüßig ich gerade bin wenn ich nicht soviel haben muss dann auch mal was für 5 oder 10 euro wenn es besser aussieht kann es auch 50 euro sein hauptsachen das kind freut sich


die kleine von der patentante meiner tochter wird im novermebr 4 da geb ich auch so 10 euro aus manchmal mehr manchmal weniger


ich finde das blöd mit festlegen wie viel man ausgibt


und bei den erwachsenen mach ich das so von denen von denen wir was bekommen der bekommt auch von uns das läuft eigentlich ganz gut

lg maxi mit maurice 2,5 j und kira fast 11M

Beitrag von richterin86 15.04.11 - 13:43 Uhr

hallo,
bei uns in der familie sin es um einiges mehr als 5 kinder und trotzdem bekommt jedes kind ein geschenk zu ostern weihnchten und geburtstag. die patenkinder bekommen dann noch ne kleinigkeit zum nikolaus. für ostern und weihnachten ist unser limit bei ca.5-10 euro, geburtstag so ca. 15 euro. ich finde, es ist wichtig das die kinder sich freuen und dafür muss ich nicht ein halbes monatsgehalt ausgeben nur weil halt grad weihnachten ist.
liebe grüße
p.s.: wer rechtschreibfehler findet, darf sie gern behalten:-p

Beitrag von anarchie 15.04.11 - 15:30 Uhr

Hallo!

ich habe 4 Kinder(8,7,3,1), mein Bruder 2 (8 und 7) mein schanger auch 2(10 und 8)..

wir schenken was Kleines so bis 15 oder 20EUR . und bereden das vorab mit den eltern..

lg

melanie