sooooooooooo wütend auf den opa!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von trinchen2010 15.04.11 - 13:26 Uhr

hallo,
sorry mädels aber ich muss mich mal ausheulen....
also vor 3 jahren habe ich noch 95 kilo gewogen und hab mich dann auf ganze 68 runtergefuttert! das hab ich auch fleißig gehalten das gewicht mit sport und schwimmen!
ja aber nun bin ich halt schwanger,was ja auch schön is undich mich freue! aber da ich bis jetzt immer viel liegen musste und mich auch jetzt viel schonen soll und absolut kein sport mehr machen soll,nicht mal schwangerenschwimmen fehlt es halt an der bewegung! logisch,dass man dann auch mehr zunimmt! bin jetzt ende 23 woche und hab 10 kilo drauf, was mich selber ärgert aber es ist nunmal so!
nun hab ich heut morgen meinen kleiderschrank ausgemistet was denn so noch passen könnte die nächsten wochen,klar da bleibt nicht viel übrig! *schnief*
ich hab eh son dicken,fetten atombombenbauch! und der po macht fleißig mit! nen kumpel meinte vorhin,der is dann dafür da, dass ich nicht nach vorne kippe!!! ha ha ha
ich war ja eh schon deprie und dann...
... und dann rief mein opa an....er fragte wie es mir so geht usw...(wohnen 800 km auseinander) ich meinte nur...naja geht so muss mich halt schonen...is ja nix neues!

jetzt kommts...da haut er raus, ich soll mich ja zusammen reißen das ich nicht wieder sooo mega dick werder! er will keine dicke enkeltochter!!!!

krass oder?:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[
das nicht das erste mal das er das sagt!und der meint das auch so!
diesmal hab ich ihm aber die meinung gesagt!
ich meinte...dick werd ich von alleine, und wenn ich dick werde dann ist das mein problem und lass mich von ihm nicht unter druck setzen! ich bin ja trotzdem noch die alte!
ich bin total sauer! was soll sowas? ich hab nicht vor wieder so auszusehen,die alten fotos reichen mir! aber richtig steuern kann ich das auch nicht und nach der geburt sobald es mir möglich ist,geh ich eh wieder ab zum sport!

sorry mädels,
bisschen lang...aber das musste jetzt mal raus!
liebe grüße

Beitrag von dianapierre 15.04.11 - 13:28 Uhr

was ist das den für ein Vogel!! Hat doch nichts mit normalen Menschenverstand zu tun! Dem würd ich ordentlich meine Meinung geigen!!!

Kopf hoch, solche "Idioten" sind es nicht wert sich mit denen zu unterhalten!

LG,
Diana mit Nele und Bauchzerg 18 SSW

Beitrag von jessy-87 15.04.11 - 13:35 Uhr

Das geht garnicht...
jetzt werden bestimmt viele sagen, in einem Ohr gehts rein in dem anderen wieder raus. Aber ich glaube sowas bleibt hängen.
Ich habe in meiner ersten SS 31kg zugenommen. Ohne Diät bin ich nach der SS wieder auf meine 54kg gekommen. Jetzt in meiner erneuten SS habe ich mir die ganze Zeit fest vorgenommen nicht mehr soviel zuzunehmen. Aber weißt du was...solange es mir gut geht kann ich auch wieder zunehmen soviel ich möchte! Wir wissen ja beide das wir es wieder schaffen können die Kilos runter zu kriegen, oder? Also lass dich von den anderen nicht ärgern und genieß deine SS in vollen Zügen.
Lg Jessica

Beitrag von gruene-hexe 15.04.11 - 13:33 Uhr

Manche Menschen merken nicht mal, dass sie saublöde Kommentare abgeben. Dein Opa gehört wohl dazu. Nimms nicht zu Persönlich. Wenn du ihn irgendwann darauf ansprichst, wird er sich nicht mal daran erinnern und du hast deswegen gekocht vor Wut.

Du weißt für dich, dass du abnehmen kannst, also lass doch andere denken was sie wollen. Genieße deine ss und nach der Geburt lesen wir uns bei Körper und Fitness wieder und erzählen uns unsere Erfolgsgeschichten #liebdrueck Einverstanden!

Lieben Gruß
Michaela, die sich schon auf den Sport nach der Geburt freut #huepf

Beitrag von trinchen2010 15.04.11 - 13:49 Uhr

jawohl!!!! ;O)

Beitrag von mieze77 15.04.11 - 13:34 Uhr

Sei mir nicht böse und werft nicht mit Steinen aber mal ehrlich. Ich bin in der 21. Woche und habe nur 3 Kilo zugenommen. Ich habe von anfang eine BV und bin viel zuhause. Sport? Kenn ich nicht und habe auch zuviel auf den Rippen und da war mir schon klar das das Essen in dieser Zeit nicht wahllos in mich reingestopft wird. Also 10 kilo kommen nicht angeflogen auch wenn man viel liegen muß.

Dennoch ist das was dein Opa sagt nicht nett und auch unpassend, nehm dir das nicht so zu Herzen, manchmal wissen ältere Herrschaften nicht was und wie sie was sagen.

Ganz liebe Grüße

Mieze77

Beitrag von specki1009 15.04.11 - 13:39 Uhr

Ich werf nicht mit Steinen aber ich denke 3 kg in der 21.SW ist auch nicht gerade die "Norm" ;-)
Aber du hast Recht- gerade wenn man sich nicht viel bewegen darf / kann muss man schon beim Essen sehr aufpassen denn sonst kommt ruckzuck zu viel drauf.

Ich hatte dieses Mal bis dahin ca. 6kg mehr und bin jetzt in SSW36 bei stolzen 14kg mehr ... beim ersten Kind waren es insgesamt 18kg und ich finde das vollkommen ok.

Beitrag von mieze77 15.04.11 - 13:46 Uhr

Danke fürs nicht werfen.;-) Ich habe auch gedacht das ich mehr zunehmen würde aber da ich relativ gesund esse und wirklich darauf achte ging es bis jetzt ganz gut.

Obwohl Pommes mit fett Mayo ist der Kracher. #schein

LG

Beitrag von specki1009 15.04.11 - 19:33 Uhr

Ich habe bis Ende letztes Jahr sehr auf Essen geachtet denn wir wollten erst Silvester die Neuigkeit eröffnen und da hieß es Speck gegen Babybauch- beim zweiten soll es ja schneller gehen mit dem Bauch. Ich hatte echt Glück und NIEMAND sah mir was an. Alle waren dann sehr überrascht dass ich schon sooo weit bin. Allerdings denke ich auch es ist Veranlagung - beim ersten Kind sah man auch bis Januar kaum was und erst am Ende - wie jetzt auch - schoss der Bauch dann. Ist bei jedem anders und ich muss dir zupflichten - ich sah die Schwangerschaft nie als Ausrede soviel zu essen wir ich mag oder kann. Es gibt mal Freßtage aber ich gucke auch dass es in Grenzen bleibt weils eben danach umso schwieriger wird.

Liebe Grüße

Carolin

Beitrag von mai75 15.04.11 - 13:45 Uhr

Meines Erachtens ist das vor allem Veranlagung und mit Deinen 3 kg liegst Du weit unter der Norm.
Entscheidend ist ja nicht wieviel man zunimmt, sondern ob man es nach der Geburt wieder los wird.
Bin jetzt in der 39. SSW und habe ca. 14 kg mehr drauf - aber nur Bauch, Brust und Wassereinlagerungen. Trage immer noch meine alten Jeans mit Bauchband und bin mir sicher, dass diev Kilos nach der Geburt schnell wieder weg sind.

Mädels, macht Euch wegen des Gewichtes nicht immer so einen Kopf und vor allem stellt keine Vergleiche an. Jede Frau und jede SS ist anders !!!


Beitrag von mieze77 15.04.11 - 13:52 Uhr

Da hast du recht, das liegt unter der Norm, aber solange meine Ärztin und die Hebamme sagt das ist ok dann ist das auch in Ordnung.

Ich möchte nicht mehr wie 10-12 Kilo drauf haben da ich ja, wie erwähnt, schon zuuuuuuuuuuuviel habe. Mit deinen 14 Kilo wäre ich auch voll zufrieden auch wenn ich die 12 nicht überschreiten wollte.

Einen schönen Tag noch.

Lg

Beitrag von sunnyside24 15.04.11 - 15:38 Uhr

Also ich denke, dass bei ihr die 10 Kilo recht leicht zu erklären sind. Sie hat sich vor der SS richtig runtergehungert und gesportelt und ihr Körper hat seither einfach noch nicht richtig umgestellt vom Stoffwechsel her. Heisst, seit sie wieder halbwegs normal ist und nicht mehr soviel Sport machen darf, nimmt sie schneller zu als Andere. Ich denke mal, daher kommt es, dass es schon 10 Kilo sind. Klingt einfach ziemlich nach JOJO Effekt, der Körper lagert nun eben vermehrt ein, da er Angst vor einer erneuten Dürreperiode hat. Deshalb würde ich keinesfalls in Panik ausbrechen, einfach ruhig weiterhin gesund und ausgewogen ernähren. Es ist uns wohl allen klar, dass die SS kein Freifahrtschein fürs Essen ist, aber solche Kommentare wie der von ihrem Opa sind unangemessen.

Beitrag von specki1009 15.04.11 - 13:36 Uhr

Hmmm, das ist schon sehr verletzend.

Meine Schwiegermutter drückt sich nicht sooo schlimm aus aber meinte auch letztens erst wieder dass sie keine Umstandssachen brauchte und ihre Röcke nur 5 cm weiter machen mußte und sie überhaupt nicht verstehen kann sie sich Schwangere so gehen lassen können und und und. Dabei muss man sagen dass ich bereits beim ersten Kind bis ca. 2 Monate vor Termin echt wenig Bauch hatte und nur am Ende dann immer losgelegt habe - wie jetzt auch UND Gewicht beim ersten Kind nach 3 Wochen von allein wieder runter war UND meine Schwiegermutter mir trotzdem ihre 38er Miederhose gleich nach der Entbindung mit ins KKH bracht mit den Worten - wenn du die nicht anziehst geht der Bauch nie wieder weg.

Sie meint es nicht wirklich böse aber sie war schon immer ne schlanke und kleine Person und kann es nicht nachvollziehen dass andere auch mit mehr Kilos gut leben können - ich wirke nicht fett aber bin eben schon immer bißchen mehr und halte dafür aber mein Gewicht konstant. Was mir viel wichtiger ist.

Beitrag von manu-ll 15.04.11 - 13:41 Uhr

Vielleicht hat er das gar nicht so gemeint? Ältere Menschen sind manchmal wie kleine Kinder und überlegen nicht, bevor sie etwas sagen.

Obwohl ich absolut nicht gut finde, wie dein Opa da mit dir umgegangen ist, muss ich auch sagen, dass ich 10kg nicht wenig finde.

Ich bin ab morgen in der 29.SSW, habe nur 3kg zugenommen und es ist mein 3.Kind. ich liege auch ganz ganz viel, habe mal wieder Vorwehen, aber mir schmeckt es jetz auch nicht mehr.

Naja, aber die Gewichtszunahme ist immer so ein Thema...

Nimm´s dir nicht allzu sehr zu Herzen und achte auf dich.

Manu

P.S. Ich habe vor jahren auch 20kg abgenommen, wiege zwar wieder etwas mehr aber bin in meinem Wohlfühlbereich. Trotzdem achte ich auch in den SS auf meine Ernährung/Figur.
Wenn du es nicht steuern kannst, häng dir ein superschlank-Foto an den Kühlschrank, hab ich auch :-p

Beitrag von nicikiki 15.04.11 - 13:42 Uhr

oh man, darf ich mitmachen?

ich hab mich in den letzten Jahren auch runtergefuttert(schöner Ausdruck) und wer macht mir jetzt Druck? Mein eigener Partner #heul ich sag ihm immer wieder, ich werd auch in der SS mein Ergometer, dass ich habe benutzen und er weißt mich alle paar Tage drauf hin, dass ich nichts mache.
Ja tschuldigung denk ich mir immer, weil ich es ihm schon oft gesagt habe warum. Ich steh morgens auf und mir ist schlecht. Ich versuch mich in den paar freien Tagen grad zu schonen, weil ich echt mit Übelkeit und zu niedrigem Blutdruck zu kämpfen hab und bin froh wenn ich mal bisl was im Haushalt schaffe, bzw. mal bischen Spazieren gehen kann. Abends wird es dann immer nochmal richtig schlimm mit der Übelkeit. Da hab ich dann selbstverständlich keine Lust aufs Ergo zu gehen.

Ich will und werde sobald es mir besser geht wieder Sport machen und versuchen meine Figur halbwegs zu halten, aber die Gespräche machen mich jedesmal so extrem fertig. Ich denk mir immer was will er überhaupt mit mir wenn er mich nicht mehr haben mag für den Fall das ich durch die Schwangerschaft zunehme. Und außerdem ist er doch auch dran Schuld. Er wollte auch das wir ein Kind bekommen. Ich könnt nur noch heulen wenn ich daran denke. Ich hab ihm auch schon erklärt das ich es doof finde wenn er sowas sagt. aber er sagt trotzdem ständig, dass ich besonders nach der Geburt wieder was machen soll, damit sich alles zurück bildet ( das ist mir doch selbst auch klar)

ich kann seine Vorstellungen die ihn gruseln auch verstehen, aber entschuldigung, es ist doch mein Körper der nach der Geburt erstmal verformt ist und das macht ir doch so eh schon Sorgen, also wieso muss einen der eigene Partner dann so unter Druck setzen? Ich will auch eine hübsche Mama sein und da brauch ich von ihm nicht solche Druckmittel.

Er ist sonst so unglaublich lieb und verständnisvoll aber dafür könnte ich ihn manchmal ohrfeigen:-( zudem hat er seit wir uns kennen auch paar Kilos zugelegt und kann sich auch nicht überwinden was zu machen: "Ich kann ja nicht schwimmen gehen die Schwimmhalle wird umgebaut":-p tolles Argument oder?

Sorry fürs#bla aber das musste mal raus. Danke fürs Lesen!

Beitrag von manu-ll 15.04.11 - 13:50 Uhr

Na das ist aber ne ganz andere Hausnummer! Der partner sollte sowas nicht sagen, ganz ehrlich...Ich habe ja nun nicht viel zugenommen, aber mein Mann hat Gewichtsunterschiede von 20kg mit mir "mitgemacht" und er wäre nie verletzend geworden. Ihm muss doch klar sein, dass dich das verletzt und, dass du jetzt eben zunehmen musst damit sich euer Kind gut entwickeln kann.
Worüber Männer sich immer so Gedanken machen...

Ganz ehrlich? Finde irgendwas an ihm, womit du ihn schön ärgern kannst und wenn er sich dann darüber beschwert, frag ihn mal wie er sich fühlt. Und er ist nicht ss!!!

manu

Beitrag von nicikiki 15.04.11 - 13:55 Uhr

Danke, dass ist ne gute Idee ;-)

Sollte er es nochmal erwähnen, dann werd ich ihn mal direkt mit der Nase in das Fettnäpfchen stoßen. Vielleicht begreift er es ja wirklich nur so. #gruebel

Beitrag von magiccat30 15.04.11 - 13:49 Uhr

alte leute sagen manchmal sachen die sie nicht so meinen. Ich hab auch schon festgestellt das sie mit dem alter merkwürdiger werden. Aber mach dir da nichts drauß. Ernähre dich gesund und dann wenn das baby da ist bekommst du es auch wieder runter :)

Beitrag von renoncule 15.04.11 - 13:52 Uhr

meine hebamme würde jetzt sagen: in der schwangerschaft wirst du dir gefälligst nicht um deine figur sorgen machen, du bist schließlich SCHWANGER! das reicht an arbeit! so.

und was schwiegermütter erzählen...ganz ehrlich, da stimmen doch eh meist nur 50%. meine hat mir gestern erzählt: hach, bei mir hat man den bauch erst ab dem 5. monat gesehen. aha. doll. und nu? wieder eine information, die die welt nicht braucht.

meinem partner würde ich aber so was von die meinung geigen, wenn der meint, mich auf´s laufband scheuchen zu müssen, wo kämen wir denn da hin? nee, nee.

ich denke, wir reden hier nicht über eine zunahme von über 30kg, sondern die völlig normale und INDIVIDUELLE! gewichtszunahme.

Beitrag von caro1011 15.04.11 - 13:56 Uhr

Reg dich nicht drüber auf und laß alle reden wie sie wollen!!! Euch muss es gut gehen!

Ich habe in der 23 Woche auch schon 10 Kilo drauf und bewege mich und hetze den ganzen Tag meiner großen hinter her.

Du brauchst ein LeckmichamA.... gefühl! :-)

lg

Beitrag von renoncule 15.04.11 - 13:57 Uhr

ich kann übrigens allen nur raten, sich eine gute, erfahrene und resolute hebamme zu suchen und mit ihr auch mal solche dinge zu besprechen. ich habe eine im bekanntenkreis, die die männer ganz schnell wieder auf den boden holt, wenn sie solche sprüche ablassen. da werden von den größten haushaltsmuffeln die putztücher geschwungen, sag ich euch. :-D

Beitrag von sativa 15.04.11 - 14:34 Uhr

wo gibt es die? die will ich bitte auch ;-)

Beitrag von renoncule 15.04.11 - 14:52 Uhr

;-) im odenwald. ich kann mich noch erinnern, wie sie einmal erzählt hat, daß die frischgebackene mama in einem streng muslimischen haushalt immer wieder blutungen hatte. da hat sie sich den mann zur brust genommen. das nächste mal hat er sie an der tür empfangen und ganz stolz gezeigt, was er alles geputzt und geholfen hat. :-)

Beitrag von mamimona 15.04.11 - 13:57 Uhr

ist ja wohl dein problem,oder???!!!!!!!
komischer opa,bei uns ist die gesundheit wichtiger.
du willst ja nach der geburt auch wieder schanker werden.

mann,oh mann.kann ja wohl nicht sein.

Beitrag von trinchen2010 15.04.11 - 14:02 Uhr

Danke für eure antworten!
ich muss noch sagen,mein opa is sehr klar im kopf mit seinen erst 65,es ist nur einfach verletztend gewesen wisst ihr? klar,jede ss ist anders und jeder nimmt anders zu! und ich beneide die jenigen die nur wenig zunehmen! ihr habt das einfach besser im griff! hut ab!
aber jeder is da anders!
ich werd mich trotzdem aufjedenfall zusammen reißen! sonst endet das ja in schwerstarbeit nach der schwangerschaft mit abnhemen! *grins*