Bienenkörbe aufstellen erlaubt?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von anarchie 15.04.11 - 15:34 Uhr

Hallo!

Wir wohnen ländlich...aber Wohngebiet, keine landwirtschaft, falls das was ausmacht..
Nun stehen seit einigen Tagen im Nachbargarten(der zu einem kleinen Museum gehört) Bienenkörbe, 8 oder 9 Stück.
Vorher standen sie einige Grundstücke weiter, der Imker hatte das da gemietet, wurde aber verkaufet das Grundstück..nun hat er wohl mit dem Museum da was ausgemacht.

1. werden die uns auffressen, wann immer wir im garten was essen/trinken
2. ist eines meiner Kinder allergisch gegen Bienenstiche

Ist es erlaubt die einafch so munter aufzustellen?
Kann man das irgendwo erfragen?
weiss jemand was dazu?

Wir wohnen in HH, das ja kein eigenes Nachbarschaftsrecht hat...


danke und gruß

melanie

Beitrag von jensecau 15.04.11 - 15:58 Uhr

Hallo!

Wir wohnen sehr ländlich und unser Nachbar hat 3 Völker, die stören uns gar nicht. Die Körbe stehen allerdings auch so, dass die Flugrichtung in die andere Richtung, also von unserem Grundstück weg, ist.

Schau doch mal hier:

http://www.die-honigmacher.de/kurs1/fragenliste.html

Viele Grüße
Claudine

Beitrag von dominiksmami 15.04.11 - 16:02 Uhr

Huhu,

ich weiß nicht wie das rechtlich bei euch aussieht, hier (NL) muß ein gewisser mindest Abstand zum Nachbargrundstück gewahrt bleiben, wie hoch der ist weiß ich allerdings grad nicht.

Allerdings das die Bienen euch "belästigen" wenn ihr im Garten esst oder trinkt stimmt nicht, Bienen interessieren sich überhaupt nicht für Sachen die Menschen so zu sich nehmen, das tun nur Wespen.

lg

Andrea

Beitrag von chou99 15.04.11 - 18:43 Uhr

Hallo!

bei uns in NRW ist es erlaubt.
Und ehrlich ob sie ein paar Grundstücke weiter stehen oder direkt daneben macht den Kohl nicht fett. Wie andere schon geschrieben haben interessieren sich nicht wirklich für euch.
Beim Reinigungsflug im Frühjahr können sie mal lästig werden, wenn sie einem auf die Wäsche machen.

Grüße
Nicole

Beitrag von reethi 16.04.11 - 13:27 Uhr

Hallo!

Bei uns ist das Aufstellen von Bienen erlaubt. Mein Vater hatte früher selber welche. Ich war auch sehr allergisch dagegen-und die Viecher standen in unserem eigenen Garten...

Ob Sie nun direkt nebenan stehen, oder ein paar Gärten weiter macht nur bedingt etwas aus. Solange die Einflugschneise nicht in Eure Richtung ist werdet Ihr von den Bienen nicht soviel sehen. Nur wenn der Rasen feucht ist würde ich aufpassen, weil sie dann das Wasser von den Grashalmen sammeln.
Ans Essen gehen Bienen nicht-das machen nur Wespen.

Wie gesagt, als Kind hatte ich auch eine sehr schlimme Allergie, die sich aber im Laufe der Zeit (von Stich zu Stich) immer weiter gebessert hat. Inzwischen macht es mir nichts mehr aus und ein Bienenstich sieht nur noch aus wie ein Mückenstich.
Bienen gegenüber bin ich doch sehr tolerant geworden, vor allem weil es immer weniger davon gibt und man sie wirklich braucht.

Vielleicht erkundigst Du Dich mal bei der Stadt, wenn es Euch wirklich stört. Oder such doch mal ein nettes Gespräch mit dem Nachbar. Für Kinder kann es auch sehr interessant sein-bei uns gab es immer "Honig Kaugummi" :-)

VG
Neddie