wer von euch hat was mit der schilddrüse und kann mir helfen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von muckihh 15.04.11 - 12:28 Uhr

also ich hatte vor knapp 2 wochen eine fehlgeburt und mein gyn sagte mir das es an den tsh werten liegen würde da diese zu hoch seien,bei ihm lagen sie um die 4 rum. bin dann gleich nach dem ich aus dem kh war n paar tage später zum hausarzt gegangen um das es dann alles eingestellt werden kann damit sowas net wieder passiert, so heute bin ich wieder hin zum us der schilddrüse und um die blutwerte zu besprechen, bei ihm lagen die werte jetzt bei 1,8 und er meinte das damit allso alles im norm bereich liegt, was nur sein soll mein schilddrüse zu klein, deshalb macht er jetzt noch ma so autoimmun check oder wie das so genau heißt.

wieso können die werte so unterschiedlich sein?

nun hab ich natürlich richtig angst wieder schwanger zu werden und damit zu rechnen das wieder sowas passiert


lg mucki

Beitrag von bina-1983 15.04.11 - 12:31 Uhr

Hey, tut mir leid, dass du auch ein #stern hast.

Bin keine Expertin. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass der Wert in der Schwangerschaft steigt. Wir müssen die Krümel ja mit versorgen, vermutlich steigt dann die Unterfunktion. Die SD schafft es ja bei einer vorliegenden Unterfunktion auch leider nicht uns allein ausreichend zu versorgen.

Wünsche dir alles Gute und dass dein Arzt sich ordentlich um dich kümmert!

LG Sabrina

Beitrag von annabella1970 15.04.11 - 12:36 Uhr

Hallo,

da sind sich die Ärzte sowas von uneins...meine Hausarzt sagte mir eine Wert von 3,0 oder höher wäre noch okay...mein Spezialist meinte, der wäre auch ohne SS viel zu hoch. Wenn du ss werden möchtest solltest du einen Ausgangswert nicht über 1,5 haben und durch den Wert kann sich dann alles einpendeln und muss regelmäßig kontrolliert werden.

Ich bin erst ss geworden als mein Wert unter 2,0 war...

LG Anna

Beitrag von muckihh 15.04.11 - 12:57 Uhr

also laut dem wert von meine ha von 1,8 is ja alles im norm bereich wie er sagte nur kann ich eigentlich net verstehen wie die werte eigentlich so wiet auseinander sein können, n gewisser unterschied ok aber das find ich shcon viel


lg mucki

Beitrag von angi1986 15.04.11 - 12:37 Uhr

Also warum der wert so unterschiedlich ist weiß ich nicht..
wenn du unterfunktion hats ist 4 noch im normbereich aber an der grenze schon..
mein FA sagt für SS sollte man 2,2 - 2,4 haben...bei mir ist es 2,98 und cihw erde dadurch nicht schwanger ...jetzt im 5 ÜZ

Beitrag von muckihh 15.04.11 - 12:54 Uhr

naja laut fa hab ich ne unterfunktionund laut ha heute nicht

ich weiß selber nicht, naja montag werd ich ihn wegen kiwu noch mal drauf ansprechen ma sehen was er mir dann sagt, hab echt keine lust noch eine fehlgeburt zu haben( mitlerweile 4 in nur 4 jahren)

lg

Beitrag von angi1986 15.04.11 - 13:05 Uhr

oh je das tut mir leid...
geh doch mal zum radiologen und lass dir die schilddrüse röntgen und ultraschall machen dann weißt du genau was du hast bzw ob du was hast...
lass dir ne überweisung zum radiologen geben zur kontrolle

Beitrag von 84sterchnchen84 15.04.11 - 12:44 Uhr

Mein Wert liegt bei 2,45 und mein HA findet dies völlig in Ordnung und möchte daran nichts machen.
Ein andere Arzt hat gesagt, das der Wert bei Kinderwunsch zu hoch ist und wenn man dann mal schwanger wird, dann wird dieser Wert nochmals steigen, weil meine Schilddrüse das dann einfach nicht mehr schaft.
Habe jetzt am 12.5 nen Termin beim Spezialisten, nämlich beim Endokrinologen und bin echt mal gespannt, was der sagt.

Beitrag von muckihh 15.04.11 - 12:52 Uhr

ich glaube wohl auch wenn mein ha jetzt nichts macht das ich wohl noch ma zum spezialisten hingehen werden um es abklären zu lassen, denn so hab ich echt angst nochma schwanger zu werden weil der gedanke an eine fehlgeburt ja sofort wieder da is

lg

Beitrag von stern1707 15.04.11 - 13:07 Uhr

Ich hatte/hab ein ähnliches Problem:
Hatte am 01.03eine AS Ende 9.ssw. Drei Wochen vorher lag mein TSH bei 3,0 beim FA. Darufhin eine Woche später beim Hausarzt lag es irgendwo bei 1,8 oder so. Im US schien die Schilddrüse etwas klein aber der Test auf die Antikörper war negativ und jetzt weiß ich auch nicht was ich machen soll...

Finde das auch sehr komisch!
LG

Beitrag von maminka2009-2011 15.04.11 - 13:21 Uhr

Hey,

ich habe gerade genau das Problem. Musste gestern mein 2. Sternchen ziehen lassen innerhalb von 2 Monaten. Ich habe Haschimoto seit 2005. Im Ultraschall ist meine SD auch ganz klein.
Bin total traurig, dass es wieder nicht geklappt hat. Schwanger werde ich ganz schnell, doch leider hält es nicht.
Mein TSH Wert liegt ungefähr bei 2.
Mitte Mai habe ich jetzt einen Termin zum Gespräch wegen meiner Haschimoto.
vielleicht macht es ja mut, dass ich euch sage, dass ich ein gesundes Kind habe. Es ist 2009 geboren.
Das ist für mich mittlerweile schon ein Wunder. Ich wurde im ersten ÜZ ss und die SS blieb auch.
Und jetzt wills nicht mehr klappen?!?