Sohn 10 Monate alt trinkt nichts außer seine Milch

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bienemirja 15.04.11 - 21:17 Uhr

Hallo

Mein Sohn ist nun 10 1/2 Monate alt und er will überhaupt nichts anderes außer seiner Milch trinken. So sieht sein Speiseplan am Tag aus.

Morgens 260ml 1er Humana
Mittags 1 Gläschen 8 Monate und 100ml 1er
Nachmittags GOB
Abends Brei
vor dem Zubettgehen 120ml 1er

Er ist sehr groß. Jetzt schon 80cm.

Aber sonst will ernichts trinken, kein Wasser, Tee oder Saft, egal was ich ihm immer wieder anbiete er will nicht.

Nur irgendwann wird er die Flaschen ja nicht mehr bekommen.

Was soll ich machen oder ausprobieren?
Habt ihr einen Tipp und wie habt ihr das gemacht? Habt ihr das Gleiche Problem?

Liebe Grüße bienemirja

Beitrag von jette1980 15.04.11 - 21:25 Uhr

Kenn das noch von unserem Großen. Immer dabei bleiben. Irgendwann hat Luca sogar recht viel getrunken. Es wird besser.

LG Jette1980

Beitrag von dwietzel 15.04.11 - 21:30 Uhr

hallo
mein sohn ist gleich alt, und ich kenne das sehr gut, nur daß meiner kein fläschchen bekommt, sondern ich immer noch gestillt wird. ich stille ihn morgens voll, zu mittag kriegt er fleischbrei und wird dazu gestillt, obwohl ich ihm jeden tag und das seit er 6 monate ist was zum trinken anbiete zum brei, interessiert ihn nicht. am nt kriegt er meistens obstbrei, und abends einen milchbrei ca 1 std vor dem schlafengehen, und wenn ich ihn bettfertig mache stille ich ihn noch mal. aber trinken tut er nichts, kein wasser, keinen saft, keinen tee, habe schon alles ausprobiert, habe 3 verschiedene trinklernbecher gekauft, nichts genutzt, habe versucht ihn aus einer tasse trinken zu lassen, nicht fuktioniert. mein kinderarzt meinte ich soll etwas gedult haben, wenn der sommer kommt und er durst hat, wird er auch trinken. na dann bin ich mal gespannt...

Beitrag von 110385 16.04.11 - 08:38 Uhr

Hallo!

Kenne das von meiner Tochter auch.

Ich habe dann die Hipp-Säfte verdünnt mit Wasser gegeben. Das hat sie sehr gern getrunken - auch wenn das nicht so gesund ist wie Wasser oder Tee. Da wir aber täglich über 30 Grad hatten, hab ich ihr lieber das als gar nichts gegeben.

Beitrag von sternchen1304 16.04.11 - 11:30 Uhr

Hallo,


Mach dir nicht solche Gedanken, solang seine Verdauung okay ist, hat er doch genug Flüssigkeit.
Immer wieder anbieten, Tee und Wasser, kein Saft, und dann wird er es irgendwann nehmen.
Wir haben ne normale Trinklerntasse, die nimmt Mausi - vielleicht mag Sohnemann bei euch aber gleich ne richtige Tasse oder Glas. Hast das mal probiert?

Ansonsten - stells einfach hin und nimm den Stress aus der Geschichte. Sohnemann merkt doch, dass er unbedingt trinken soll und verweigert dann erst recht!

LG Jana

Beitrag von august-mami 16.04.11 - 13:02 Uhr

Unser kleiner Mann (jetzt 8 1/2 Monate) hat bis vor 2 oder 3 Wochen auch nichts trinken wollen- er hatte dann bereits große Probleme mit dem Stuhlgang (so lange das bei euch noch in Ordnung ist, würde ich mir keine allzu großen Gedanken machen). Naja, jedenfalls haben wir dann alles mögliche ausprobiert- und das einzige was klappt ist dünne Saftschorle (mit Wasser pur und Tee hatten wir keine Chance) und die nicht zimmerwarm, sondern so warm wie seine Flaschenmilch. Seitdem trinkt er manche Tage sogar über 300ml (bekommt ansonsten nur noch eine Milchflasche am Morgen- 230ml).
Vielleicht klappts ja ;-)