Mamatag und Todestag..

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von ss120875 15.04.11 - 20:53 Uhr

Hallo,

ich bin grad hin- und hergerissen.

Meine Kinder freuen sich schon seit Tagen, da am 10.05. alle Kinder für ihre Mamas eine Überraschung planen. Alle Mamas werden in den Kindergarten eingeladen.

Meine beiden Jungs sind wahnsinnig aufgeregt, aber... für mich wird gerade der 10. Mai ein schlimmer Tag werden, denn genau an diesem Tag vor einem Jahr ist meine Mutter unerwartet gestorben.

Ich hab richtig angst vor dem Tag und auch vor dem Kindergartenfest, weil ich befürtchte, dass ich die Fassung verliere und alles kaputt mache.

Silke


Beitrag von zackzefix 15.04.11 - 22:59 Uhr

Ja das ist schwer! Verstehe dich da sehr gut! Blicke nach vorn!!!! Deine Kinder bereiten was vor für dich, als Mama!!!! Sieh in die Zukunft! Gib deinen Kidis die Chance dich aufzuheitern! Was wären wir ohne unsere Kinder! Hättest du ohne sie letztes Jahr die Kraft gehabt????;-);-)

Beitrag von ronja_one 18.04.11 - 11:41 Uhr

Hallo Silke,

lass diesen ersten Todestag auf Dich zukommen!

Bei mir ist es so, dass es mich um den Todestag herum irgendwann erwischt und ich vor Trauer um meine Mutter nicht weiß wohin mit mir. Aber meist eben nicht an genau diesem Tag.

Du musst nicht genau an diesem Tag traurig sein, sondern darfst Dir von Deinen Kindern diesen Tag erleichtern lassen. Freu Dich mit ihnen zusammen, dass es Deine Mutter gab und erinner Dich an schöne Momente mit ihr - vielleicht aus Deiner Kindergartenzeit? ;-)

Und wenn Dir nach Weinen zumute ist, dass ist das überhaupt nicht schlimm! Deine Kinder werden Dich trösten und Dir nette Sachen sagen und Du wirst wieder lachen können!

Alles Gute für Dich und Euch allen ein schönes Kindergartenfest!

Ronja

Beitrag von ss120875 18.04.11 - 13:22 Uhr

Hallo,

dankeschön für eure Antworten.

Ich lass es jetzt mal auf mich zukommen und versuch mich nicht im Vorfeld verrückt zu machen, obwohl ich das täglich tue...

Ich bin sehr nah am Wasser gebaut und weine bei jeder Gelegenheit, aber vor der versammelten Mutterschaft im Kiga, da hab ich angst vor.

Silke

Beitrag von ronja_one 19.04.11 - 11:51 Uhr

Hallo Silke,

Du brauchst Dich Deiner Tränen nicht zu schämen!

Wir hatten letztens einen Kindergottesdienst und während eines bestimmten Liedes schossen auch mir mal wieder die Tränen in die Augen.
Wir erleben im Mai den 7. Todestag meiner Mutter...

Sieh diese "versammelte Mannschaft" nicht so negativ. Es sind alles Mütter, die selber Mütter haben und auch die ein oder andere wird ihre Mutter schon verloren haben. Die Erzieherinnen wissen doch auch sicher über den Tod Deiner Mutter Bescheid, Deine Kinder werden ja sicher etwas darüber erzählt haben. Und wenn es nicht anders geht, gehst Du kurz raus.

Aber warte ab, Du wirst abgelenkt sein und das wird Dir auch gut tun!

Ronja