Flasche statt stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von tdhille 15.04.11 - 17:40 Uhr

Wenn ich abends die Flasche gebe anstatt zu stillen, stille ich dann schon ab, bzw. wird die Milchmenge am Tag dadurch auch weniger?
Bitte nicht fragen wieso, denn das hat persönliche Gründe! ;-)

Lg Tanja #winke

Beitrag von kerstini 15.04.11 - 17:48 Uhr

Die Milchmenge wird sich nach ein paar Tagen regulieren und weniger produzieren. Ob sichs Tagsüber bemerkbar macht wird sich denke ich erst rausstellen.

Bei meiner Freundin wars so das es lange gedauert hat bis sie Nachts nicht mehr abpumpen musste und dann wurde es Tagsüber auch knapp mit der Milch. Kann dir leider nicht sagen ob das bei jedem gleich ist.

Ist dein Kleiner denn das Fläschchen gewohnt? Es kann dadurch natürlich auch zu ner Saugverwirrung kommen.

LG


Kerstin mit Ida #verliebt (11 Wochen) und #stern Madita #stern Leo + #stern 12.SSW

Beitrag von tdhille 15.04.11 - 17:49 Uhr

Er nimmt von Anfang an Flasche und Brust.

Beitrag von karin3 15.04.11 - 20:29 Uhr

Hallo,

das ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Ich hatte sehr früh angefangen mit Flasche zu zufüttern, abgestillt habe ich mit 9,5 Monaten.
Soll die Milchmenge weniger werden oder befürchtest du es?

Gruß Karin

Beitrag von sarahjane 15.04.11 - 22:12 Uhr

Die Brust wird sich dann auf den neuen Bedarf einpendeln und zu den verbliebenen Mahlzeiten weiterhin ausreichend Milch produzieren.

Eine Brustentwöhnung leitet man durchs Zufüttern in der Regel nicht ein, wenn man - wie von Dir geplant - feste Mahlzeiten durchs Milchfläschchen ersetzt und brustähnlich geformte Sauger der kleinsten Größe verwendet.