Eierstock nicht auffindbar???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von melantonie 15.04.11 - 20:51 Uhr

Hallo,#winke,
ich habe diesen Monat eine seltsame Situation.
Mein FA konnte heute (Zyklustag 11) meinen Eierstock (habe leider nur noch einen) nicht richtig finden, allerdings zeigt Ovutest einen LH-Anstieg.
Ich verstehe ehrlich gesagt gar nichts mehr. Kann denn der Test positiv sein auch wenn sich kein Follikel bildet??? GMH ist laut Doc gut aufgebaut "da gibt es nichts zu Meckern"
Sorry, aber ich bin irgendwie total verwirrt.

Danke für Eure Hilfe

Beitrag von emily86 15.04.11 - 20:53 Uhr

wie kann man denn den Eierstock nicht mehr finden als Frauenarzt?
Ich wäre mal zu nem anderen gegangen,
das scheint mir mehr als merkwürdig,
er kann sich ja nicht in Luft auflösen!

Beitrag von sandrina-mandarina 16.04.11 - 14:14 Uhr

Hallo,

das ist mir auch schon passiert. FA meinte, rechts sieht alles tip top aus , aber den linken findet er grad nicht, aber es deutet nix auf Unregelmässigkeiten hin.
Bei der 2.Untersuchung dann anderer Arzt, auch der hat den linken nicht gefunden.
Erst der 3.Arzt (Gemeinschaftspraxis) hat sich die Mühe gemacht, ihn zu suchen. Er musste ein bisschen "rumstochern" , aber es war für ihn nichts
besonderers . Hat auch ein bisschen weh getan, aber es ging. Der Eierstock hatte sich ein bisschen hinten hinter dem Darm versteckt, oder so..
Aber soetwas macht für mich einen guten Arzt aus.
Leider habe ich am Montag wieder beim 1.FA einen Termin, da sage ich gleich, er soll bitte suchen, auch weil ich im März eine ELSS links hatte.

Lieber Gruss,

Sandra