Garten-Spielhaus für Kinder selber bauen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von vanillie 15.04.11 - 12:16 Uhr

Hallo zusammen,

hat jemand von Euch - ohne der größte Heimwerker zu sein - ein Garten-Spielhaus für seine Kinder selbst gebaut? Hintergrund: Wir möchten Maja ein Spielhaus für den Garten schenken - aber die Plastik-Spielhäuser, die stabil sind und nicht aussehen, als würden sie nach einem Monat auseinanderfallen, fangen preislich bei 200 Euro an. Soviel können wir im Moment nicht ausgeben - und auch gebraucht bei e..y sind sie noch erstaunlich teuer. Deshalb würden wir Maja gerne selbst eines bauen - wobei die Frage ist, ob man dann mit den Materialkosten aus dem Baumarkt preislich nicht genauso hoch liegt als würde man ein teures aus Plastik kaufen.

Hat schonmal jemand von Euch ein günstiges kleines Garten-Spielhaus aus Holz selbst gebaut? Oder sonstige Tipps für uns? Papphäuschen kommen leider nicht in Frage - zu oft kippt ein Eimer "Suppe" auf der Terrasse um, da hätte ein Papphäuschen schnell Schieflage...

Viele Grüße
Vanillie

Beitrag von nineeleven 15.04.11 - 12:58 Uhr

Hallo,

also unser Opa baut grade für unsere Tochter nen Baumhaus. Kommt ja mit nem Spielhaus hin, da die Größe einem solchen entspricht nur dass es eben auf nem Baumstamm kommt.

Die Materialkosten betragen bei uns 0 Euro, da wir Wald haben und mein Vater schon von Anbeginn der Zeit immer wieder Bretter und Bohlen hortet oder sich von irgendwoher nen alten Trekkerhänger (grade aktuell n alter Dreschkasten) besorgt und daraus dann was baut.

Gebaut wird sicher stabil, aber eben nicht nach den strengen Vorschriften wie sie für Spielplatzgeräte im Kiga oder auf dem Spielplatz gelten. Ansonsten wird es gemessen, zurechtgeschnitten und zusammengehämmert. Eigentlich ganz simpel.

Viell habt ihr Bekannte, Nachbarn oder andere Leute, die Bretter oder alte Gefährte abzugeben haben. Bei uns in der Gegend ist es noch so, dass viele Leute sowas haben, es aber zerschneiden und verheizen. Oder ihr habt nen Förster und jmd der euch sowas zurechtschneiden kann (mobile Sägewerke gibt es zB bei uns, kommen dann zu einem nach Hause).

Fragt einfach mal rum und erkundigt euch, was es euch kosten würde(manches ist evtl auch kostenlos). Übersteigen diese Kosten den Preis für ein neues Kompletthäuschen aus dem Baumarkt dann würd ich es allerdings auch sein lassen.

LG
nineeleven

Beitrag von carana 15.04.11 - 13:05 Uhr

Hi,
wir haben uns dieses hier gekauft:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=150578743808&ssPageName=STRK:MEWNX:IT
Gut, kein geschlossenes Haus... Aber ich denke, mit Brettern, Dachpappe, Imprägnierungsfarbe etc wirds teurer. Außerdem würde ich Holz immer Plastik vorziehen.
Lg, carana

Beitrag von watru123 15.04.11 - 13:28 Uhr

Hi Vanillie,

hier hat mal einer eins selber gebaut mit recht ausführlicher Beschreibung.
http://www.spielhaus-bauen.de/Das_Spielhaus.html

Aber: Er redet von ca. 500€ Materialkosten (ist aber auch sehr groß). Könnte man bei entsprechendem Geschick sicherlich etwas abgespeckt realisieren.

Wir haben eine Konstruktion zum Schutz vor den Elementen über unserem Sandkasten gebaut. Ca. 1,50 x 1,50 m groß. Da haben die Materialien (Erdanker, Pfosten...) ca. 75 - 100€ gekostet, genau weiss ich es nicht mehr.

Wenn Du das Holz nicht irgendwoher billig oder geschenkt bekommst, sparst Du nur wenig gegenüber den Fertigbausätzen, die es in faktisch jedem Baumarkt gibt. Die haben den Vorteil, dass die Teile schon vorgefertigt sind und sie von zwei halbwegs geschickten Laien aufgestellt werden können. Zudem sind die Bausätze üblicherweise schon kesseldruckimprägniert, so dass sie gegen Verwitterung einigermaßen resistent sind.

LG