Frage zu Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen JGA

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von milkie 15.04.11 - 14:36 Uhr

Hallo zusammen

ich bin alleinerziehend und Teilzeit berufstätig.

Momentan werden die Kindergartengebühren für meinen Sohn vom JGA übernommen.

Nun werden wir evtl. umziehen, deshalb werde ich auch mehr arbeiten und am Ende mehr verdienen. Nun kosten dann aber auch die Kindergartengebühren mehr wenn ich längere Betreuungszeiten brauche.

Kennt jemand die Einkommensgrenzen für die Förderung oder sonstige Infos?

Danke schon mal.

Vg

milkie

Beitrag von anyca 15.04.11 - 17:33 Uhr

Ist in jeder Kommune unterschiedlich - frag an Deinem neuen Wohnort nach.

Beitrag von maschm2579 15.04.11 - 21:10 Uhr

Hallo,

wenn Du mehr arbeitest kannst Du die Kosten auch selbst übernehmen oder? Warum sollen die Kosten denn übernommen werden wenn Du mehr Geld hast?

Ich selber arbeite Teilzeit und muss trotzdem die Kita Kosten bezahlen. Die Grenze ist mit Sicherheit von Stadt zu Stadt anders. Das kann Dir das Zuständige Amt sagen.