Ohrenschmerzen, wichtige Frage

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von maisonne05 15.04.11 - 17:44 Uhr

Ich habe ein Problem. ich habe Ohrenschmerzen auf der linken Seite und ein komisches "Druckgefühl" im Ohr und hinter dem Ohr. und habe jetzt das Gefühl, dass das Ohr etwas absteht. irgendwo hatte ich mal gehört, dass das gefährlich ist wenn das so kommt. stimmt das? was kann das sein?
ich bin derzeit in den USA und komme im Moment auch nicht zum Arzt, da mein Mann mit dem Auto weg ist...

Beitrag von bensu1 15.04.11 - 19:48 Uhr

hallo,

bin zwar keine ärztin, aber es könnte sein, dass sich eine mittelohrentzündung ankündigt - oder sie ist schon da.

so schnell wie möglich zum arzt gehen, ist klar. bis dahin helfen

a) zwiebelwickel (zwiebel fein schneiden, in ein taschentuch schlagen und aufs ohr legen .. am besten eine mütze oder kopftuch aufsetzen),

b) nasenspray benützen, damit die nase frei ist

c) wärme mit rotlicht oder fön

gute besserung und lg
karin

Beitrag von maisonne05 15.04.11 - 20:35 Uhr

danke dir. ja, das mit dem Zwiebelsäckchen wollte ich gleich machen. musste nur erst die Maus ausm Kiga abholen... mein Mann ist in 30min zu Hause, dann fahr ich erstmal zum Arzt.

Mittelohrentzündung ist irgendwie anders, das hatte ich auch schon öfter. diesmal ist es halt "anders". naja, in 1h weiß ich mehr :) aber danke dir schonmal!

und stimmt, fönen ist auch noch ne gute Idee. Rotlicht haben wir ja nicht hier

Beitrag von darkphoenix 15.04.11 - 20:44 Uhr

Huhu,
habe mich so ähnlich gefühlt wie du, Druckgefühl im Ohr, Gefühl wie Wasser im Ohr und immerwieder stechen dadrinne, nun haben mir 2 HNO gesagt das im Hals-NasenRachenraum bei mir nix ist und ob ich schwer zu tragen hätte bzw. öfters verspannt wäre, tiefligende Nackenverspannungen können wohl MOE oder PAukenergußähnliche Symptome hervorrufen.

Nach 2mal Massage/Physio ists etwas besser geworden.

Meine beiden Kids haben 11 & 16kg und die 11kg kann noch nciht laufen ;-)

Beitrag von junimond37 15.04.11 - 21:47 Uhr

hast du temperatur?
bitte keine wärme anwenden, da sie im fall einer entzündung diese verschlimmert.
auf jeden fall zum doc und abklären lassen
kann leider keine ferndiagnose stellen, aber es könnte auch von der ohrspeicheldrüse kommen oder eine mastoiditis sein

gute besserung