Hilfe beim Eltergeldantrag...wo kann ich da hingehen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von diabola1000 15.04.11 - 12:12 Uhr

Hallo,

meine Frage steht schon oben. Gibt es eine Stelle (Arbeitsamt o.ä.), wohin ich mich wenden kann, wenn ich Hilfe beim Antrag brauche?

Danke

Beitrag von mira24 15.04.11 - 12:15 Uhr

Bei uns gibt es eine "Elterngeldstelle" in der Nähe.
Habe damals über Google "Elterngeldstelle in...." eingegeben und da habe ich die Adresse gefunden.

Versuch es mal

LG

Beitrag von rokkoko 15.04.11 - 12:16 Uhr

Hallo,

bei uns war im Rathaus Elterngeldsprechstunde, die findet einmal im Monat statt. Da war jemand von der Elterngeldstelle da und hat alle Fragen beantwortet und beim Ausfüllen des Antrags geholfen. Ich weiß nicht, wo du her kommst, aber vielleicht gibt es bei euch auch so etwas. Ansonsten kannst du bei der Elterngeldstelle auch jederzeit anrufen, die helfen dir auch telefonisch weiter.

Viele Grüße

Beitrag von maari 15.04.11 - 12:28 Uhr

Hi,

ich habe im Rathaus extra einen Zettel mitbekommen mit der Nummer einer Hotline bei der man bei Fragen anrufen kann - mit dem Hinweis, dass man eventuell etwas Geduld benötigen würde und häufiger anrufen müsste, bevor man jemanden erreicht.

Ansonsten finden hier am nächstgrößeren KH regelmäßige Infoveranstaltungen zum Thema Elterngeld und Elternzeit statt bei denen man auch Fragen stellen kann. Vielleicht gitb's so etwas bei euch auch?

LG Maari

Beitrag von shiningstar 15.04.11 - 13:24 Uhr

schau mal unter elterngeld.net
Da findest Du für Deinen Ort eine zuständige Stelle.

Beitrag von sannchen1984 15.04.11 - 14:06 Uhr

Hey,

Also mir wurde empfohlen mich bei Pro Familia oder so zu melden. Habe dann auch dort angerufen und die waren total nett. Sie helfen dir bei allem wo du Hilfe brauchst, ganz unabhängig von Einkommen etc. und es ist kostenlos.

LG

Beitrag von susannea 15.04.11 - 16:55 Uhr

UNd auch nur in 50% gibts falsche Auskünfte!

Beitrag von susannea 15.04.11 - 16:56 Uhr

Das ist etwas schwierig, denn die, dei angeben dabei zu helfen, wissen oft nicht was sie tun.
ZUmindest wenns nicht der 0815-Fall ist.

Evtl. stellst du deine Fragen ienfach hier.