Tassimo, Dolce Gusto oder doch wieder senseo?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von physa 15.04.11 - 18:49 Uhr

Hallo,
Nachdem meine mittlerweile 3. Senseo mit der gleichen Macke zu Ende geht, hab ich von senseo eigentlich die Nase voll: nach fast genau 2 Jahren wird die kaffeemenge immer weniger.

Nun sind wir am grübeln: welcher pad-Maschine bieten wir morgen ein neues zuhause?!

Eine freundin schimpft auf Tassimo, die andere auf die Dolce und mein Mann liebäugelt nun plötzlich mit der senseo mit Milcheinheit.

Welche Erfahrungen habt ihr denn so?

Vg
Physa

Beitrag von sihf811 15.04.11 - 19:04 Uhr

Wir hatten fünf Jahre lang eine Senseo, die dann vor zwei Monaten ihren Geist aufgegeben hat. Wir haben uns dann eine neue Senseo gekauft und sind sehr unzufrieden. Die haben alles "verbessert" und jetzt ist sie richtig Sch.....e:-[. Man kann nicht mal mehr eine höhere Tasse drunter stellen und wenn man von Jacobs den Latte machen will und ein höheres Glas drunter stellen will wurstelt man ewig rum. Nicht zu empfehlen

Die Dolce Gusto haben wir im Büro und ich finde den Kaffee echt grenzwertig. Schmeckt wirklich nicht besonders :-(

Wie die Tassimo ist, kann ich nicht sagen. Die kenn ich nicht.

LG

Beitrag von douvi 15.04.11 - 19:04 Uhr

Ich habe mich vor 2 Jahren für die Dolce Gusto entschieden und bin nach wie vor begeistert. Ebenso jeder Besuch.
Es schmeckt bisher alles und vor allem lecker. Selbst meinem Vater, der auf frisch gemahlene Bohnen schwört.

Allerdings finde ich die Pad oder Kapselmaschinen zu teuer für
Kaffee-viel-trinker
Wir trinken nicht so viel, aber wenn, dann soll es auch schmecken!!!

Beitrag von muckel1204 15.04.11 - 20:20 Uhr

wir haben nun seit 5 jahren eine senseo und seit letztem jahr noch eine tassimo dazu. wir finden beide super. mein mann trinkt morgens seine tasse kaffee (ich trinke keinen) und am nachmittag mal was leckeres (latte caramel, esspresso etc.pp.) aus der tassimo, ich genieße den leckeren kakao (der bei senseo nicht wirklich lecker ist) und einen wirklich guten darjieling. also für uns sind beide maschinen super.

lg

Beitrag von bountimaus 15.04.11 - 20:54 Uhr

huhuhu,


wir haben die Senseo mit der Milcheinheit. Und ich würde sie eher abraten.

Ihr werdet nicht lange Spass an der aufgeschäumten Milch haben,denn dieses ewige geputze wird Dir früher oder später mächtig gewaltig auf den Sack gehen #schwitz


Wir nutzen die Milcheinheit überhaupt nicht mehr... Weil es mich einfach nur noch nervt !! Dieses kleine Röhrchen bekommt man nicht wirklich geputzt und wenn man es nicht gleich sofort säubert,dann haste fette,saure Milchflocken darin... #schock Und ich hab nicht wirklich immer Lust mich immer gleich nach einem Kaffee 10 minuten hinzustellen um diesen Milchbehälter und das Röhrchen sauber und trocken zu putzen..

Über die anderen Maschinen kann ich nichts sagen,da wir diese nicht kaufen würden,weil die Kaffe(patronen?) sagt man das so ? mir auf Dauer einfach zu teuer sind..

Wir benutzen übrigens die Senseo mit einem Sieb wo wir immer frischen Kaffee reinmachen können. Also ohne Pad,weil ich auch von denen nicht wirklich begeistert bin ;-)


In diesem Sinne... VIEL SPASS BEIM KAUF EINER NEUEN #verliebt was auch immer es sein wird #schein

Ich spare auf einen Kaffeautomat #verliebt#verliebt#verliebt#verliebt sicherlich noch einige Jahre #schwitz

Beitrag von manavgat 16.04.11 - 12:10 Uhr

Es gibt für ca 3 Euro bei eb... einen Ersatz für die Milcheinheit. D. h. ein langer Schlauch der in die Milchtüte gehängt werden kann. Zum Reinigen habe ich eine Wasserflasche in den ich den Schlauch hänge. Ein Reinigungsvorgang und gut ist. Allerdings: wenn man es vergißt, dann wird es eklig. Das ist aber bei allen Maschinen so, die Milch aufschäumen. Reinigen muss sein.

Gruß

Manavgat

Beitrag von bettibox 15.04.11 - 21:02 Uhr

Hallo, also wir sind vor einem Jahr auf einen Kaffeevollautomaten umgestiegen aber im Geschäft haben wir eine Dolce Gusto und eine Senseo und ich finde der Kaffee von Dolce Gusto schmeckt um Klassen besser als der von Senseo. Frü mich kein Vergleich. Der Cappuccino ist total lecker.

Entweder Vollautomat oder Dolce Gusto wenn ich wählen müsste.

LG

Beitrag von kruemel-mama 15.04.11 - 21:48 Uhr

Hallo Bettibox!

Das mit der Kaffeemenge bei der Senseo abnimmt hatten wir auch! Obwohl wir regelmäsig entkalkt haben.

Nun haben wir ne neue.

Dann haben wir irgendwann einen Padhalter gefunden in dem man Pads ODER Kaffeepulver geben kann. Der ist echt super und die Kaffeemange ist seit dem Pad immer gleichgebleiben

Beitrag von geli0178 15.04.11 - 21:58 Uhr

Hallo,

wir standen im letzten Jahr vor dem selben Problem. Senseo und Co. sind allerdings nur für Wenigkaffeetrinker was. Wenn ich das Geld sehe was die Pads und Kapseln kosten dann hat man schneller den Vollautomaten in den Anschaffungskosten rein als man denkt.
Wir haben uns für die Melitta Caffeo Bistro entschieden mit Milchaufschäumer. Aus der hat der Kaffee (fast egal welcher Marke) am besten geschmeckt, mein Göga kann Esspresso trinken und wenn ich einen Capu oder die Kids Milchschaum haben möchten gehts schnell und einfach - auch die Reinigung und Pflege.

Viele Grüße

Geli

Beitrag von fraeulein-pueh 15.04.11 - 22:33 Uhr

Wir standen vor rund 1,5 Jahren vor dem gleichen Problem und haben uns dann für die Dolce Gusto Circolo entschieden.

Senseo hatten wir zu Hause, fiel weg, weil der Kaffee nicht besonders gut ist und man zudem keinen Kaba damit machen kann (ich mag keinen Kaffee oder Cappu etc.). Dann war noch die Frage, ob Tassimo oder Dolce Gusto.

Von Tassimo gabs dann damals bei uns in nem Supermarkt so einen Probestand. Uns haben weder die Getränke noch die Geräteausführung (wirkte sehr billig und wacklig) überzeugt. Die Dolce Gusto ist zwar bzgl Kapseln relativ teuer, deshalb für Kaffee-Vieltrinker wohl zu teuer. Ansonsten aber wirklich empfehlenswert. Unser Besuch mag Latte & Co auch sehr gerne daraus ;-)

Beitrag von larissas-mama 15.04.11 - 22:59 Uhr

Hallo

Wir hatten das auch mal mit dem weniger Wasser oder das die Maschine langsam läuft und hatten uns erst eine neue gekauft#aerger. Ja aber mit regelmässiger Entkalkung der Senseomaschine läuft sie schon seid über 5Jahren:-p. Ach ja der Senseo ist zwar teuer aber ich liebe den Senseo latte ausserdem gibt es die pads günstig in Holland;-).

Gruss Bianca

Beitrag von jacinto 16.04.11 - 09:19 Uhr

Guten Morgen Physa,

wir hatten mehrere Jahre eine Senseo und sind dann umgestiegen auf eine Dolce Gusto.
Geschmacklich ist der Kaffee einfach super und man hat nen tollen Cappuccino, nen tollen Latte Macchiato aaaaaaaaber wenn man Vieltrinker ist gehen die Kapseln ganz schön ins Geld...
Wir haben und mal die Mühe gemacht und ausgerechnet was wir ausgegeben haben (kann man ja ganz gut wegen den Genusspunkten) In nichteinmal zwei Jahren waren es knapp 500 Euro nur für die Kapseln.... :-(

Wir haben uns jetzt einen Kaffeevollautomat gekauft. Ist zwar in der Anschaffung teurer aber für Vieltrinker lohnt es sich mit der Zeit auf jeden Fall.

Liebe Grüße und viel Erfolg #blume
jacinto

Beitrag von manavgat 16.04.11 - 12:07 Uhr

Ich habe 2 normale Senseos in unseren Unterrichtsräumen für die Lehrer und eine Senseo Latte bei mir zuhause. Alles top. Allerdings verkalken ab und an die Siebe. Ich lege sie dann in eine Lösung mit Essig.

Gruß

Manavgat

Beitrag von umsche 16.04.11 - 14:21 Uhr

Es geht NICHTS über eine Nespresso-Kaffeemaschine. #pro

Ich habe diese hier und gebe freiwillig gebe ich die nie mehr wieder her: http://www.amazon.de/Krups-7101-Nespresso-CitiZ-milk/dp/B0034BA59S/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1302956408&sr=8-2