Ab welchen Alter die Rückenlehne vom Autositz weg lassen ?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von diva-82 15.04.11 - 14:10 Uhr

HI !!

Frage steht ja schon oben..bzw. ab welcher größe/Gewicht würdet ihr dies machen ??

Gibt es da irgendwo richtlinien ??

LG

Beitrag von zahnweh 15.04.11 - 14:22 Uhr

Hallo,

das würde ich nur dann machen, wenn der ADAC in Puncto Sicherheit grünes Licht gibt. Bei unseren Sitzen (der noch aktuelle und der nächste) trägt die Rückenlehne mit Kopfschutz erheblich zum Seitenaufprallschutz bei.

Wenn dann nur, wenn sie gar nicht mehr reinpasst (auch in keinen anderen Sitz der gleichen Gruppe) und auch nur dann, wenn der ADAC sagt, klar, jetzt ist sie groß genug.

Vorher würde ich es nicht tun.
Den Kindersitz nutzen wir zum SCHUTZ nicht, weil es gesetzlich vorgeschrieben ist (das ist nur der Nebeneffekt)

Beitrag von bensu1 15.04.11 - 14:29 Uhr

hallo,

ich schließe mich meiner vorschreiberin an. die rückenlehne gehört zum kindersitz dazu, er hat eine funktion.

meine kinder werden erst dann ohne kindersitz fahren, wenn sie entsprechend alt/groß sind.

lg
karin

Beitrag von kleiner-gruener-hase 15.04.11 - 14:30 Uhr

Gar nicht unbedingt wenns nicht sein muss... #kratz

Beitrag von bine3002 15.04.11 - 14:50 Uhr

Einfache Sitzerhöhungen ohne Rückenlehne sind ab 15 kg zulässig, allerdings nicht die sicherste Lösung.

Bis 1,35 m MUSS das Kind mit Sitzerhöhung fahren, danach ist sie optional. Bis 36 kg ist das Kind darauf sicherer als ohne.

D.h. zwischen 15 kg und 1,35 m liegt es in deinem Ermessen, ob Du die Rückenlehne weglässt.

Beitrag von diva-82 15.04.11 - 15:38 Uhr

HI !

DANKE genau das wollte ich nur wissen aus reiner neugierde da ich heute ein gespräch mit meinem Freund darüber hatte.

Leonie wird 6 Jahre alt wiegt 17 Kilo und ist 111 cm sie hat aber noch die rückenlehne :-)

Sitzerhöhung ist klar mir ging es nur um die rückenlehne

Beitrag von susasummer 15.04.11 - 16:26 Uhr

Bei dem gewicht und der Größe hat sie ja noch ne Weile vor sich mit Rückenlehne :-)
Meine Tochter hat 20kg,ist größer und ich kann mir das noch lange nicht vorstellen.
Selbst mein großer mit knapp 35kg hat noch seinen ganzen Sitz.
lg Julia

Beitrag von nana141080 15.04.11 - 19:47 Uhr

#kratz das war doch bis 150cm!

Beitrag von diva-82 15.04.11 - 15:14 Uhr

aber wieso kann man dann Autoschalen kaufen ?? Also ohne rückenlehne ?

wisst ihr was ich meine dise schalen

Beitrag von bensu1 15.04.11 - 15:32 Uhr

du meinst die sitzerhöhungen?

man kann alles kaufen, auch schrott. ;-)

Beitrag von diva-82 15.04.11 - 15:40 Uhr

richtig........ gut geantwortet;-)

Beitrag von engelchen28 15.04.11 - 19:22 Uhr

derselbe grund, warum es auch gehfreis und kleinkind-fernseher mit lustigem disney-design gibt! weil's leute gibt, die so einen mist kaufen!

Beitrag von arienne41 15.04.11 - 15:32 Uhr

Hallo

Weg lassen kann man die Rückenlehne wenn das Kind zu groß bzw zu breit ist und über 36 kg wiegt. Ist das Kind dann aber zu kurz um ohne Sitz zu fahren nimmt man den.

Warum es Autoschalen gibt: Grund siehe oben und weil es nicht vorgeschrieben ist einen Kindersitz zu nehmen sondern es muß zumindest die Sitzerhöhung sein.
Das hat aber nichts mit der Sicherheit zu tun.

Beitrag von tessa94 16.04.11 - 20:41 Uhr

Hallo,

das stimmt so nicht ganz, das Gewicht spielt dabei keine große Rolle, es geht nur um die Größe, 1,50m meine ich müssen die Kinder sein um ganz ohne erhöhung fahren zu dürfen aber die Gewichtsbegrenzung ist nur ein Richtwert kein muss.

LG Yvonne

Beitrag von watru123 15.04.11 - 17:21 Uhr

Hallo Diva-82,

bei dieser Frage gibt es zu unterscheiden zwischen der rechtlichen und der sicherheitstechnischen Einschätzung.

Rechtliche Sichtweise:
Man muss Kinder unter 12 Jahre oder 150 cm in geeigneten Kinderrückhalteeinrichtungen sichern (§21 (1a) StVO, Satz 1). Diese müssen den einschlägigen Normen (ECE 44/03 oder /04) entsprechen. Die Norm unterscheidet 4 Klassen: 0, I, II, III. Ich nehme an, Deine Frage bezieht sich auf einen Kombisitz der Klassen II/III. Diese sind üblicherweise von 15 - 36 kg geprüft freigegeben (steht auf dem Sitz) ebenso wie reine Sitzerhöhungen der Klasse III. Vom Gesetz her spricht also nichts dagegen, die Lehne wegzulassen.
Kleine Spitzfindigkeit am Rande: Ein Kind darf auf der Rückbank ab 3 Jahren sogar ganz ohne Kindersitz mitgenommen werden. Das gilt, wenn die restlichen Plätze schon mit Kindersitzen besetzt sind und es an dem Platz für eine weitere Rückhalteeinrichtung fehlt (§21 (1a), Satz 2). Also die typische Situation, wenn man zusätzlich zu den eigenen Kindern einen Freund von Sohn oder Tochter aus dem KiGa mit nach Hause nehmen will und schon zwei Sitze hinten montiert hat. Rechtlich kein Problem.

Sicherheit:
Grundsätzlich: so spät wie möglich.
Kindersitze haben ja einen Sinn. Beim Sitz der Gruppe II (mit Lehne) sind dies im wesentlichen drei Funktionen:
1) Kopfstütze (da noch zu klein für normale Kopfstütze)
2) Seitenhalt
3) Führung des Gurtes im Schulterbereich.
Mindestvoraussetzung für den Wechsel von II zu III ist also, dass das Kind so groß ist, dass mit Sitzerhöhung die normale Kopfstütze die richtige Höhe hat und der Gurt im Schulterbereich richtig geführt wird (Strangulationsgefahr beim Auffahrunfall).
Dabei geht natürlich der Seitenhalt verloren, der Seitenaufprall im hinteren Fahrzeugdrittel ist jedoch im Vergleich zum Auffahrunfall ein äusserst seltenes Unfallbild. Zudem wird aus dem Seitenhalt irgendwann auch ein seitliches Einengen.
Spätester Wechseltermin ist daher, wenn der Sitz für das Kind zu schmal wird. Das ist je nach Kind und Sitz (manche sind breitenverstellbar) sehr unterschiedlich, liegt aber typischerweise erst im Grundschulalter.

LG

Beitrag von germany 15.04.11 - 17:30 Uhr

Erst wenn mein Sohn zu groß für seinen Sitz ist. (Maxi Cosi Rodi SPS).

Mein Sohn wird im Juli 7 Jahre alt und bisher sitzt er super in dem Sitz. Ab 1,50m oder 36kg brauchen die glaube ich keinen mehr. Unser Sohn wird jedenfalls keine Sitzerhöhung bekommen.

Eine Sitzerhöhung ist auch nur sinnvoll um keine Strafe von der Polizei zu bekommen. Mit Sicherheit haben die teile nichts zu tun.



Und für alle die jetzt meinen das wir die Dinger auch überlebt haben:

Wir hatten einfach nur ein schweine GLÜCK!




lG germany

Beitrag von zahnweh 15.04.11 - 19:40 Uhr

"Wir hatten einfach nur ein schweine GLÜCK! "

so ist es!
und das fühlte ich nach jeder einzelnen Fahrt.
In jeder Kurve, bei jeder leichten Bremsung dachte ich daran, dass wir hoffentlich bald am Ziel sind und ich mit Glück aussteigen kann...

ein langes halbes Jahr, in dem ich nicht mit Autofahren wollte (11,5 - 12 Jahre saß ich auf so einem Katastrophenteil)

Beitrag von germany 15.04.11 - 19:55 Uhr

Ja, so ging es mir auch! Und wenn man eingeschlafen ist, hing man über den halben Rücksitz. Ich hab das Ding gehasst! Ich bin echt unheimlich froh, dass uns nie einer seitlich riengefahren ist.

Meiner bleibt in seinem richtigen Sitz. Ich sehe auch keinen Sinn darin die Rückenlehne abzunehmen.

Selbt im Schulbulli hat er einen richtigen Sitz. Am ersten Tag gab es erstmal stress, weil die uns eine Sitzerhöhung andrehen wollten. Nach einigem hin und her war das dann doch kein problem mehr, weil der Sitz ja sowieso im Bulli bleibt.

Beitrag von engelchen28 15.04.11 - 19:21 Uhr

gar nicht! und wenn es sein muss, dann erst, wenn die oberste einstellung der rückenlehne zu kurz ist! warum sollte man die rückenlehne sonst weglassen? weil der sitz dann für mama leichter zu tragen ist?

Beitrag von nana141080 15.04.11 - 19:49 Uhr

12 Jahre oder 150cm erst dann werd ich es machen ohne richtigen Kindersitz zu fahren!!!

http://www.kvw-mhm.de/autokindersitze/fragen/98-kindersitz-wie-lange.html

Beitrag von anela- 15.04.11 - 20:26 Uhr

NIE !!!

Nur Sitzerhöhngen (ohne Rückenteil) sind sehr gefährlich und gehören verboten.