Ich hab eine Frage zu....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von piranino 15.04.11 - 19:25 Uhr

....den fruchtbaren tagen,bzw über die langlebigkeit der spermien.
Mein Mann und ich haben uns endlich dazu entschlossen ein Baby zu bekommen, wir fangen gerade erst an,etwas spät, ich weisss aber besser spät als nie ;-)
Ich hatte am 27. letzen monat meine mens, habe am 6.04 mit meinem mann gv und bin seit ca. 9.04 fruchtbar. ich vermute meinen es um den 13/14 herum, mein zyklus ist immer zw 31,32 tagen.
meine eigentliche frage ist nun, ob die spermien sich die 3 tage bis in die fruchtbare zeit gehalten haben oder ob die schon vorher abgestorben sind?

danke für eure antworten

Ach und nochwas: Meine Schwimu ist jetzt schon total aus dem Häuschen weil die Wahrscheinlichkeit ein Mädchen zu bekommen wohl sehr groß wäre bei dieser Zeit zwischen Eisprung und letzten GV. Da ich wirklich ABSOLUTER Neuling auf diesem Gebiet bin hab ich davon wirklich null Ahnung. Was mir in letzer Zeit für Wörter entgegengekommen sind...Mann oh Mann...Zervixschleim-Beobachtung, Basaltemperatur..usw usf...Das macht mich doch alles doch etwas stutzig. #kratz

Beitrag von dusty1 15.04.11 - 19:38 Uhr

hallo,
hast du vorher die pille genommen???und weisst du genau das da dein es war???also spermien können bis zu 48h haltbar sein :-p
obs nen mädchen wird liegt ja nicht an den tagen davor oder danach sondern an den chromosomen von deinem mann und dir....
wir haben 8 jahre geübt eineige fragen kann ich dir gerne beantworten,wenn du möchtest.
viel spass beim #baby machen hi hi
liebe grüsse

Beitrag von piranino 15.04.11 - 19:46 Uhr

Nein, ich hab die Pille nur ca. ein halbes Jahr genommen, da war ich 16.
Ich hab dann meinem Männe kurz drauf kennengelernt und wir verhüten nur mit Kondomen...
Ich denke mal schon das ich weiss wann mein es ist, ich hab ca. ein halbes Jahr lang immer wenn ich den Mittelschmerz gespürt habe einen Ultraschall beim gyn machen lassen um sicherzugehen das es auch wirklich der es ist.
Bei mir passt der ms immer mit dem es tag überein,bzw am selben tag des ms hab ich meinen es.
dieses Mal ist es aber komisch, ich habe schon die ganze Woche MS, das hatte ich noch nie. Matthias meint das kommt daher das wir uns jetzt für ein Baby entschieden haben und mein Körper mir zeigen will wer da das sagen hat :-p
Ohh, das wusste ich gar nicht, das die solange überleben können.

Beitrag von dusty1 15.04.11 - 20:01 Uhr

naja mann achtet schon ganz anders auf seinen körper und merkt dann alles ganz bewusster.na das sind doch schon mal die besten vorraussetztungen,das du immer weisst wann dein es ist.also zwischen es5-10 findet auch die einnistung statt.vielleicht hast du ja schon glück gehabt :-p

Beitrag von piranino 15.04.11 - 20:05 Uhr

Nein, das glaube ich wohl nicht..wenn die Spermien nur 48h überleben und mein letzer GV ca. 8 Tage vor es war, und das auch nur bevor ich in die fruchtbare zeit gekommen bin,hab ich wohl kein Glück diesen Monat.
Aber Hey, so richtig angefangen haben wir ja noch nicht, das wäre ja dann mehr als Glück wenn es gleich klappen würde :-)

Beitrag von dusty1 15.04.11 - 20:17 Uhr

oh mann kopfrechnen ist kein ding für mich....
ja hast recht 8 tage bissel zu lang.aber du weisst wann dein es ist und näächsten monat gleich ran.übrigens ich hatte nur ein bienchen ein tag vor es.und es wurde ein junge ;-)
ich wünsche dir auf jeden fall viel glück und bei fragen kannst ja über meine vk kommen
schönen abned noch

Beitrag von unipsycho 15.04.11 - 20:05 Uhr

das mit dem zervixschleim und so lernst du noch ;-)
Ich messe jetzt seit einem halben Jahr Temperatur und ich hab mich gut reingefuchst. Was mir unheimlich geholfen hat, war, dass ich ein Buch über das ganze gelesen habe. (allerdings habe ich schon 2 Jahre mit der Billings-Methode verhütet, ich hab schon gedacht, ich sei unfruchtbar, weil nie was daneben ging #rofl)
Was es so im Internet gibt, war nicht so ganz das wahre. Es gibt zwar auf nfp.de unheimlich viel Material zu bestimmung der Fruchbarkeit, aber es wrd da nicht erklärt, wie die tempi-kurven auszuwerten sind und auf Ausnhameregelungen und Besonderheiten trifft man auch nciht so schnell.
Ich hab das Buch über NER (natürliche empfängnisregelung) gelesen von Prof. Dr. med. Rötzinger. Sehr aufschlussreich, auch wenn sein Frauenbild etwas seltsam ist und das Buch auch 13 Jahre alt ist....

Da steht auch drin, dass die Spermien zwar bis zu 7 Tagen überleben können, aber dafür benötigen sie OPTIMALE bedingungen. Das heißt spinnbarer, klarer Zervixschleim (ZS). Ist kein ZS da, oder ist er zäh, oder cremig, oder klumpig, dann wehrt er die Spermien ab und sie können nicht bis in die Gebärmutter/den Eileiter.

So prinzipiell (um sich mal an die Billingsmethode zu halten) kann man sagen, dass man am besten dann Sex hat, wenn die ZS-Qualität gut ist. (kannst du kontrollieren, wenn du dich vor und nach dem toilettengang mit Klopapier abtupfst, nicht in die Scheide fassen, der Schleim ist nicht aussagekräftig, außer du untersuchst den ZS direkt am Muttermund)

Da du ja bis jetzt Hormone vermieden hast und einen normalen Zyklus beobachten kannst, kommst du mit NFP(wenn du dich damit beschäftigst und du nicht schon vorher schwanger wirst) bestimmt schnell klar :-)

Beitrag von piranino 15.04.11 - 20:15 Uhr

#schock Ohje!

Da wird mir ja schon vom Lesen ganz dusslig #zitter
Ich glaub ich hab nicht die Disziplin um ein regelmäßiges Zyklusblatt zu führen
Das mit dem Schleim hat mir mal ne Arbeitskollegin erzählt als sie schwanger werden wollte. Nun gut, sie wollte halt nach 3 Jungs ein Mädchen und hat sich dann das Buch " Mädchen oder Junge" irgendwas von Hazel Chesterman-Philips gekauft. ( Sie hat genau die Anweisungen befolgt und wurde tatsächlich mit einer Kleinen Noemi schwanger :-) ) Als ich ihr gesagt habe das wir es jetzt auch versuchen hat sie mir am nächsten tag das Buch mitgebracht. Stehen ganz interessante Sachen drin.

Beitrag von unipsycho 15.04.11 - 20:33 Uhr

dann viel spaß bei der lektüre. Ich finds ganz spannend, meinen Zyklus so genau zu beobachten. Besonders, weil ich hoffe nach dem 2. Kind mit Hilfe von NFP/NER zu verhüten, da ich auch keine Pille nehme(n kann) und keine Lust habe lebenslang mit Kondom zu verhüten.
So oft wie wir Sex haben, sind die Dinger teurer als die Pille #hicks #schein.

Naja und die Billings-Methode ist mir dann nach abgeschlossener Familienplanung zu unsicher #zitter