querlage + rotlichtlampe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von dagma 15.04.11 - 21:27 Uhr

hallo,
vor ein paar wochen habe ich gepostet, dass mein kind quer liegt, aber immerhin zeigte der kopf damals eine tendenz nach unten. als ich letzte woche mittwoch erfuhr, dass es nun der schädel unten ist, war ich erleichtert.
zwischenzeitlich habe ich mir eine nasennebenhöhlenentzündung eingefangen und muss die linke gesichtshälfte mit rotlicht bestrahlen. mein baby reagiert darauf jedesmal sehr intensiv. es hat sich wieder gedreht. diese woche mittwoch lag es wieder quer bzw. schräg und zwar war der kopf links oben! ich soll jetzt den weg nach unten mit einer taschenlampe weisen, überlege aber, ob ich nicht auch die rotlichtlampe nehme, weil die reaktion darauf so deutlich war. allerdings habe ich etwas angst, dass zu viel rotlicht für ein ungeborenes kind nicht gut ist, obwohl die schützende bauchdecke dazwischen ist. dienstag sehe ich meine hebamme wieder und werde ihr die gleiche frage stellen. vielleicht habt ihr im vorfeld aber schon ideen oder erfahrungen mit dem thema gemacht.
danke im voraus für jede antwort + ein schönes wochenende!

dagma

Beitrag von yuka 15.04.11 - 21:38 Uhr


Hallo,

vom Gefühl her würde ich sagen, dass Du doch erstmal die Taschenlampe ausprobieren solltest. Licht kann ja nicht schaden. Wenn die Maus schon so doll auf das Rotlicht reagiert, obwohl Du es bisher nur im Gesicht angewendet hast, würde ich es am Bauch sein lassen. Außerdem wird es einfach zu warm, es wirkt ja eher punktuell und der eigentliche Sinn ist es ja gerade, dass Rotlicht tief die Wärme ins Gewebe bringt...also ich würds lassen...

Bin mal gespannt, was die anderen so sagen...

LG und schönen Abend,

Yuka mit Elli (2J.) und Babyboy (22ssw)



Beitrag von woogie 15.04.11 - 22:09 Uhr

Hey,

ganz ehrlich? In der 33. SSW würde ich in der Richtung noch gar nichts machen.

LG Stephie