Wer kann mir weiterhelfen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonnenschein5731 15.04.11 - 15:44 Uhr

Hallo erstmal,

ich bin neu hier, bin jetzt in der 15 Woche und habe mal eine frage wo ich hoffe das mir hier jemand weiterhelfen kann. Undzwar habe ich einen Befristeten Arbeitsvertrag der am 17.8. ausläuft. Mein Mutterschutz fängt aber erst am 30.08. an. Muß ich mich dann für die Zeit noch Arbeitslos melden? Und wirkt sich das irgendwie auf das Geld in der Elternzeit aus? Meine Chefin will nicht das mir Nachteile entstehen "nur" weil ich Schwanger bin. Wenn ich das nicht wäre, hätte ich auch einen Neuen Arbeitsvertrag bekommen.
Und, was sagt ihr???

Liebe Sonnige Grüße

Beitrag von sinuris 15.04.11 - 15:49 Uhr

Also soweit ich weiß wird das Elterngeld von dem Geld berechnet was du die letzten 12 Monate vorher verdient hast. Weiß natürlich nicht wie das ist wenn du dann noch arbeitslosengeld bekommst, aber eigentlich ist das egal. Vergiss nur nicht dich rechtzeitig arbeitslos zu melden!!

Beitrag von dk-mel 15.04.11 - 15:51 Uhr

ich glaube ja, du musst dich drei monate vor auslaufen des vertrages ans arbeitsamt wenden. die werden dir dannauch sagen, wie es weiterläuft, falls der av nicht verlängert wird.

normalerweise sollte es für deine chefin kein problem sein, diesen zu verlängern, denn sie zahlt ja nichts extra für dich, sondern erst wieder gehalt, wenn du wieder einsteigst. der einzige nachteil ist: hat sie jemanden neues inzwischen eingearbeitet, der besser ist als du, müsste sie dich trotzdem wieder einsetzen und eventuell den anderen wieder gehen lassen.

es gibt auch urteile dazu, dass arbeitsverträge verlängert werden müssen, wenn sie nur auf grund der ss nicht verlängert wurden (wegen der soialen benachteiligung oder so). vielleicht googlest du dir das thema mal zusammen oder fragst direkt einen anwalt. quasi hatte sie dir ja eine verlängerung zugesagt, oder?