Frage rund um Hannover

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von thali89 15.04.11 - 21:14 Uhr

hallooo #winke

also... wir wohnen in garbsen (hannover) und meine maus ist so tier-verrückt.
ich will aber nicht unbedingt jede woche in den zoo fahren um sie glücklich zu machen.. geht ja auch ein bisschen ins geld... ;-)

wir haben hier was gefunden bei uns um die ecke, da stehen 10 kühe und 2 pferde auf feldern.
schön, aber nicht atemberaubend... ;-)

nun zu meiner frage... gibt es hier in garbsen oder auch rund um hannover IRGENDWO sowas wie nen bauernhof mit tieren (woman auch mal an die tiere an kann), oder einfache streichelzoos? IRGENDWAS wo man halt mal ohne so nen blöden zaun an tiere ran kann?? schafe, ziegen, kühe etc...

im internet find ich nix #schmoll
ich bin ja in hessen aufgewachsen und da gabs irgendwie soo viel... muss es doch hier auch geben #kratz

Beitrag von ivik 15.04.11 - 21:20 Uhr

Mir fällt da nur spontan das Wisengehege in Springe ein und die Wildtierstation in Sachsenhagen. Wisentgehege kostet; Aber Sachsenhagen nicht, glaube ich.
Und natürlich der Tiergarten in Hannover. Aber streicheln... ?
Der Kleintierzoo am Krater in Bad Nenndorf, aber da war ich ca. 20 Jahre nicht. Wir fahren mindestens einmal im Monat vorbei und sagen jedes Mal: Da müssen wir auch mal wieder hin.
Muss mal nachdenken, ob mir noch was einfällt.

lg ivik

Beitrag von thali89 15.04.11 - 21:28 Uhr

der kleintierzoo in bad nenndorf sieht interessant aus. das wär wohl mal nen ausflug wert. danke schon mal für den tipp #danke

Beitrag von thali89 19.04.11 - 18:39 Uhr

Also, ich weiss zwar nicht, ob das hier noch gelesen wird, aber ich kopier mal meinen eintrag in das GB dieses Kleintierzoos rein.Waren nämlich heute da, und ich bereue es zutiefst.

Hallo!
Also nachdem wir eigentlich so viel gutes gehört hatten über den kleinen Zoo, sind wir heute mit unserer 2-jährigen Tochter auch mal hin gefahren. Anfangs dachten wir, das ist ja alles voll süß hier. Aber als wir wieder auf dem Weg nach Hause waren, drehte sich nach dem Anblick mein Magen komplett um und mir wurde schwindelig. Bis jetzt noch (und der Besuch ist jetzt 6 Stunden schon her). Ist das denn normal (nein, das kann nicht normal sein..!!), das in fast jedem Vogelgehege ein Haufen toter, zerfetzter Küken liegt? Auch in Schalen serviert? Die Gehege waren voll mit zertrennten Kükenköpfen, Kükenfüßen, ganzen Küken, Küken die vor unseren Augen (und vor denen unserer kleinen Tochter) von 2 Vögeln "zerfleischt" wurden und die Gedärme raus gezogen wurden!! Als ich bin maßlos enttäuscht und bin so was von froh, ausser teuren Sprit nichts dafür bezahlt zu haben :-( Diesen Anblick möchten wir uns nie wieder geben! Echt schade!



:-[

Beitrag von ivik 19.04.11 - 19:26 Uhr

Das hatten wir im Zoo auch schon. Oma stand mit ihrem Enkel bei den Affen (weiß nicht mehr welche) und meinte, guck mal, wie süß die essen.
Mein Mann und ich haben uns (grinsend) weggedreht, denn die Affen nagten gerade ein paar Küken ab. Das ist eben deren Nahrung.
Den Adlern werden Straußeneier (jedenfalls in der Größe) hingelegt. Und auch bei den anderen Fleischfressern ist die Nahrung oft zu erkennen.