ET+6 arzt denkt kopf ist zu groß für becken

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bebianbord 15.04.11 - 15:49 Uhr

hi ihr lieben,
bin heut 6 tage über dem termin und der arzt meinte das am montag eingeleitet werden soll wenn der kleine am woend ned allein kommt...
er hat die befürchtung das mein becken zu eng sei für den kopf meines babys und deshalb keine wehen zustande kommen...die wehen die ich habe sind nicht der rede wert...ctg is aber noch gut und dem kleinen geht es bestens...

nun soll am montag eingeleitet werden und ich versteh das nicht ganz wieso man das versucht wenn man doch die befürchtung hat das der kopf nicht durchpasst...
dann versucht mans mit tabl einzuleiten und wenn der kopf nicht passt wird ein ks draus....

wieso macht man dann nicht gleich einen ks???

der arzt meinte zwas das wenn die fb geplatzt is der kopf dann doch passen würden aber das müsste man sehen...
ach mensch ich mach mir solche sorgen bei wem war es ähnlich???

wer kann mir etwas angst nehmen???

werd mich heut mal ablenken und mit meinem schatz die bauernmethode #sex versuchen hihi