Feuchter Keller- trotzdem Hauskauf ?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von clarafee 15.04.11 - 17:12 Uhr

Hallo !

Irgendwie finden wir kein Haus bei dem alles passt...#schmoll
Heute habe ich mit einem Makler der Sparkasse gesprochen, um einen
Besichtigungstermin für ein Haus auszumachen.
Ich habe gefragt, ob es Besonderheiten in dem Haus gäbe und er meinte
dann ganz lässig, ach nee, nur an zwei Stellen wäre der Keller feucht.#schock#schock#schock
So, jetzt bin ich wieder total genervt- ist das denn jetzt ein Problem oder
kann man sowas auch beheben ?#kratz
Also, es wäre ein Reihenmittelhaus und er sagte dann locker weiter, dass
es zwischen den Wänden zu den Nachbarhäusern ist.:-[:-[
Waaah, ich find das klingt gar nicht gut-oder ?#zitter#zitter#zitter
Was denkt ihr- am Besten gleich die Finger davon lassen oder gibt es auch feuchte Keller die sich trockenlegen lassen ?#gruebel
Bin sooo ratlos----#gruebel

Beitrag von ayshe 15.04.11 - 17:17 Uhr

Es kommt doch auf die Ursache an.

Wenn man das Problem erkannt hat und es abstellbar ist, der Preis stimmt, spricht für mich nichts dagegen.

Beitrag von sandrinchen27 15.04.11 - 18:17 Uhr

Hallo ;-)

Ich würd gleich die Finger davon lassen .... ganz ehrlich - wer weiß, was der Euch noch so alles verheimlicht - Meine Erfahrung....

Ich hab paar Freundinnen, die auch ein Haus gekauft haben bzw bauen lassen haben - und die haben nur Probleme damit gehabt.

Wir haben selbst gebaut, und sind nach 1 Jahr un 8 Monaten eingezogen - es ist alles gut durchgetrocknet - sogar der Raum im Keller der auch ständig feucht war - und es ist jetzt nicht s mehr feucht und wir haben keinen Schimmel.

Wie schaut s bei Euch aus mit selber baun?

Lg Sunny#winke

Beitrag von sassi31 16.04.11 - 02:30 Uhr

Hallo,

ich würde wohl eher die Finger davon lassen. Denn eine Kellersanierung kann verdammt teuer werden.

Gruß
Sassi

Beitrag von serafina.nr.1 16.04.11 - 11:43 Uhr

unser haus kauften haben wir sehr darauf geachtet,
wie die bausubstanz ist, was gemacht/investiert werden muss,
voranschläge dafür vor dem kauf noch eingeholt
um das budget zu planen und wir haben auch grossen wert drauf gelegt dass
der keller ganz trocken ist.
wir wollten den keller auf jeden fall nutzen-
zu ganz verschiedenen zwecken, z.b. eben nassbereich und bad, ausgang zum garten, und zwei wohnräume -musikraum und haushaltsraum etc.-
in einem feuchten keller wär das nie so leicht möglich gewesen.
wie hatten zwei gleichwertige häuser zur auswahl,
eines etwas grösser mit feuchtem keller und grösserem weniger gepflegten garten und eines etwas kleiner mit trockenem keller und sehr schönem liebevoll gestaltetem garten mit vielen obstbäumen und wunderbaren ziersträuchern und blumeninseln und haben uns für das mit dem trockenen keller entschieden.
weil mein mann absolut keinen feuchten keller wollte, er meinte das rentiert sich nicht die kosten wäre sehr hoch und das alles viel aufwand...etc.-
und weil ich den garten -uneinsehbar und romantisch und verträumt und gross genug für uns- als extra-plus so schön fand.
hätte uns unser haus nicht gefallen, hätten wir auf keinen fall das mit dem feuchten keller genommen, sondern weitergesucht...!!!;-)
mit ganz liebem gruss!!!
von serafina.

Beitrag von lucky.luke.1946 16.04.11 - 11:48 Uhr

Und was für ein Problem gibt es da zwischen den Wänden?
Davon würde ich den Kauf abhängig machen.

Unser Keller war auch an ein paar Stellen feucht.
Ursache waren ein Rohrdurchgang, ein Fenster und die Drainage.

Wir haben es behoben und damit war er trocken.

Beitrag von sechisi 16.04.11 - 13:01 Uhr

Hallo,

die Entscheidung würde ich unbedingt von dem Gutachten eines selbst beauftragten Gutachters abhängig machen!!

Ein Gutachten würde ich grundsätzlich vor einer solchen Investition einholen!

LG, sechisi