ovaria comp / testes comp

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von gwen123 15.04.11 - 20:04 Uhr

Wer hat Erfahrungen und wem hat es geholfen?

Beitrag von nikon3000 15.04.11 - 20:05 Uhr

hab ovario comp genommen, aber ob es daran lang das es geklappt hat, daß weiß man halt nicht

Beitrag von gwen123 15.04.11 - 20:07 Uhr

Wie lange hast Du es genommen und in welcher Dosierung?

Beitrag von nikon3000 15.04.11 - 20:13 Uhr

Ovaria nimmt man in der 1.ZH vom ersten Zyklustag bis zum ES 3 x 5 Globulus am Tag.

Ähm, 1-2 Zyklen? glaub ich...

Beitrag von gwen123 15.04.11 - 20:18 Uhr

Mal gucken ob´s was bringt. Ab ES versuche ich dann noch Bryo.

Schönes WE.

Beitrag von nikon3000 15.04.11 - 20:18 Uhr

viel erfolg ! #klee #baby

Beitrag von kleinefee81 16.04.11 - 08:59 Uhr

Hi,

wir haben 2,5 Jahren nicht verhütet. DAnn habe ich NFP gemacht und zusätzlich Ovaria comp. und Bryophyllum genommen und schwupps war ich schwanger :-)

Habe auch schon von anderen gehört, denen es geholfen hat.

Allerdings war es bei mir auch so, dass die FÄ sagte: gehen Sie doch in ein KiWu-Zentrum, ihre Chance auf natürlichem Wege schwanger zu werden, liegt bei 1:1 000 000 aufgrund einer Hormonstörung. Normal ist wohl 1:4, d.h. wenn vier Frauen in einem Zyklus versuchen schwanger zu werden, klappt es bei einer.

Ich war darauf so sauer, dass ich es quasi beweisen wollte, dass es auch ohne KiWu-Shit geht. Ich habe fest daran geglaubt und das hat sich wohl auf meine Hormone ausgewirkt.

Man sollte natürlich immer beachten, woran die eigentliche vorübergehende Unfruchtbarkeit liegt. Kann sein, dass man einfach immer den Zeitpunkt verfehlt, kann sein, dass eine organische Ursache vorliegt, dass man Hormonstörungen hat, ...

Ich wünsch Dir viel ERfolg!
kleinefee

Beitrag von gwen123 16.04.11 - 20:02 Uhr

Danke für Deine warmen Worte. Tat gut. Wir sind nämlich jetzt auch schon ne Weile dabei und wir haben ebenfalls keine Lust so einfach aufzugeben.

Und Homoöpatie hat bei mir in anderen Bereichen schon gut geholfen.

Alles Liebe!#winke