Elterngeld für das zweite Baby

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kathi1234 15.04.11 - 20:30 Uhr

hallo,

wie ist das mit dem elterngeld...

ich bekomme elterngeld für meine tochter noch bis september 2011

ab dezember 2011 kommt das zweite baby

wie wird das gerechnet? hat jemand erfahrungen?

wird irgendwas mit angerechnet?

aber unter 300 euro mindestsatz kann man doch nicht fallen oder?

vielen dank schonmal für eure antworten.

lg, kathi

Beitrag von luccielein 15.04.11 - 20:35 Uhr

Ne die 300€ haste sicher nur eben nich mehr aber ich denke du bekommst dann denn Geschwisterbonus 75€ dazu

Beitrag von kathi1234 15.04.11 - 20:38 Uhr

dann ist ja gut. da ich soviel verschiedenes gelesen habe, blicke ich schon gar nicht mehr durch :-) danke

Beitrag von luccielein 15.04.11 - 20:41 Uhr

Ging mir auch so, aber bei mir war es jetzt so meine 2 kleinsten haben nur 20 Monate unterschied :-)

Beitrag von felicia2010 15.04.11 - 22:26 Uhr

Aber das stimmt doch gar nicht! Die Monate von September bis Dezember wenn das zweite kommt werden mit 0€ verdienst berechnet, der restliche Zeitraum in dem du noch EG vom ersten Kind bekommen hast, wird mit deinem Gehalt vor dem 1. Kind berechnet... Am Besten ruf die EG Stelle an!

Beitrag von luccielein 16.04.11 - 11:58 Uhr

Naja aber wenn da nichts war mit Gehalt gibts die 300€

Beitrag von warste 15.04.11 - 21:18 Uhr

Also bei mir war/ist das so:
erstes Kind 300Euro aufgeteilt auf 2 Jahre (also 150 pro Monat)
2. Kind nach 18 Monaten,also 6 Monate doppeltes Elterngeld plus Geschwisterbonus.
3.Kind nach 24 Monaten,also genau passig, Elterngeld für Nummer zwei zu Ende, neues Elterngeld für Nummer 3 plus GEschwisterbonus.
Das gilt aber nur für den Grundbetrag!
Grüße!

Beitrag von ichbinstolz 15.04.11 - 21:21 Uhr

So ich kann dir sagen wie es bei mir war.
Ich hatte bis Juli EG für meinen Sohn bekommen und im Januar kam dann unsere Maus.
Also es war so: Die Monate von Juli- Dezember wurden mit 0€ berechnet.
Dann brauch man ja noch 6 weitere Monate um den Bezug errechnen zu können.
Also wurden die letzten 6 Monate vor dem Elterngeld mit meinem Sohn zur Berechnung hinzugezogen in denen ich gearbeitet habe.
Wusste ich vorher alles auch nicht.Wir hatten nur mal wgeen einer Frage dort angerufen und sie meinten wir sollen auf keinen fall den Antrag auf die 300€ Mindestgeld ankreuzen.Sie sagen wir sollten am besten dorthin kommen.
Wir haben natürlich das Glück das wir in unserer Stadt eine der wenigen Elterngeldstellen haben.
Die Dame hatte sich dann meine Unterlagen rausgesucht und dann schon alles ausgefüllt.
Hätten wir nicht angerufen hätten wir jetzt nur die 300€ + den Geschwisterbonus von 75€ und so haben wir jetzt doch um einiges mehr.
Die Dame meinte auch, das man mit den Elterngeldanträgen in solchen fällen echt "überfordert" ist da vieles nicht zu verstehen ist.

LG Ichbinstolz mit Sohnemann 21Monate und Töchterlein 3 Monate

Beitrag von emmy06 16.04.11 - 09:03 Uhr

ganz grob - du bekommst dieselbe summe wie beim ersten kind - zuzüglich geschwisterbonus von 75€ minimum bis hin zu 10% des eltergeldes, je nachdem was bei euch zutrifft...
zur erklärung, monate mit elterngeld und mutterschutzgeld werden nicht zur berechnung genutzt und durch monate vor dem ersten kind ersetzt...


lg