Hochbegabtenförderung von Grundschülern

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von rosaundblau 15.04.11 - 20:48 Uhr

Guten Abend zusammen!

Wer kann mir Tipps zum Thema Hochbegabtenförderung von Grundschülern geben. Schulisch und außerschulisch.

Es geht um die Bereiche Mathematik und logisches Denken.

Google wirft eine Menge aus, Institute, Fördervereine, Interessensgemeinschaften. Aber was davon taugt? Wer kann von praktischen Erfahrungen berichten?

vg rosaundblau

Beitrag von emily86 15.04.11 - 20:49 Uhr

Ich weiß nicht wo du herkommst,
aber bei uns in Mainz
da gibt es "Entdeckertage"

Da versammeln sich 1x die Woche die
Hochbegabten Grundschule zum entdecken.

Beitrag von butler 15.04.11 - 21:02 Uhr

Wir sind in der Mensa da wird viel vernünftiges angeboten. Monatliche Treffen/Veranstaltungen, Camps...
Incl. Erfahrungsaustausch
Lg

Beitrag von rosaundblau 16.04.11 - 10:27 Uhr

Danke, werde mich dort mal umsehen!

vg rosaundblau

Beitrag von manavgat 16.04.11 - 11:52 Uhr

HB-Kinder sind wie ein Schwamm. Grundsätzlich brauchen sie viel Beschäftigung.

Imho ist es besser, wenn man nicht unbedingt das fördert, was ohnehin irgendwann in der Schule vermittelt wird.

Gut ist: Sport, Musikinstrument(e), Chor, jede Sprache die nicht in der Schule unterrichtet wird (Türkisch, Portugiesisch, Niederländisch etc.), Museum zum Mitmachen je nach Interessenlage, Ausflüge mit sachkundigen Menschen in die Natur (Tiere beobachten, Planzen bestimmten), Mitgliedschaft bei der freiwilligen Feuerwehr/bei den Pfadfindern, Besuche in der Bibliothek (große mit vielen verschiedenen Medien).

Es ist auch eine Frage der Bezahlbarkeit. Vielleicht findet sich eine Oberstufenschülerin (kann auch eine Rentnerin/Rentner sein) oder mehrere mit verschiedenen Interessensschwerpunkten, die sich mit ihm beschäftigt und den nötigen Input liefert.

Gruß

Manavgat

Beitrag von rosaundblau 17.04.11 - 07:22 Uhr

Danke für die Tipps. Werden sicher etwas davon aufgreifen.

vg rosaundblau