Johanniskraut und Pille?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von enni12 15.04.11 - 13:40 Uhr

Hallo,

ich nehme seit gestern hochdosiertes Johanniskraut (800 mg) und habe gehört, dass das die Wirkung der Pille beeinflusst?
Ist das echt so? In der Packungsbeilage kann ich davon nichts finden will aber auch nichts riskieren #schein

Danke

Dani

Beitrag von rosen37 15.04.11 - 13:44 Uhr

Hallo,

sagt man eigentl. aber ich habe es lange zusammen genommen und es ist nichts passiert...gibt natürlich keine Garantie !

lg

Beitrag von sassi31 15.04.11 - 14:37 Uhr

Hallo,

ja, das ist möglich. Ich würde es nicht drauf ankommen lassen.

Durch Johanniskraut wird die Haut lichtempflindlicher und es kann schneller zu Sonnenbrand kommen.

Gruß
Sassi

Beitrag von enni12 15.04.11 - 14:57 Uhr

Hab übrigens grad die Packungsbeilage grad nochmal in Ruhe gelesen und es steht doch da! Wie lange muss man das eigentlich nehmen, dass man etwas merkt? (also nicht von der Nebenwirkung sondern die eigentliche Wirkung :-p)

Dani

Beitrag von rosen37 18.04.11 - 10:46 Uhr

3-4 Wochen dauert es schon, wenn man immer die richtige Dosis nimmt !
Ich war mit Johanniskraut immer zufrieden und lichtempfl. als Nebenwirkung habe ich gerne in Kauf genommen ( ich hatte das aber nie !) , als die tausend Nebenwirkungen von den chem. Keulen !


LG